Gute und günstige Sonnencremes für Kinder im Test

Besonders für zarte Baby- und Kinderhaut ist im Sommer ein guter Sonnenschutz sehr wichtig, da die Haut von Kindern ihren Schutz gegen schädliche UV-Strahlung erst noch entwickeln muß. Die Tests verschiedener Sonnencremes und Sonnensprays für Kinder in den letzten Jahren haben immer wieder gezeigt, dass guter Schutz dabei nicht teuer sein muß. Discounter-Produkte und Drogerie-Eigenmarken schneiden im Test oft ebenso gut oder sogar besser ab, als teure Sonnenschutzmittel für Kinder aus der Apotheke.

Sonnencreme für Kinder im Test 2015 (© Thinkstock)

Sonnencreme für Kinder im Test 2016 (© Thinkstock)

Wir haben die Ergebnisse der aktuellsten Sonnencreme-Tests der Stiftung Warentest und den neuesten Test der Öko-Test für euch zusammengefasst. Hier erfahrt ihr, welche Sonnenschutzmittel für Kinder gut und empfehlenswert sind – und welche im Test nur mit mangelhaft bewertet wurden:

Sonnencreme für Kinder im Test der Öko-Test (6/2015)

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat in der Ausgabe 6/2015 Sonnenschutzmittel für Kinder unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 23 Produkte untersucht. Im Test von Kinder-Sonnencreme der Öko-Test gab es viel Licht und nur wenig Schatten. Von den 23 getesteten Produkten erreichten 17 die Note befriedigend oder besser. Allerdings bekamen auch drei Produkte ein „mangelhaft“, eines sogar ein „ungenügend“.

Erstmals bezog die Öko-Test in ihrem Urteil die Verwendung von entzündungshemmenden Substanzen in ihr Urteil mit ein. Stoffe wie Aloe Vera oder Calendula sind an sich nicht schlecht für die Haut. Problematisch ist allerdings, dass sie die Hautrötung bei einem Sonnenbrand hinausschieben können. So tritt erst einmal keine Hautrötung nach Ablauf der Schutzwirkung ein, ohne das ein Sonnenbrand verhindert wird. Außerdem untersuchte die Öko-Test die Sonnenschutzmittel für Kinder auf PEG-Derivate, halogenorganische Verbindungen und Paraffine sowie Erdölprodukte und Silikone.

Die Ergebnisse: diese Sonnencremes sind gut

Testsieger und einziger Sonnenschutz mit der Bewertung „sehr gut“ wurde die Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam LSF 30 von dm Drogeriemarkt. Weitere 5 Sonnencremes erhielten das Testurteil „gut“, 11 immerhin noch das Urteil „befriedigend“. Zwei Sonnenschutz-Sprays erhielten das Urteil „ausreichend“. Wegen bedenklicher Inhaltsstoffe bekamen drei Sonnenschutzmittel die Bewertung „mangelhaft“, eines sogar das Urteil „ungenügend“.

öko test gewinner

Links der Testsieger von Alverde, zusammen mit zwei weiteren gut bewerteten Sonnencremes für Kinder von Ladival und Bübchen

Das gut nicht unbedingt teuer bedeutet zeigt sich auch in diesem Test. Alle günstigen Produkte, auch die der Discounter, erreichen im Test mindestens das Urteil „befriedigend“. Auch der Testsieger von Alverde zählt noch zu den günstigen Produkten.

öko test mangelhaft

Nur ein „mangelhaft“ gab es für diese Sonnenschutzmittel von Eucerin, Daylong und Garnier Ambre Solaire

 

Sonnenschutzmittel für Kinder im Test in der Öko-Test 06/2015:

  • Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam LSF 30 (Dm) – sehr gut
  • Bübchen Sensitive Sonnenlotion LSF 50+ (Bübchen) – gut
  • Ladival Sonnenschutz Milch Für Kinder 50+ (Stada (Apotheke)) – gut
  • Lavera Sun Sensitiv Sonnencreme LSF 30 (Laverana) – gut
  • Elkos Sun Kids Sonnenspray Sensitiv 30 (Edeka) – gut
  • Eco Cosmetics Baby & Kids Sonnencreme LSF 50+ (Eco Cosmetics (Naturwarenladen)) – gut
  • Cien Sun Sonnenspray für Kids LSF 30 (Lidl)
  • Dado Sens Sun Kids Sonnen- Creme UVA 30 (Dado- Cosmed)
  • Eau Thermale Avène Kinder- Sonnenspray 50+ SPF (Pierre Fabre (Apotheke))
  • Lavozon Sonnenmilch Für Kinder 30 (Müller Drogeriemarkt)
  • Nivea Sun Kids Pflegendes Sonnenspray 30 (Beiersdorf)
  • Ombia Sun Kinder Sonnenmilch 30 (Aldi Süd)
  • Ombra Suncare Sonnen Creme Kids 50 (Aldi Nord)
  • Ream Sun Care Kinder Sonnenmilch 30 (Ream)
  • Sun Ozon Sonnenmilch Kids 30 (Rossmann)
  • Sundance Kids Sonnenspray LSF 30 (Dm)
  • Todaysun Kids Sonnenspray 50 (Rewe)
  • Vichy Idéal Soleil Sonnenschutz- Spray für Kinder SPF 50+ (Vichy (Apotheke))
  • La Roche- Posay Anthelios Dermo- Kids Spray 50+ (La Roche- Posay (Apotheke))
  • Daylong Kids Sonnenschutz- Lotion SPF 30 (Spirig (Apotheke))
  • Eucerin Kids Sun Spray 50+ (Beiersdorf (Apotheke))
  • Garnier Ambre Solaire Kids Sonnenschutz- Milch 30 (Garnier)
  • Bioderma Photoderm Kid Sonnenmilch für Kinder SPF 50+ (Bioderma (Apotheke))

Den vollständigen Test und Artikel gibt es in der Öko-Test Ausgabe Juni 2015 im Handel oder online als ePaper unter Öko-Test.de

Sonnencreme für Kinder im Test der Stiftung Warentest 2014

In der Ausgabe von Juli 2014 testet Stiftung Warentest 19 verschiedene Sonnencremes für Kinder. Untersucht wurden Cremes mit hohem bis sehr hohem Schutz. Preislich bewegten sich die Produkte zwischen 2 Euro und 23,20 Euro pro 100 ml. Immerhin 10 der gestesteten Cremes schneiden mit einem „gut“ ab, darunter auch einige der günstigsten Produkte. Die Sun Kids pflegende Sonnenmilch von Nivea liegt im Test mit der Note 1,9 ganz vorn. Weitere sieben Schutzmittel erhalten von den Testern ein „gut“ – allerdings waren vier der Mittel nicht wasserfest.

Life

photo credit (Flickr/ Creative commons licence): DarrelBirkett

Unter den „gut“ getesteten Sonnenschutzmitteln war unter anderem die Sonnenschutzmilch für Kinder von Ladival, das Sonnenspray Cien Sun von Lidl, aber auch die Sonnenmilch von Rossmann und das Kids Sonnenspray Sun Dance von dm. Ein „befriedigend“ erhielten z.B. die Creme von dm Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam Bio sowie die Bübchen Sensitive Sonnenlotion für emp­findliche Babyhaut und die Lavera Baby & Kinder Sonnen­creme Bio.

Sonnencreme für Kinder im Test 2014 (© Thinkstock)

Sonnencreme für Kinder im Test 2014 (© Thinkstock)

Die Hersteller Ream und Avène erhielten im Test nur ein mangelhaft. Verlierer im Test ist die Ream Suncare Creme, denn sie kann den auf der Verpackung versprochenen UVA- und UVB-Schutz nicht einhalten. Außerdem ist die Creme beim Auftragen so zäh, dass sie sich sehr schlecht verteilen lässt. Kaufen kann man die Ream Suncare Creme beispielsweie in Kaufland- oder Mäc Geiz-Filialen. Auch das Schutzmittel von Avène erreicht keinen ausreichenden Schutz vor UVA-Schutz. Die UVA-Strahlung ist für frühzeitige Hautalterung und Faltenbildung verantwortlich. Avène setzt auf die Filtersubstanz Titandioxid, ein erprobtes Mittel aus der Naturkosmetik, das bei der Creme von Avène jedoch nicht den angegebenen UVA-Schutz erzielt.

Testsieger – von günstig bis mittleres Preissegment

  • Nivea Sun Kids pflegende Sonnenmilch – Note 1,9
  • Lidl / Cien Sun Sonnen­spray für Kinder – Note 2,1
  • Müller Sonnenmilch für Kinder – Note 2,1
  • Ross­mann / Sunozon Sonnenmilch Kids – Note 2,1
  • dm / Sun Dance Kids Sonnen­spray – Note 2,3
  • Nivea Sun Kids Pure & Sensitive Sonnen­spray – Note 2,2
  • Hipp Sonnenmilch Ultra-Sensitiv Baby Sanft – Note 2,3

Ebenfalls gut, aber teuer

  • Ladival Sonnenschutz Milch für Kinder 50+ – Note 2,1
  • Eucerin Kids Sun Lotion – Note 2,2

 Ältere Tests Sonnencremes für Kinder: Stiftung Warentest – Tests von Juni 2010 und Juli 2011

(Juli 2011) Die Stiftung Warentest hat Sonnenschutzmittel in ihrer gerade erschienen Ausgabe Juli 2011 getestet. In diesem Jahr wurden Sonnencremes für Erwachsene getestet, einen speziellen Test mit Sonnencreme und Sonnensprays für Kinder gab es erst im vergangenen Jahr in der Stiftung Warentest 7/2010. Damit die vielen guten Hinweise und Erfahrungsberichte in den Kommentaren nicht verloren gehen, habe ich den Sonnencreme-Test aus dem Vorjahr aktualisiert und ergänzt, die meisten getesteten Sonnencremes sind weiter im Handel erhältlich.

Regelmäßig und reichlich mit Sonnencreme eincremen (© Thinkstock)

Regelmäßig und reichlich mit Sonnencreme eincremen (© Thinkstock)

(Juni 2010) Der Sonnencreme-Test kommt uns wie gerufen. Wir haben jetzt für unseren 18 Monate alten Sohn schon die dritte Sonnencreme ausprobiert, von 2 Produkten bekam er sofort roten Ausschlag – eine gute und verträgliche Sonnencreme zu finden, ist nicht ganz einfach – das es nicht nur uns so geht, zeigen eure vielen Kommentare. Die Auswahl ist groß und die Preisunterschiede zwischen Sonnencremes z.B. aus der Apotheke und vom Discounter sind extrem. Pro 100 ml Sonnencreme für Kinder kann man 1,20 Euro (ALDI Süd) oder 21,00 Euro (Ultrasun) ausgeben.

Die gute Nachricht aus dem aktuellen Sonnencreme-Test:

  • 12 von 20 getesteten Sonnenschutzmitteln sind gut
  • unter den besten Sonnencremes sind sehr günstige von Drogerien und Discountern
  • die teuersten sind nicht die besten

günstige Testsieger

Zu den gut getesteten und gleichzeitig günstigen Produkten gehören diese Sonnencremes für Kinder:

  • dm Sun Dance Kids Sonnenmilch LSF 30 (dm), ca. 3,95 Euro
  • alando Sun Sonnenspray LSF 30 (Ihr Platz), ca. 3,90 Euro
  • Cadeavera Sun Sonnenmilch für Kinder LSF 30, (Müller), ca. 2,65 Euro
  • Cien Sonnenspray für Kinder LSF 30 (Lidl), ca. 5,00 Euro
  • Ombia Sun Sonnenmilch Kids, (ALDI Süd), ca. 2,99 Euro
  • Barbuda Sun Kids Sonnenspray, (Norma) LSF 30, ca. 5,00 Euro
  • Bübchen Sonnenmilch, LSF 30, ca, 5,95 

Alle genannten Produkte gehören zu den besten Sonnenschutzmitteln für Kinder im Test mit dem Testurteil “gut” – ein sehr gut wurde nicht vergeben.

Die ALDI Nord Sonnenmilch Ombra Sun Care für Kinder ist rezepturgleich mit der “guten” Ombia Sonnenmilch Kids bei ALDI Süd. Das ALDI Nord Ombra Sun Sonnenspray für Kinder bekam dagegen nur ein befriedigend – die Abwertung erfolgte hier vor allem wegen der mangelhaften Wasserfestigkeit, Lichtschutzfaktor und UVB/UVA-Verhältnis waren auch hier gut.

Empfindliche Haut

Es ist zwar gut zu wissen, dass man für Kindersonnencreme keine Wucherpreise zahlen muss. Allerdings hilft uns der Test bei unserem Ausschlag-Problem auch nicht so weiter, wie ich gehofft hatte. Sonnencremes enthalten alle möglichen Inhaltsstoffe, Parfüme, Nanopartikel usw. – wir haben zum Beispiel die “gute” ALDI Süd Sonnenmilch verwendet und trotzdem hat unser Kinder Hautirritationen davon bekommen. Bei Kindern mit empfindlicher Haut muss man hier eventuell etwas probieren, eventuell kann auch der Kinderarzt was empfehlen.

Gerade für Babys sind Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor wichtig (© Thinkstock)

Gerade für Babys sind Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor wichtig (© Thinkstock)

Gratisproben Sonnencreme für Kinder?

Die Beratung in der Apotheke endet nach meinen bisherigen Erfahrungen immer in der Empfehlung der 20 Euro Sonnencreme. Sobald man was von Kind und empfindlicher Haut sagt, blitzen bei den Apothekern die Euro-Zeichen in den Augen. Trotz oder wegen des hohen Preises gibt es in den Apotheken meist noch nicht einmal Proben, so dass man oft die Katze im Sack kaufen muss. Da lohnt es sich dann schon, einfach die oben genannten günstigen Hausmarken der Drogerien und Discounter durchzuprobieren.

Update:  eine kostenlose Probe Ladival Sonnencreme für Kinder oder auch für allergische Haut könnt ihr euch (innerhalb Deutschlands) auf der Ladival Webseite anfordern.

Welcher Lichtschutzfaktor?

Sehr hohe Lichtschutzfaktoren LSF 50+ müssen nur bei sehr hellhäutigen Kindern sein, alle anderen sind mit LSF 30 gut geschützt.

Wasserfest?

Egal ob wasserfest oder nicht, nach dem Baden sollte man neu eincremen. “Wasserfest” heisst eigentlich, dass ein Sonnenschutzmittel nach 2×20 Minuten Baden noch die Hälfte des angegebenen Lichtschutzfaktors bietet. Viele Sonnencremes schaffen dies aber nicht.

Sonnenschutzmittel für Fortgeschrittene

Zum Thema Sonnenschutz für Kinder könnte man noch viel weiter ausholen, an dieser Stelle würde das aber unseren Rahmen sprengen. Wer sich weiter informieren möchte, findet hier zusätzliche Quellen:

Tipp: der vorangegangene Test von Sonnenschutzmitteln für Kinder aus der Stiftung Warentest 2008 ist inzwischen kostenlos als PDF zum Download verfügbar und enthält gute Tipps. 5 der aktuell getesteten guten Sonnencremes für Kinder waren auch 2008 schon dabei und auch damals schon gut – ob sich seit 2008 viel geändert hat ?

Der aktuelle Sonnencreme-Test ist gerade in der Juli Ausgabe 2010 der Stiftung Warentest erschienen und auch online gegen Gebühr (0,75 €) verfügbar. Die Testtabelle enthält auch Angaben zu den Inhaltsstoffen, was für Eltern von Kindern mit empfindlicher Haut vielleicht ganz nützlich ist.

Auch die Ökotest hat im Mai 2010 Sonnenschutzmittel (nicht speziell für Kinder) getestet, der Artikel ist ebenfalls gegen Gebühr online erhältlich.

weitere Linktipps zum Sonnenschutz für Kinder:

Im letzten Sommer hatten wir in einem extra Artikel Sonnenschutz für Kinder – die 10 wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Kindergesundheit: Sonnenschutz
Das Familienhandbuch zum Thema Sonnenschutz für Kinder
Kind und Sonne
Für Kinder: Mit heiler Haut durch den Sommer (PDF-Broschüre)

, , , , , , , ,

Antworten auf

  1. Christiane 13. Juli 2016 an 14:29 #

    Sorry, aber dieser Test von Ökotest ist dieses mal wirklich Schrott! Cremes werden wegen Inhaltsstoffen wie Calendula etc um einen Punkt abgewertet. Die Produkte mit bedenklichen Filtern wie Octocrylene oder Nanopartikeln erhalten aber ebenfalls nur einen Punkt Abzug und werden noch mit „gut“ bewertet! Das kann nicht sein…wo ist denn die gut alte kritische Ökotest geblieben, die sich noch traute bedenkliche Produkte auch mal berechigterweise abzuwerten. Auf solche Tests können Verbraucher gerne verzichten.

  2. Neda 6. Juli 2016 an 20:23 #

    Hello. What I didn’t understand from this article is how are those sunscrenes tested. In dm drogeries i found few of this products and they have either parabens or nano particles in it and here I see those are rated as good. The other question is, how is it possible to tell from which year is a product on shelf, and are the products in all markets (countries) the same.

    • Innej 11. Juli 2016 an 10:52 #

      I´m not shure if this is the correct test results that sparbaby published. I´m wondering, too. This can´t be right!

    • Marie 11. Juli 2016 an 14:29 #

      Hallo Neda, hallo Innej, Wir testen keine Sonnencremes. In dem Artikel geben wir lediglich die Ergebnisse der Ökotest, sowie der Stiftung Warentest wider. Alle Ergebnisse könnt ihr hier noch einmal ausführlich nachlesen:
      http://www.sparbaby.de/link/oeko-sonne
      http://www.sparbaby.de/link/test-sonne
      Viele Grüße
      Marie von Sparbaby

  3. Dabzi 13. Mai 2016 an 18:33 #

    Hallo .kann mir jemand sagen ob alverde kinder auch für babys geeignet ist.meine kleine verträgt die kleine elfe für babys überhaupt nicht..Und ob man generell alle sonnencremes für babys nehmen kann? Meine kleine e ist jetzt 8 Monate alt danke

Schreibe einen Kommentar