Für Babys kochen – leicht gemacht (mit Verlosung)

978-3-86858-311-3_Cover_BDas Kochbuch „Für Babys kochen – leicht gemacht“ von Lucia Cremer ist vor kurzem bereits in der 3. Auflage erschienen, deshalb möchte ich es einmal vorstellen – und ihr könnt das Buch heute in unserer Verlosung gewinnen.

Eine gesunde Ernährung ist wohl allen Eltern sehr wichtig. Gerade zur Einführung von Beikost und zum „selber kochen“ gibt es erfahrungsgemäß besonders viele Fragen. Das Buch „Für Babys Kochen leicht gemacht“ beantwortet viele dieser Fragen und bietet eine praxiserprobte Sammlung von Rezepten, die Lucia Cremer als Mitbegründerin einer Elternschule und Kursleiterin des Kurses „Kochen für Babys“ zusammengetragen hat.

Lucia Cremer ist Kinderkrankenschwester und Expertin für Babyernährung und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Stillen, Säuglingsernährung und Beikost. Die Tipps und Rezepte für Kinder bis etwa 18 Monate stammen aus eigener Erfahrung und das merkt man auch. Praxisnah ist hier keine Werbefloskel sondern trifft es wirklich gut. Die Rezepte sind nicht nur eine Aufzählung von Zutaten, sondern enthalten oft auch zusätzliche wertvolle Tipps, zum Beispiel:

  • wo man die Zutaten am besten kauft
  • worauf man beim Einkauf achten sollte
  • welche Rezepte ab wieviel Monaten geeignet sind
  • ob stuhlfestigend oder das Gegenteil
  • welche Rezepte neben dem Stillen gut geeignet sind
  • Was man aufwärmen kann und was nicht
  • ganz konkrete Produktempfehlungen

Zwischendurch gibt es immer wieder Tipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen und Vorschläge für Speisepläne und auch spezielle Rezepte für heiße Sommer oder kalte Wintertage und auch bei Krankheit und Verdauungsproblemen.

Die Aufmachung des Kochbuchs finde ich sehr schön übersichtlich und zu allen Rezepten gibt es ein appetitliches Foto – so schön bunt und lecker kann Babybrei aussehen. Rezepte wie Gemüsepfannkuchen, Apfelbrot, Krümelmonster-Kekse, Heidelbeere in Hirse, Himmel und Erde und die vielen Gemüsebreie machen Lust zum Nachkochen. Wer Anregungen zum selber kochen sucht, findet tolle und einfach nachzukochende Rezepte. Der angenehme und unaufgeregte Schreibstil nimmt schnell die Sorge, etwas falsch zu machen.

„Lassen sich sich nicht von Altersangaben in Rezepten und nervigen Bemerkungen der Umwelt nicht verwirren, es ist nicht schlimm, wenn ihr Kind erst später Interesse an fester Kost hat“.

Eltern, die sich zum ersten Mal mit Babyernährung und vielleicht auch mit der Frage ob Gläschen oder „selbst frisch zubereitet“ beschäftigen, finden kompetenten Rat und Motivation, es mit dem selber kochen ruhig zu probieren.

Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, das vielleicht durch die geringe Auflage in einem kleinen Verlag nicht das günstigste ist, sich dafür aber aus der Masse der Kochbücher für Babys durch seine praktischen Tipps und alltagstaugliche Rezepte hervorhebt. Für Babys kochen – leicht gemacht“ ist nicht nur eine Rezeptsammlung, sondern auch ein kompetenter Ratgeber mit Antworten auf viele häufig gestellte Fragen, der Eltern viel Unsicherheit nimmt. Dafür gibt es von uns eine uneingeschränkte Empfehlung.

Die Kinderernährung ist ein Gebiet auf dem die Forschung noch nicht abgeschlossen ist, es gibt hier immer wieder auch neue Empfehlungen. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte und sich über neue Erkenntnisse informieren möchte, kann dies auf der Webseite von Lucia auf babytipps24.de tun oder Lucia auf Facebook folgen. Im Lifeline-Forum könnt ihr auch eure eigenen Fragen zum Thema Babyernährung loswerden.

„Für Babys kochen – leicht gemacht“ ist im Buchhandel oder direkt beim Shaker Verlag oder bei Amazon für 21,- € erhältlich.

Verlosung

Wenn ihr das Buch „Für Babys kochen – leicht gemacht“ gewinnen möchtet, dann einfach unten in das Formular eintragen:

Oops! Wir konnten Ihr Formular nicht lokalisieren.

Die Verlosung läuft bis einschließlich 8. Juli 2011, 24.00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind Teilnehmer mit Wohnsitz in Deutschland. Es ist nur eine Teilnahme pro Person möglich, mehrfache Registrierungen werden nicht berücksichtigt. Schummeln gilt nicht. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinnwerts ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Zufallsgenerator via random.org ausgelost. Die Teilnehmer stimmen zu, im Falle eines Gewinnes mit Vorname und Anfangsbuchstaben des Nachnamens (Beispiel: “Chris S.”) auf Sparbaby.de genannt zu werden.

, , , ,

Antworten auf

  1. Chris 14. Juli 2011 an 19:19 #

    Auslosung des Gewinners: http://www.sparbaby.de/baby/gewinner-babykochbuch-lucia/

  2. Lucia 14. Juli 2011 an 18:14 #

    Hallo,
    ja die gibt es, ich weiß nicht ob ich den Namen nennen darf, das macht Chris bestimmt noch. Das Buch ist auf jeden Fall Unterwegs.
    Viel Spaß beim Kochen.

  3. Iryna 11. Juli 2011 an 22:15 #

    Und? gibt es schon einen Gewinner?

  4. Sabine Fischer 9. Juli 2011 an 17:48 #

    Schade das die Verlosung schon vorbei ist. Meine Freundin hat das Buch und ist total begeistert. Ich werde es wohl kaufen oder die Kopien bestellen, das ist ein tolles Angebot.

  5. Lucia 9. Juli 2011 an 10:18 #

    Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner!

    Habt Ihr schon gesehen?
    Ich biete das Buch auch als Kopien zum Preis von 5 € inklusive Porto an. Einfach eine Email an info@lucia-cremer.de senden.

    Mehr dazu auch, auf babytipps24.de

    LG Lucia

  6. Lucia 9. Juli 2011 an 10:14 #

    Hallo liebe Alena,
    du hast leider Recht, trotz vieler Mithelfer sind immer Fehler vorhanden. Leider kann ich mir keine Lektorin leisten. Das Buch ist deshalb so teuer, weil es in sehr kleiner Auflage erscheint. Mein Verdienst ist wirklich sehr gering und eine Autorin im eigentliche Sinne bin ich gar nicht.

    Ursprünglich war das Buch, auch gar nicht für den Handel gedacht, sondern sollte die Kopien meiner Kursteilnehmer ersetzten. Eine ISBN Nummer hat es erst später bekommen, da die Nachfrage außerhalb von Eschweiler, überraschend groß ist.

    Vielleicht hast du ja Lust, die Fehler im Buch zu markieren und an mich zu senden. Ich sende dir dann kostenfrei ein Neues und du bekommst als Lohn für deine Mühe, den Kaufpreis erstattet.

    LG Lucia

  7. Alena 8. Juli 2011 an 20:21 #

    Ich bin seit einiger Zeit regelmässige Leserin von Sparbaby-Newsletter und bin begeistert von den Tipps, die ich dort immer wieder finde und gerne nutze. Deswegen war mein Vertrauen auch gross genug, um dieses Buch gleich zu bestellen – die Beikost-Zeit steht vor der Tür.
    Was soll ich sagen? Ich bin super enttäuscht :-((. Für ca. 20 € erwartet man doch etwas bessere Lesequalität. Ich habe das Buch nur durchgeblättert und abschnittsweise versucht zu lesen – so viele offensichtliche Rechtschreibfehler verderben jede Leselust. Und das meine ich wirklich nicht weil ich besonders pingelig bin. Ganz und gar nicht. Nur fehlende oder an überraschenden Stellen gesetzte Kommas fallen halt auf. Und solche Sätze wie (Zitat) „Oft wird geschrieben, das Babys nach neuesten Erkenntnissen potentielle Allergene möglichst für kennen lernen sollten und das diese nicht mehr, wie früher Empfohlen, gemieden werden sollen.“, die ganze 4 (vier!) Fehler enthalten, sind echt ein Dorn im Auge. Für 20 € nicht akzeptabel, sorry.

    • Chris 9. Juli 2011 an 00:00 #

      Hallo Alena danke, dass Du Dir die Zeit für eine Rückmeldung genommen hast und deutlich Deine Meinung sagst. Tut mir leid, dass Du von unserem letzten Buchtipp und dem Baby-Kochbuch enttäuscht bist. Bestimmt kannst Du es zurücksenden. Da ich leider selbst kein Experte bin, fließen Rechtschreibung und Grammatik normalerweise nicht in meine Buchrezensionen ein. Ich kann aber gut verstehen, dass Du bei einem Buch für 20 Euro auch möglichst fehlerfreie Texte erwartest und leite Deine Kritik auch an die Autorin weiter – auf das die Rechtschreibfehler in der nächsten Auflage berichtigt werden.

  8. sonja 7. Juli 2011 an 13:38 #

    hallo ihr lieben, wünsche uns allen glück.
    habe schon für meinen vincent 21 monate gekocht ab dem 8. monat und selten gläschen, dann nur lnatura.
    freue mich dann über neue rezepte für meine mira 4 monate, wenn es in 2 monaten losgeht mit der beikost.

  9. Julia 7. Juli 2011 an 11:40 #

    Beim ersten Kind habe ich im ersten Jahr nur Brei in Gläschen gekauft. Wenn man dabei zu Babydream von Rossmann und Babylove von dm greift, kann man nicht viel falsch machen, denn die sind alle Bio und ohne Zucker, Salz usw.

    Als dann der Hunger so groß wurde, dass wir jeden Tag fünf große Gläschen verbraucht haben, habe ich angefangen, Möhren, Kartoffeln, Erbsen und Reis zu kochen und unterzumischen, um die Portionen zu strecken. So kam dann der Übergang zum selbst gemachten Brei von ganz allein. Mit der Zeit habe ich immer weniger püriert bzw. gestampft, bis auch das nicht mehr nötig war.

    Jetzt beim zweiten Kind werde ich vielleicht früher und mehr selber kochen. So ein Buch mit einfachen Rezepten wäre da genau das richtige. *daumendrück*

  10. Angelika 6. Juli 2011 an 20:46 #

    Na das würde super passen.
    Habe gerade mit Brei angefangen und koche auch selber. Da könnten wir schön viel selber machen

    *daumen fest drück*

  11. Nina G. 6. Juli 2011 an 20:44 #

    das würde suuuper passen, meine maus ist gerade 7 monate alt!! :)))

  12. Madlen 6. Juli 2011 an 17:58 #

    Das würde ja perfekt passen. Wir stehen am Anfang der Beikost. Also drück ich allen und vorallem mir die Daumen ^^

  13. Inga 6. Juli 2011 an 14:37 #

    Das Buch hat bei Amazon gute Bewertungen und klingt genau nach dem was ich gut gebrauchen kann.

Schreibe einen Kommentar