Fragen und Antworten zur neuen Pampers Active Fit DryMax

Zur gerade eingeführten neuen Pampers Windel Active Fit DryMax bekommen wir immer wieder viele Fragen. Wir hatten nun Gelegenheit, einen Experten zu interviewen, der sich wohl am besten mit Pampers-Windeln auskennt – Dr. Frank Wiesemann ist Leiter der Forschungsabteilung bei Pampers in Schwalbach und beantwortet uns unsere Fragen zur neuen Active Fit DryMax:

Gerade kommt in Deutschland die neue Pampers Active Fit DryMax auf den Markt – was verbirgt sich hinter dem Begriff DryMax?

Dr. Frank Wiesemann: Die DryMax-Technologie ist das Ergebnis über zehnjähriger Forschung. In dieser Zeit wurden über 300.000 Windeln von mehr als 20.000 Babys in aller Welt getestet. Unsere Produktforscher, von denen viele selbst Eltern sind, haben mit Pampers Active Fit DryMax eine neue Windelkonstruktion entwickelt, die es erlaubt, die Windel bei bewährter Pampers-Trockenheit um 20% dünner zu machen.

Woraus besteht der Saugkern genau? Was macht den sogenannten Superabsorber so besonders?

Dr. Frank Wiesemann, Leiter des Pampers Forschungszentrum
(Bildquellen: mit freundlicher Genehmigung von P&G)

Dr. Wiesemann: Ziel der Entwicklung des DryMax Saugkerns war es, eine Windel zu entwickeln, die wesentlich dünner wird, um dem Baby mehr Bewegungsfreiheit zu erlauben, und gleichzeitig die hervorragende Trockenheit von Pampers bietet. Wir haben dies erreicht, indem wir die Zellulose aus dem Saugkern entnommen haben, so dass der Saugkern jetzt nur noch aus einem gelbildenden Material, dem Superabsorber besteht. Dazu mussten wir den Superabsorber weiterentwickeln: Wenn herkömmlicher Superabsorber Urin aufnimmt, bildet er einen Gel-Block, ähnlich wie Gelatine in Götterspeise. Wenn dann eine weitere „Ladung“ Urin auf dieses Gel trifft, wird es nicht mehr aufgenommen, genau wie die Soße auf der Götterspeise auch nicht absorbiert wird. Dieser Effekt wird normalerweise durch die Beimischung von Zellulose verhindert.

Bei unserem Superabsorber wurden die Teilchen so hergestellt, dass sie auch nach Flüssigkeitsabsorption rund bleiben und kein Gel-Block entsteht. Daher können auch weitere „Beladungen“ absorbiert werden, auch wenn keine Zellulose vorhanden ist. Dies ermöglichte es uns, die neue Active Fit DryMax 20% dünner für mehr Bewegungsfreiheit zu machen.

In den USA wurde die neue Windel mit der DryMax Technologie bereits im Frühjahr eingeführt. Sie entwickeln im Pampers Forschungszentrum in Schwalbach unter anderem die deutsche Pampers Active Fit mit DryMax. Gibt es Unterschiede zwischen Baby-Popos in den USA, Deutschland oder z.B. der Türkei? Unterscheiden sich die Pampers Windeln in verschiedenen Ländern?

Dr. Wiesemann: Die Körperfunktionen von Babys in der ganzen Welt laufen gleich ab und der Urin ist sehr ähnlich zusammengesetzt. Daher haben die Pampers mit DryMax in Deutschland auch dieselbe DryMax-Technologie wie die Pampers auf dem US-amerikanischen Markt. Da aber Eltern aufgrund kultureller Unterschiede unterschiedliche Vorlieben haben und auch die Trinkmengen von Kindern sich unterscheiden, unterscheiden sich auch die Produkte von Land zu Land etwas. So enthalten die Active-Fit-Windeln von Pampers in Europa beispielsweise etwas mehr Superabsorber als in den USA, da hier die Wickelgewohnheiten anders sind. Auch enthalten die deutschen Pampers keine Duftstoffe, da die meisten Eltern in Deutschland dies nicht wünschen.

In den USA gab es nach der Markteinführung der DryMax Windeln auch einige Kritik. Wie wird in Deutschland die Hautverträglichkeit der neuen Active Fit DryMax getestet und sichergestellt?

Pampers Forschungszentrum - Hautfeuchtigkeitstest Pampers Forschungszentrum - Hauttest

Dr. Wiesemann: Wie die Vorgängerversion ist auch die neue Pampers mit DryMax sicher und verursacht keine Ausschläge. Wie bei jeder anderen Produktveränderung haben wir vor der Einführung unserer neuen Windel umfassende Sicherheitsbewertungen einschließlich klinischer Tests durchgeführt. Die neue Windel hat alle diese Tests mit Bravour bestanden. Das Produkt pflegt die Haut ihres Babys ebenso wie die Vorgängerversion. Auch zahlreiche unabhängige Experten, Dermatologen und Kinderärzte haben die Sicherheit der Pampers mit DryMax bestätigt. Wir können Ihnen als Eltern die Sicherheit unserer neuen Windeln 100% zusichern.

Wir verstehen aber natürlich, dass Eltern besorgt sind, wenn sie von den Gerüchten aus den USA mit DryMax gehört haben. Doch auch in den USA gibt es von der Mehrzahl der Verbraucher positive Rückmeldungen. Für Windelausschlag, der übrigens nicht so heißt, weil er durch die Windel ausgelöst wird, sondern weil er im Windelbereich auftritt, gibt es viele verschiedene Ursachen. Jedes vierte Baby leidet irgendwann unter Windelausschlag. Die Ursachen sind unter anderem, Ernährungsumstellung, Zahnen oder Infektionen. Also Ursachen, die oft durch die Eltern nicht zu beeinflussen sind. Gute Sauberkeit im Windelbereich und die Verwendung von Windeln mit guter Hauttrockenheit können das Auftreten solcher Ausschläge verringern, Windeln sind also nicht der Auslöser, sondern ein Weg, die Haut des Kindes zu schützen..

Wer kann Testfamilie für Pampers werden und wie läuft so ein Windeltest ab?

Dr. Wiesemann: In unser Forschungszentrum in Schwalbach am Taunus kommen jede Woche über 1000 Eltern mit ihren Babys, um an unseren Verbraucherstudien teilzunehmen. Es gibt verschiedene Testabläufe: Bei vielen Tests bekommen Eltern einmal pro Woche Pampers-Windeln mit nach Hause und werden gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Bei anderen Tests werden Eltern gebeten, mit ihrem Kind für einige Stunden in unser Forschungszentrum zu kommen. Dort bekommt das Kind dann eine Testwindel an und darf für einige Zeit mit anderen Windeltestern spielen. Danach schauen Forscher sich an, ob die Windel die Erwartungen erfüllt hat.

Pampers Forschungszentrum - Spielplatz

Als Testfamilie eignen sich Familien, die in einem Umkreis von ca. 20 km unseres Forschungszentrums wohnen, da ein regelmäßiger Besuch in unserem Forschungszentrum notwendig ist.

Grob geschätzt – wie viele Babys nehmen an den Tests teil, bevor eine neue Windel wie die Active Fit DryMax in die Läden kommt?

Dr. Wiesemann: Pampers mit DryMax ist eine von Müttern und Babys meistgetestete Windel unserer Firmengeschichte. Über 20.000 Babys in aller Welt haben über 300.000 Windeln getestet.

Enthalten die neuen Active Fit DryMax Windeln Parfüme oder Duftstoffe?

Dr. Wiesemann: Nein, in Westeuropa vermarktete Pampers-Windeln enthalten keine Parfüme oder Duftstoffe.

Viele unserer Leser waren mit der alten Pampers Active Fit bisher sehr zufrieden. Besonders das Lochvlies war beliebt, weil es auch flüssigen oder weichen Stuhl – zum Beispiel bei gestillten Kindern – besonders gut aufgenommen hat. Ist die neue Active Fit DryMax auch für diesen Einsatzzweck geeignet?

Dr. Wiesemann: Es freut uns sehr, dass Ihre Leser mit der bisherigen Pampers Active Fit zufrieden waren. Wir bei Pampers sind immer bestrebt, unsere Produkte stetig zu verbessern. Heute ermöglicht die Erfindung der DryMax-Technologie die Herstellung von dünneren Windeln und ist dabei gleichzeitig unsere trockenste Pampers.

Das Lochvlies verbleibt auf der New Baby in den Größen 1, 2 und 3, also den Größen, die von Babys getragen werden, die noch ausschließlich gestillt werden und daher flüssigen Stuhl haben. Hier wird das Lochvliess mit dem neuen DryMax Saugkern kombiniert. Bei der Active Fit, die in der Regel von älteren Kindern mit festerem Stuhl getragen wird, wurde das Lochvlies durch ein Vlies ersetzt, welches es in Verbindung mit dem DryMax Saugkern ermöglicht, die Haut besonders trocken zu halten. Die gute Passform der Active fit verhindert auch das Auslaufen von Stuhl besonders gut.

Wird die DryMax Technologie neben der Active fit zukünftig auch in anderen Windelsorten von Pampers zum Einsatz kommen?

Dr. Wiesemann: Ab sofort werden alle Pampers-Windeln des Typs „Active Fit“ und „New Baby“ mit DryMax ausgestattet sein. Ob in der Zukunft auch andere Pampers-Varianten mit DryMax ausgestattet werden, können wir zur Zeit nicht beantworten.

Im Pampers Werk Euskirchen werden pro Tag mehrere Millionen Pampers produziert und verpackt. In den USA gibt es einen neuen Trend zu Designer-Windeln mit modischen Mustern – testen Sie in Schwalbach auch, wie neue Motive auf den Windeln bei den Kindern (und Eltern) ankommen?

Dr. Wiesemann: Ja, auch das Design von Windeln wird gemeinsam mit Kindern und Eltern entwickelt. Zusätzlich zu den Studien in unserem Schwalbacher Forschungszentrum befragen wir auch Eltern in vielen Ländern, da es oft unterschiedliche Vorlieben aufgrund von kulturellen Unterschieden gibt.

Wohin geht die Entwicklung bei Pampers Windeln, woran forschen Sie als nächstes?

Dr. Wiesemann: Es gibt noch mehrere Bereiche, in welchen sich Eltern Verbesserungen wünschen, wie zum Beispiel die Passform, besserer Hautschutz vor Stuhl oder bessere Umweltverträglichkeit.

Wir danken Dr. Wiesemann für das aufschlussreiche Interview.

, , ,

Antworten auf

  1. Martina 8. November 2014 an 23:04 #

    Herr Wiesemann möchte sich bitte bei mir melden, hab 4 Kinder großgezogen.
    Kenn mich also mit Windeln aus. und habe eine super Idee, bzw
    Produktverbesserung. Wundert mich eigentlich warum „es“ das noch nicht gibt

  2. Katharina 8. September 2010 an 14:59 #

    New Baby Gr. 3 gab es hier in Berlin schon vor einem halben Jahr nicht mehr. Sind dann zunächst auf Baby Dry 3 umgestiegen, aber der „Stillstuhl“ suppte regelmäßig überall raus. Da hat dann nur ein vorzeitiger Wechsel auf die nächste Größe (4) geholfen, obwohl meine Tochter vom Gewicht noch weit entfernt war (unter 6 Kilo). Naja.

  3. Chris 8. September 2010 an 11:42 #

    Die New Baby Gr. 3 ist ja ein echtes Mysterium. Auf der Pampers-Seite ist sie auch gelistet, Dr. Wiesemann als Leiter der Forschung weiß es sicherlich auch, nur im Handel gibt es keine und die Hotline hat ja auch nicht immer die aktuellsten Informationen. Mit der Erklärung von Dr. Wiesemann wäre es eigentlich logisch, wenn es die New Baby als DryMax-Version auch wieder in Gr. 3 gäbe. Vielleicht bekomme ich da noch was raus.

    @Sandra, @FT: wir sind dann auch auf die Baby Dry Gr. 3 ungestiegen und die war auch während der Stillzeit immer ausreichend (und ist auch deutlich günstiger).

  4. FT 8. September 2010 an 09:14 #

    Warum willst Du die New Baby bis 6 Monate benutzen? Wir sind -nachdem die Newborn nicht mehr gepaßt hat- auf Baby Dry umgestiegen (auch voll gestilltes Baby).

  5. sandra 7. September 2010 an 17:52 #

    Hallo :)

    Würde auch gerne wissen, wo man an die New Baby in Größe 3 kommt, da wir wohl bald wechseln müssen.

    Noch eine Anmerkung: Die Kinder werden tendenziell größer; die New Baby 3 geht bis 7 Kilo – wenn man also 6 Monate voll stillt laut Empfehlung, hat das Baby in der Regel die 7 Kilo erreicht oder überschritten. Leider kann man die Windeln meistens nicht bis zu Obergrenze anziehen. Es müsste also auch New Baby in Größe 4 geben…

    • Tanja 7. September 2010 an 21:47 #

      Hallo Sandra,

      wie schon hier geschrieben,wirst du nicht viel Erfolg haben,die New Baby in Gr. 3 in Deutschland zu bekommen.
      Da ich vor einiger Zeit auch das Problem hatte,dass die Gr. 2 nicht mehr passte und ich nirgends die Gr. 3 gefunden habe,habe ich Pampers kontaktiert und die erklärten mir,dass der Verkauf dieser Größe zu gering war,so dass diese in Deutschland nicht mehr zu bekommen sind.
      War auch sehr enttäuscht.

      Viele liebe Grüsse
      *Tanja*

  6. kaethe 7. September 2010 an 13:49 #

    Hallo,
    ich habe noch ein Megapack (102 Stück) von den alten Active Fit. Falls da jemand interesse dran hat, verkaufe ich dieses für 23 € in Karlsruhe-Durlach. Mir sind die neuen Active Fit inzwischen doch lieber…..

  7. Kathi 7. September 2010 an 13:18 #

    Im Ausland, z.b. in Holland gibt es Newborn Größe 3 noch im Laden zu kaufen ganz normal. Vielleicht war die Nachfrage in Deutschland zu gering? Keine Ahnung, aber generell gibt es das schon noch.

  8. Sarah 7. September 2010 an 13:01 #

    Danke Chris für das interessante Interview, es war bestimmt auch spannend für dich im Pampers-Zentrum, oder?

    Newborn Größe 3 gibts übrigens gar nicht mehr. Weiß das der gute Pampers-Mann nicht oder wird Größe 3 wieder eingeführt?? *grübel*

Schreibe einen Kommentar