Rückruf-Aktionen bei Babyartikeln

Jede Woche werden in Europa mehrere Kinder- oder Babyprodukte von den Herstellern entweder freiwillig aufgrund von möglichen Gefahren zurückgerufen oder von den Verbraucherschutzbehörden wegen erwiesener Risiken aus dem Verkehr gezogen.

Broken cat
Creative Commons License photo credit: mnsc

In den letzten Wochen fiel vor allem der Discounter KIK durch mehrere Rückrufe auf:

11.05.2010, KIK
Rückruf eines Plüschküken. ca. 10cm, es besteht Erstickungsgefahr durch Kleinteile, das Küken wird laut Informationen von Cleankids ausschliesslich von KIK vertrieben

10.05.2010, Eichhorn
Simba Dickie: Eichhorn Holzpuzzle „Lernuhr“, Rückruf vom Hersteller wegen verschluckbarer Kleinteile – siehe dazu das Update bei Cleankids

03.05.2010, Deichmann
Deichmann ruft die Kinder-Fußballschuhe Art.Nr. 1.720.522 in der Farbe orange zurück, der Schuh enthält einen Stoff, der möglicherweise Hautreizungen verursachen kann.

26.4.2010, KIK:
Wooden Magnetic Holder, Magnet-Bastelset – enthält Formaldehyde, freiwilliger Rückruf

21.4.2010, KIK:
Babyspielset Lighthouse (Leuchtturm Stapelbecher), verschluckbare Kleinteile

16.04.2010, TK Maxx
Babytragebeutel Sling Rider, Erstickungsgefahr, weitere Infos hier und bei der Stiftung Warentest

30.3.2010, KIK
Rückruf eines Babybestecks, zerbrechlich, Verschluckungsgefahr, weitere Infos

Linktipp für weitere Infos: das Eltern-Magazin cleankids.de berichtet regelmäßig und sehr aktuell über Produktrückrufe und Verbraucherthemen.

Wir beobachten die entsprechenden Informationsseiten der EU, der Verbraucherschutzbehörden in Deutschland und die Presseverteiler der Unternehmen und haben auch schon öfter mal über Rückrufe berichtet. Da meist allerdings nur vergleichsweise wenige Leser direkt von Rückrufaktionen betroffen sind, möchte ich euch an dieser Stelle mal fragen:

Möchtet ihr bei uns regelmäßig – etwa ein Mal im Monat – über aktuelle Rückrufe bei Produkten für Kinder informiert werden? Ihr könnt hier oder in den Kommentaren abstimmen:

[polldaddy poll=3134737]

Oft bekommt man Rückrufe oder Warnhinweise gar nicht mit, gerade bei Artikeln von den Discountern. Aber auch bei Markenherstellern ist man normalerweise ja nicht unbedingt auf den Newsletter-Verteilern eingetragen (wenn man nicht gerade ein Baby-Blog schreibt). Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass eine Rückruf-Übersicht hier bei uns im Blog so ca. alle 14 Tage oder monatlich vielleicht eine ganz nützliche Sache ist. Newsletter-Abonnenten bekommen natürlich alle Infos auch per E-Mail. Was meint ihr?

Vielen Dank für euer Feedback!

, , ,

Antworten auf

  1. Jenny 23. August 2010 an 22:09 #

    Hallo Ihr Lieben,
    also ich bin erschrocken, das ich von den ganzen Rückrufaktionen nichts mit bekommen habe. Ich finde es deshalb umso wichtiger, das man darüber informiert.Und auch aufmerksam gemacht wird. Einmal im Monat, wäre echt klasse.So wäre mal immer auf dem neusten stand. Super Idee. bin dafür!!!!!!

    Lieben Gruß
    jenny

  2. ines 15. Mai 2010 an 10:24 #

    Auch bei Netto läuft derzeit eine Rückholaktion. Dabei handelt es sich um Faschingskostüme. An der Kasse hängt ein kleines, unscheinbares Plakat. Ich finden Deine Idee gut!

  3. Chris 14. Mai 2010 an 21:08 #

    Das nenne ich ja mal ein klares Voting, 99% sind für Rückruf-Infos. Vielen Dank für das viele positive Feedback von euch! Wir werden ab jetzt regelmäßig etwa ein mal im Monat die aktuellen Rückrufe bei Kinderprodukten zusammenfassen. Ich hab uns beim europäischen Frühwarnsystem Rapex um eine offiziellen Nutzungserlaubnis beworben, hoffentlich dürfen wir dann bald auch Fotos der betroffenen Produkte verwenden.

    @Cathrin: ja, die Firmen sind mit ihren Rückrufen oft sehr uneinsichtig und „freiwillig“ sind die Rückrufe auch selten, Infos auf den Webseiten der Hersteller oder Händler sucht man oft vergeblich. Ich war auch überrascht, was da alles jede Woche so dabei ist und wie krass manchmal die Rückrufgründe sind.

  4. Cathrin 14. Mai 2010 an 15:53 #

    Einmal monatlich fände ich solch eine Übersicht auch super. Denn gerade die Discounter sind ja dafür bekannt, diese Rückrufaktion nicht öffentlichkeitswirksam „anzupreisen“. :-( Ich war ja erstaunt, als ich mal bei Stiftung Warentest ein paar Rückrufaktionen veröffentlicht sah, wer da alles dabei steht….

  5. Tanja 14. Mai 2010 an 13:22 #

    Ich empfinde es auch als sehr hilfreich,diese Informationen zu erhalten,habe sofort abgestimmt ;-)
    Danke,dass ihr uns immer so gut auf dem Laufenden haltet :-) !!!
    Eure Seite zu besuchen,gehört zu meinem täglichen Internet-Besuch ;-) !

  6. melli 14. Mai 2010 an 12:55 #

    Danke für den Cleankids-Link. Ist gleich in die Lesezeichen gewandert.

  7. Ann 14. Mai 2010 an 11:41 #

    Regelmäßig wäre super!

    Ich schaue zwar immer mal wieder auf http://www.produktrueckrufe.de nach, was es Neues gibt, aber man vergisst es doch oft. Und den Newsletter lese ich immer!

  8. Niki 14. Mai 2010 an 11:29 #

    ich finde es auch eine gute idee!

  9. Blogolade 14. Mai 2010 an 10:56 #

    Oh, das mit den Rückrufen ist eine super Sache, ich bin dafür! :)

Schreibe einen Kommentar