Römer Belted Base Gurt-Adapter im Test

Quelle: Römer Baby Safe Belted Base

Römer Baby Safe Belted Base

Im aktuellen Kindersitz-Test der Stiftung Warentest 2009 hat der Kindersitz Römer Babysafe Plus + Belted Base besonders gut abgeschnitten und wurde Testsieger in der Gruppe 0+ (Geburt bis 13kg). Die Stiftung Warentest vergab die Note 1,6 für die Kombination aus Römer Babysafe Babyschale und der Basis und lobte Unfallsicherheit und Komfort. Der ADAC urteilte “gut”. Grund genug, uns die Römer Belted Base mal genauer anzuschauen und euch in einem eigenen Praxistest vorzustellen.

Update 8/2011: Bitte den Produkthinweis von Britax Römer beachten –  bei einigen Autorücksitzbänken kann ein Neigungswinkel-Adapter erforderlich sein. Dieser liegt neueren Produkten bereits bei, Besitzer älterer Isofix- oder Belted Modelle Base können diesen kostenlos beim Kundendienst anfordern.

Was ist eine Belted Base?
Die Belted Base oder auf deutsch etwas sperrig die “gegurtete Basis” ist ein neuer Adapter für die beliebten Kindersitze Römer Babysafe Plus und SHR zur Befestigung des Kindersitzes im Auto mit einem Gurtspann-System. Die Babyschale läßt sich so mit einem Handgriff einfacher und schneller befestigen und auch wieder abnehmen. Zusätzlich wird durch eine Basis auch die Sicherheit nochmal erhöht. Bisher gab es als Basis von Römer nur die Isofix-Base (ca. 120 Euro). Die neue Belted Base passt auch in Autos ohne eingebaute Isofix-Halterungen und kostet nur knapp die Hälfte (ca. 55,- Euro, z.B. bei Baby-Markt oder Mytoys.de)

Unser Test
Wir hatten uns schon Anfang des Jahres für die Belted Base interessiert. Hintergrund war die Tatsache, dass wir uns aufgrund der guten Testergebnisse den Römer Babysafe ausgesucht hatten – und dann aber feststellen mussten, das der Gurt in unserem Auto zu kurz war! Eine Gurtverlängerung kam nicht in Betracht, also musste ein Adapter her, da beim Einbau einer Basis entweder ganz auf den Gurt verzichtet werden kann (Isofix-Basis) oder deutlich weniger Gurtlänge benötigt wird, als bei der normalen Gurtbefestigung (gegurtete Basis).

Leider konnten wir das im Januar noch nicht testen, da die Belted Base zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Handel war. Um so mehr freuen wir uns, dass wir jetzt die Belted Base ausführlich testen konnten.

Römer Baby Safe Belted BaseRömer Baby Safe Belted Base vs Isofix baseRömer Baby Safe Belted Base Spanngurt

Wir haben dabei natürlich auch ein paar Bilder gemacht, oben seht ihr die Belted Base komplett, in der Mitte die Belted Base (auf der Rückbank rechts) im direkten Vergleich mit der Isofix-Base (links) und daneben das Autogurt-Spannsystem im Detail.

Einbau und Handhabung im Familienkombi (Skoda Octavia)
Die Basis muß nur einmal eingebaut werden und bleibt dann im Auto. Der Einbau an sich ist einfach und dauert etwa 5 Minuten, man sollte sich aber schon die ordentlich bebilderte Anleitung im kleinen Handbuch durchlesen, für das es im Boden der Belted Base übrigens ein Fach gibt.

Römer Baby Safe Belted Base Einbau 1Römer Baby Safe Belted Base Einbau 2Römer Baby Safe Belted Base Einbau 3

Die Kurzfassung: Rückenlehne ausklappen, Stützbein ausklappen, Sitz fest auf die Rückbank drücken, Bügel auf, Gurt durch die Spannvorrichtung zum Gurtschloss ziehen, Gurt schliessen, durch die Führung wieder zurückziehen, Spannbügel wieder zu und fertig. Das Prinzip ist einfach, man muss nur aufpassen, dass sich die Gurte nicht verdrehen und dass man das Gurtschloss nicht mit einklemmt.

Die Handhabung ist der größte Vorteil, einmal eingebaut muss man den Gurt nie wieder anfassen, man klickt die Babyschale einfach wie bei einer Ski-Bindung ein und das war’s, umgekehrt genauso. Besonders wenn man öfter mit dem Auto unterwegs ist, spart man sich das Angurten. Die Babyschale sitzt fest auf dem Adapter, die Kombination wirkt sehr stabil. Mit dem Stützbein kann sich auch nichts verschieben, sehr praktisch. Die Rückenplatte bietet noch mal einen extra Schutz. Etwas mehr Sicherheit gewinnt man meiner Meinung nach auch durch die einfachere Bedienung, man kann weniger falsch machen: durch die grünen Markierungen sieht man ob die Babyschale fest eingerastet ist und der Baby Safe passt nur richtig herum auf die Base.

Im direkten Vergleich mit der Isofix-Base kann ich beim Einladen und Ausladen der Babyschale keinen nennenswerten Unterschied feststellen. Beim Isofix-Adapter ist vielleicht der Auslöse-Knopf etwas besser zu bedienen, das kann aber auch Gewohnheit sein, da wir die Isofix-Base schon ein paar Monate in Betrieb haben.

Einbau und Handhabung im Kleinwagen

Auch hier war der Einbau schnell erledigt. Wenn ihr ein Auto mit zu kurzen Gurten habt (das Problem gab es wohl bei einigen Herstellern bis 2004) und der Kindersitz nicht mit dem normalen 3-Punkt-Gurt befestigt werden kann, dann ist die Belted Base vielleicht die Lösung. Die für das Spannsystem der gegurteten Basis benötigte Gurtlänge ist überall vorhanden (einmal bis zum Gurtschloss und zurück), so dass man weder teure Gurtverlängerungen oder Isofix-Halterungen einbauen lassen muss.

Bei älteren KFZ-Modellen ist allerdings die Zulassung zu beachten (mehr dazu s.u. unter Kompatibilität). Was auf dem Foto dank Weitwinkel-Objektiv aussieht wie eine Limousine ist tatsächlich ein ziemlich enger 3-türiger Ford Fiesta. Schwierig ist hier nur – wie bei vielen Kleinwagen – den Kindersitz überhaupt erstmal ins Auto zu bekommen.

Eine Verkäuferin im Babyland hatte uns mal die richtige Technik gezeigt: erst Sitz zurückklappen, dann halb rein klettern, jetzt Babyschale nachziehen und positionieren, festgurten. In engen Autos wie dem Fiesta kann die Belted Base wirklich punkten, weil die ganze Prozedur des richtigen Angurtens im engen Rückraum entfällt. Wenn das Baby schläft, ist auch das Herausnehmen viel stressfreier. Man drückt den Löse-Knopf und kann ohne viel Unruhe und Gerüttel den Kindersitz rausnehmen, feine Sache.

Römer Baby Safe Belted Base Einbau 4Römer Baby Safe Belted Base Einbau 5Römer Baby Safe Belted Base Einbau Detail

Kompatibilität:
Die Belted Base passt für die Römer Kindersitze Baby Safe Plus und SHR. Wichtig sind dabei die Raststangen. Das ist eine Querstrebe aus Metall vorne unten beim Baby Safe. Ältere Modelle des Baby Safe Plus haben diese Raststange nicht immer, deshalb beim Neukauf auf das Modelljahr und die Raststange achten!

Wie alle Kindersitze sind die Römer Babyschalen und die Belted Base nur für den Einbau in bestimmten Fahrzeugen bzw. KFZ-Modellen zugelassen. Die aktuelle KFZ-Typenliste für die Belted Base könnt ihr im Internet als PDF herunterladen.

Da unser alter Ford nicht in der Liste stand, hatte ich vor einiger Zeit schonmal beim Kundenservice von Römer per E-Mail angefragt und dort den Hinweis bekommen, dass die Liste regelmäßig aktualisiert würde. Sehr nett fand ich das Angebot, doch in Ulm (Donau) zur Einbauprüfung vorbeizukommen und unser Auto testen zu lassen, das nenne ich mal Service. Leider ist Ulm etwas zu weit weg, aber wenn jemand von euch sein Auto nicht in der Zulassungsliste findet und aus der Nähe von Ulm kommt, einfach mal beim Römer Kundendienst melden.

Preis:
Der Preis für den Belted Base Gurt-Adapter ist mit ca. 55 Euro Internet-Preis gegenüber der doppelt so teuren Isofix-Basis bezahlbar und das Geld ist aus meiner Sicht in einer Basis für den Kindersitz sinnvoller angelegt als z.B. in Babywippen oder Lauflernhilfen oder anderen Dingen, die man manchmal so anschafft. Günstig gibt es die Belted Base zum Beispiel bei:

Baby-Markt für ca. 50 Euro versandkostenfrei
Mytoys.de für ca. 55 Euro  zzgl. 2,95 Versandkosten
Amazon ca. 60 Euro, versandkostenfrei
(alle Preise inkl. Mwst. Stand Mitte Mai 2011, ohne Gewähr)

Fazit: Komfortabler geht’s kaum. Von uns bekommt die Belted Base eine klare Empfehlung. Wenn man häufig mit dem Auto unterwegs ist, macht der Gurt-Adapter das Leben leichter und man möchte das einfache und schnelle “Einklicken” der Babyschale nicht mehr missen. Die Römer Belted Base bietet vor allem mehr Komfort, aber auch ein Plus an Sicherheit durch den Rückenbügel und die weniger fehleranfällige Handhabung. Ein Muss ist die Belted Base jedoch nicht, der ADAC beurteilte den Kindersitz Babysafe Plus ohne Basis und Befestigung mit normalem 3-Punkt-Gurt ebenfalls als “gut”.

Links:

Hinweis: Der Hersteller Britax Römer hat uns die gegurtete Basis freundlicherweise als Leihgabe für unseren Testbericht zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! Unser Artikel ist in keiner Weise von Britax Römer bezahlt oder beeinflusst, sondern entspricht gänzlich der persönlichen, subjektiven Meinung des Autors.

, , , , , , , , , , , , , ,

Antworten auf

  1. Algida 30. Mai 2011 an 20:39 #

    Danke für den tollen Bericht! Wir suchten gerade nach einer Babyschale für unseren CLK W 208, da der Gurt hinten zu kurz war.

    Für eine Maxi Cosi war zwar der Gurt auf dem Beifahrersitz lang genug – aber erlaubt ist nur eine (Mercedes)-Babyschale mit einer automatischer Kindersitzerkennung. Nur die AKE kann den Airbag auschalten.

    Für unser Auto ist Römer Belted Base Gurt-Adapter DIE Lösung.
    Wir werden so die Babyschale hinten unterbringen können, wo wir das auch benötigen.

    Grüße, Algida

Trackbacks/Pingbacks

  1. Chris - 18. Juli 2009

    Neues von sparbaby.de:: Römer Belted Base Gurt-Adapter im Test http://bit.ly/1tX6oo

Schreibe einen Kommentar