Webtipp: Mamikreisel – der kostenlose Online-Flohmarkt für alles rund ums Kind

Seit kurzem ist mit Mamikreisel ein neuer Online-Flohmarkt für Baby- und Kindersachen online. Während man sich bei Ebay mittlerweile in der Weite des Angebots verlieren oder sich über zu viele kommerzielle Anbieter ärgern kann, findet man bei Mamikreisel genau das, was die Seite verspricht. Alles rund um Babys, Kinder, Schwangere, Mütter (und auch Väter!) kann hier getauscht, verkauft und verschenkt werden.

Mamikreisel

Schnell werden Kindersachen zu klein, sind aber noch völlig in Ordnung. Mamikreisel bietet eine gute Möglichkeit, die Kleidung unkompliziert weiterzugeben. Zu welchem Preis oder ob man sie verschenken oder tauschen möchte, liegt dabei ganz im Ermessen des Anbieters. Kindersachen wechseln so von Mama zu Mama und wir haben süße Teile entdeckt, die man so leicht nirgendwo anders findet.

Ihr könnt auf der Online-Tauschbörse für alles mögliche rund um Babys, Kinder, Schwangere und Mamis einstellen und neben Kleidung auch Spielzeug und Zubehör gebührenfrei tauschen, verkaufen, kaufen und verschenken.

Vorteile: Der Vorteil im Vergleich zu anderen Verkaufsplattformen: Sowohl die Anmeldung als auch die Nutzung von Mamikreisel ist kostenlos – ein Online-Flohmarkt ohne Standgebühren und Verkaufsprovisionen nur für privat von privat.

Der Ableger von Kleiderkreisel kommt bei Eltern gut an und wächst rasant – das kommt wiederum der Auswahl und Anzahl an gelisteten Artikeln zugute. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels sind es knapp 50.000 Teile bei Kinderkleidung, viel Auswahl bedeutet auch günstigere Preise für Käufer. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisonen an  ab Juni 2016 fällt für Verkäufer eine Verkaufsgebühr an. Gewerbliche Verkäufer sind nicht zugelassen.

Benutzung: Ihr habt die Möglichkeit, ein Nutzerprofil anzulegen, unbegrenzt Bilder des zu verkaufenden Artikels hochzuladen und dadurch mit Interessenten und anderen Anbietern in Kontakt zu treten. Die Anmeldung und Registrierung ist mit einer E-Mail-Adresse oder auch über Facebook möglich. Wer vielleicht den Mode-Flohmarkt Kleiderkreisel schon kennt, findet sich auch auf Mamikreisel schnell zurecht.

Mamikreisel

(Screenshot Mamikreisel.de)

Um ein bestimmtes Kleidungsstück zu finden, empfiehlt sich die Suchfunktion.  Hier könnt ihr nach Größe, Stadt oder Artikeln, die verschenkt werden, differenzieren. Neue Artikel werden im Katalog immer zuerst angezeigt. Wenn ein Artikel länger als 60 Tage keine Anfrage bekommt, wird er automatisch aus dem System gelöscht. Dadurch bleibt das Angebot immer frisch und interessant. Es gibt auch die Möglichkeit, eine Liste mit Lieblingsartikeln anzulegen.

Über Filter können die Angebote nach Standort, Farbe, Größe, Preis oder Aktualität ähnlich wie in einem Online-Shop sortiert werden. Wünschenswert wäre noch eine Auswahl nach Marken.

Über die Funktion „Anfragen“ könnt ihr mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen. In allen Fällen sind die Mitglieder selbst dafür verantwortlich zu klären, wie hoch die Versandkosten sind und wer sie übernimmt.

Preis-Check: unsere Stichproben bei einigen beliebten Artikeln und der Vergleich mit beendeten Angeboten bei ebay ergeben ein gemischtes Bild. Dadurch, dass Anbieter ihre Preise selbst festlegen, liegt die Erwartung und der Wunschpreis manchmal etwas zu hoch. Auf der anderen Seite sind auch echte Schnäppchen drin – wie bei einem richtigen Flohmarkt sind die Preise oder Tauschgegenstände verhandelbar.

Nachteile: Das macht die Plattform flexibler als ebay, gleichzeitig müsst ihr euch um die Absprache der Versandkosten, die Bezahlung und die Abwicklung komplett selber kümmern – wer schon mal bei ebay gehandelt hat, weiß wie hakelig und zeitaufwendig so eine Kaufabwicklung sein kann. Wie bei jeder vertrauensbasierten Online-Plattform ist etwas gesunder Menschenverstand und Bauchgefühl empfehlenswert. Ein Bewertungssystem soll das Handeln auf Mamikreisel erleichtern.

Neben der Flohmarkt-Plattform könnt ihr im Forum-Bereich andere Eltern kennen lernen und euch über den Alltag mit den Kids austauschen. Im Forum wird über Themen wie Kindererziehung und Ernährung,  über die Vereinbarkeit von Job und Karriere und andere Eltern-Themen diskutiert.

Fazit: Mamikreisel ist eine gelungene Flohmarkt-Plattform für privaten Handel zwischen Eltern. Die Nutzung ist kostenlos. Eltern können nicht nur kaufen oder verkaufen, sondern auch tauschen und sogar wichteln. Die große Auswahl bei Kinderkleidung und Babyausstattung  und die Möglichkeit des Tauschens macht Mamikreisel zu einer interessanten Alternative zu ebay mit hohem Suchtfaktor.

,

Antworten auf

  1. Eva Dorothée 30. März 2016 an 21:56 #

    Mamikreisel kostet ab 8. Juni 2016 10 Prozent vom Verkaufserlös. Hier sind Alternativen mit ihren Vor- und Nachteilen aufgelistet: http://www.mamaclever.de/2015/01/gebrauchte-kinderkleidung-clever-verkaufen/

    • Chris 31. März 2016 an 09:58 #

      Danke für den Hinweis Eva Dorothée – gleich im Text oben aktualisiert. LG Chris

  2. Kiki 26. Januar 2016 an 21:31 #

    Der Artikel ist nicht mehr aktuell. Mamikreisel wird nicht mehr kostenlos bleiben, das System ist unübersichtlich geworden. Und es ist schon lange nicht mehr klein und familiär wie es mal war. Ich rate zu Flohmarkt FOREN

  3. Papi redet mit 8. März 2013 an 00:25 #

    Mami Kreisel ist einfach genial. Die Anmeldung ist wirklich einfach, genau wie das Aufsetzen eines Angebots. Mit den Mitgliedern von Mami Kreisel habe ich bisher auch nur gute Erfahrung gemacht.

    Liebe Grüße, Christian

    P.S.: Schaut gerne auch auf meinen Blog vorbei http://www.nostalgia-pur.de/Blog/

  4. Nadine 24. November 2012 an 09:57 #

    Klasse Artikel. Nutze Mamikreisel nahezu jeden Tag. Die Auswahl ist riiiiiesig und bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Weiter So =)

  5. sims4 23. November 2012 an 21:28 #

    Super, dass Ihr was über Mamikreisel geschrieben habt. Ich nutze die Seite sehr aktiv, denn wo bekommt man denn bei plötzlichem Schneefall z.B. im Oktober günstige Skikleidung für die schon wieder gewachsenen Kids? Bei ebay schnellen die Preise dann hoffnungslos nach oben, naja, und von den Schlangen bei Discountern ganz zu schweigen… Verhandeln läßt es sich wirklich auch gut (bei Dingen, die man nicht morgen schon benötigt), und über die Suchfunktion hat man ganz schnell die Liste aller Artikel aufgerufen und nach Wunsch sortiert.

    Ich kann Mamikreisel nur empfehlen und hoffe, dass noch viele Nutzer ihre Artikel einstellen…

Schreibe einen Kommentar