Rückruf: Babyschuhe von C&A

C&A ruft Babyschuhe aus Leder zurück, in denen die Substanz Chrome (VI) nachgewiesen wurde, die Allergien auslösen kann. Die Krabbelschuhe wurden seit September 2010 verkauft. C&A bedauert, dass die Babyschuhe trotz der Qualitätskontrollen in den Handel gelangt ist  und entschuldigt sich bei seinen Kunden. Vom Rückruf betroffen sind diese Modelle:

cunda-babyschuhe-rueckruf5 cunda-babyschuhe-rueckruf4 cunda-babyschuhe-rueckruf3 cunda-babyschuhe-rueckruf2 cunda-babyschuhe-rueckruf

(Produktfotos: C&A)

Betroffene Eltern werden gebeten, die Schuhe nicht weiter zu verwenden und gegen Erstattung des Kaufpreises oder Ersatz zurückzugeben. Weitere Informationen zum Rückruf findet ihr auf der dazu eingerichteten Info-Seite von C&A.

, , , , ,

Antworten auf

  1. Sabine 15. Februar 2011 an 11:48 #

    Ich hatte die Schuhe für meine Tochter gekauft – in der kleinsten Größe als „Babydeko“. Ich hab sie gestern zurückgebracht und neben dem Kaufpreis gabs sogar noch einen 10€-Gutschein dazu. :-)

  2. Blogolade 12. Februar 2011 an 11:01 #

    uh oh, nicht gut.

    Mein Sohn hat gestern ganz neue Krabbelpuschen bekommen. Handgenäht aus Ecopell-Leder, die Näherin kennt sogar die Kühe, die das Leder liefern, persönlich ;) Entweder man bestellt nach Größe oder man lässt eine Maßanfertigung machen. Der Service ist super!

    Ich kann die Puschen uneingeschränkt empfehlen, die sind auch draußen geeignet, nur für Pfützen braucht man weiterhin Gummistiefel (und im Winter für Laufkinder richtige Schuhe)

    Fast vergessen: http://www.schnegg-schnack.de ist die Seite.

Schreibe einen Kommentar