Rückruf: McLaren USA ruft 1 Millionen Buggys wegen Verletzungsgefahr zurück

Update 12.11.2009: inzwischen gibt es eine Stellungnahme von McLaren Deutschland, ein  Sprecher  der  Firma  Maclaren  Europe  Limited  erklärte: „Unsere  Produkte entsprechen hundert prozentig den europäischen Vorschriften und den gesetzlichen Standards und sind sicher.“ Bei diesem Recall handelt es sich nach Auskunft des McLaren Kundendienst um Produkte, welche in Amerika vertrieben werden. Die Europäischen Produkte sind nicht davon betroffen.

Wir versichern unseren Kunden, dass sie ihre bereits gekauften Maclaren Buggys ohne Bedenken weiterhin benutzen können, da sie sowohl in offenem als auch in geschlossenem Zustand sicher sind. Wir haben unsere Bedienungsanleitungen aktualisiert und eine zusätzliche Warnung am Buggy angebracht, damit wir sicher stellen können dass die Eltern ihre Babys beim Öffnen oder Zusammenklappen des Buggys fernhalten. Wir empfehlen unsere Produkte mit derselben Sorgfalt und Vorsicht zu benutzen wie beim Öffnen oder Schliessen einer Autotür oder andere beweglichen Teile, die bei Babyprodukten vorkommen.

Mclaren weist außerdem darauf hin, dass das Verletzungsrisiko bei Verwendung entsprechend der Bedienungsanleitung gleich null ist. *** Update Ende

Der Buggy Hersteller McLaren hat in den USA in einem freiwilligen Rückruf (engl.) sämtliche in den Jahren 1999 bis 2009 verkauften Buggys zurückgerufen. Es besteht die Gefahr, dass Kinder sich beim Zusammenklappen des Buggy die Finger quetschen oder sogar amputieren. Von dem Rückruf betroffen sind die McLaren Modelle:
Volo
Triumph
Quest Sport
Quest Mod
Techno XT
TechnoXLR
Twin Triumph
Twin Techno
Easy Traveller

Besitzer dieser Buggys sind in den USA von der US Kommission für Produktsicherheit angehalten, diese Buggys nicht weiter zu benutzen und sich an McLaren zu wenden, es soll wohl kostenlose Reparaturen bzw. ein Reparatur-Set geben.

Da McLaren diese Modelle auch in Deutschland verkauft, muss man sich natürlich fragen, ob die hier verkauften Buggys auch betroffen sind. Wir haben bereits bei McLaren Deutschland nachgefragt und hoffen auf eine kurzfristige Antwort, die wir dann hier natürlich auch nachreichen werden. (siehe oben)

Für einen Kinderwagen-Hersteller (und betroffene Eltern) ist das natürlich eine Katastrophe, in den USA gehört McLaren zu den beliebtesten Buggys überhaupt, McLaren ist dort unter den Buggys sowas wie Tempo unter den Papiertaschentüchern. Alle in den USA verkauften Buggys der letzten 10 Jahre zurückzurufen, ist für den Hersteller und Erfinder des heutigen Buggy der Super-Gau. Was mich allerdings wundert ist, warum es erst nach 10 Jahren auffällt, dass man sich beim Zusammenklappen des Buggys schlimm die Finger klemmen kann. Das Problem haben vermutlich nicht nur die McLaren Buggys.

, , ,

Antworten auf

  1. Name 6. Januar 2010 an 14:14 #

    Hallo,

    ich war zu der Zeit in den USA. Das Problem ist ein ganz anderes gewesen, als oben beschrieben. Es hat Eltern gegeben, die tatsächlich den Buggy zusammengeklappt haben, während das Kind noch drin saß. Dabei wurde dem Kind die Hand amputiert.
    Mit diesem Hintergrund wissen verstehen sich die Hinweise des Herstellers und die zusätzlichen Hinweise in den Bedienungsanleitungen noch besser.

    GRuß
    Name

  2. Martina 19. November 2009 an 15:47 #

    Hallo,

    Das ist wieder mal typisch Amerika. Die Eltern passen nicht auf und die Firma wird verklagt.

    Ich habe seit 2 jahren einen Quest von Maclren und bin sehr zufrieden damit. habe noch nie probleme gehabt.

    lg

    martina

  3. Susanne A. 11. November 2009 an 15:49 #

    Hallöle, habe grad mal beim Kundenservice angerufen und die haben mir erklärt, dass es eigentlich gar keine richtige Rückrufaktion ist. Es ist so, dass sich wohl ein Kleinkind den Finger geklemmt hat beim zusammen klappen und nun, weil ja Amerika, die Firma aus Angst vor Klagen usw, auf Nummer sicher geht und an alle o.g. Mc Laren USA Modelle – Safty First Schützer verteilt, das ist so nen Stoff, der über den Verschluss gezogen/geklettet wird ;-). Deutsche Modelle sind nicht betroffen, außerdem sagte sie, haben Eltern auch eine gewisse Aufsichtspflicht ;-)

    lg Sanne

    • Katja 23. Januar 2011 an 21:56 #

      Hallo zusammen,

      hat mir jemand, die Telefonnummer von dem Mac Laren Kundenservice (Deutschland) ?

      Danke

      Lg Katja

    • Andrea Fuchs 9. Juni 2011 an 06:55 #

      Hallo,
      suche dringend die Telefonnummer von Mac Laren Kundenservice Deutschland. Haben Sie diese zufällig??

      Viele Grüsse
      Andrea Fuchs

    • Chris 9. Juni 2011 an 09:10 #

      Hallo Andrea, schau mal hier:
      http://de.maclarenbaby.com/kontakt/maclaren-deutschland?lang=de

Schreibe einen Kommentar