Neujahr-Countdown des G+J Verlag: letzter Tag für Höchstprämie

Update: ***Wenn man direkt über die Seite des Verlags (DPV) geht, gibt es im Moment immer noch die 30,- Euro Barprämie –  auf der eigentlichen Eltern Countdown-Aktionseite sind es schon nur noch 25,- Euro. Das ist sicherlich ein Preisfehler, der bald behoben wird – offenbar wurden die Prämien-Details auf der DPV-Homepage noch nicht aktualisiert. Im Moment kann man dadurch noch die vollen 30 Euro bekommen, das gleiche gilt für andere Zeitschriften. Danke für den Tipp an Renate! ***

Erinnerung: der 10. Januar ist für die Magazine ELTERN und ELTERN Family der letzte Tag, um noch die Höchstprämien mitzunehmen. Der Neujahrs-Countdown beim G+J Jahr Verlag ist wohl die Schnäppchen-Aktion des Monats. Wenn die Bargeldprämie in der Familie bleibt, bezahlt man z.B.  für die ELTERN mit 3,60 Euro im Jahr nur soviel, wie sonst etwa für eine einzelne Ausgabe.

Eltern Abo günstig bei Neujahrscountdown von G+J

bis 10.01. 2009
ELTERN abzgl. 30 Euro Bargeldprämie = 3,60 Euro  im Jahr
Eltern Family abzgl. Bargeldprämie = 6,20 Euro im Jahr

bis 19.01.2009
ELTERN abzgl. 25 Euro Bargeldprämie = 8,60 Euro  im Jahr
Eltern Family abzgl. Bargeldprämie = 11,20 Euro im Jahr

Es gibt auch viele andere Magazine aus dem G+J Verlag so günstig. Wie der Neujahrscountdown funktioniert und was man genau machen muss, hatten wir vor ein paar Tagen hier schonmal beschrieben. Dazu noch eine Ergänzung – es gibt keine Bestätigung per E-Mail. Man bestellt das Abo direkt beim Verlag und bekommt dann vom Kunden-Service der jeweiligen Zeitschrift die Auftragsbestätigung per Post. Bei uns hat es etwa eine Woche gedauert, bis die Abo-Bestätigung für die ELTERN kam.

, , , ,

Antworten auf

  1. Claudia 15. Januar 2010 an 14:45 #

    Ich hatte auch so um den 29.12. herum bestellt, bis jetzt ist aber immer noch keine Bestätigung gekommen! Find ich etwas ominös; immerhin hab ich da ja meine Bankverbindung und andere sensible Daten angeben müssen. Ich frag mich auch, wozu man die E-mail-Adresse angeben musste, wenn die es noch nicht mal schaffen, die Bestellung kurz per E-mail zu bestätigen…

  2. Uliku 12. Januar 2010 an 19:40 #

    Vor einem guten Jahr habe ich auch so eine Aktion mitgemacht und auch sehr wenig für ein Jahr ELTERN bezahlt. Aber rückblickend muss ich leider sagen, selbst das war noch zuviel. Hätte ich den vollen Preis bezahlt, hätte ich mich schwarz geärgert, so habe ich es eben als „Schuss in den Ofen“ verbucht. Entweder habe ich mich in den letzten Jahren so verändert, oder die ELTERN-Zeitschrift ist nicht mehr so, wie ich sie in Erinnerung habe. Ich war jedenfalls total enttäuscht: Binsenweisheiten, unbrauchbare Kaufratschläge und jede Menge „Mainstream“-Geschwafel… Ist meine persönliche Meinung. Aber mit 3 oder 8 Euro pro Jahr kann man ja nicht sooo viel falsch machen. Ist dann halt etwas teureres Knüllpapier ;-).
    Gruß, Ulrike

  3. Chris 12. Januar 2010 an 16:13 #

    Ich hatte am 29.12. bestellt und am 7. oder 8. Januar kam die Abo-Bestätigung mit der Post. LG Chris

  4. Romina 12. Januar 2010 an 16:03 #

    @ Chris!

    Wie lange hat es denn gedauert, bis du die Bestätigung erhalten hast?
    Ich habs am 31.12. abgeschlossen und bislang nichts erhalten.
    Bin auch gespannt, ob das geklappt hat!

  5. Chris 11. Januar 2010 an 16:51 #

    Bei uns kam die Bestätigung vor 3 Tagen mit der Post, die Lieferung soll danach ab Heft 2 am 20. Januar beginnen. Viele Grüße, Chris

  6. Claudia 11. Januar 2010 an 15:56 #

    Ich hatte das ELTERN-Abo bereits nach Eurem ersten Hinweis bestellt, bislang aber von G+J keinerlei Bestätigung erhalten. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Bin ja mal gespannt, ob dann im Februar ein Heft in meinem Briefkasten liegen wird…

  7. Tom 11. Januar 2010 an 14:45 #

    Warum beträgt der Abo-Preis bei der ELTERN-Aktion einmal 3,60 EUR und einmal 8,60 EUR bei identischer Prämienhöhe von 30 EUR? Copy-and-Paste Fehler?

    • Chris 11. Januar 2010 an 15:52 #

      Danke für den Hinweis. Das war tatsächlich ein Copy&Paste Fehler. Korrigiert.

Schreibe einen Kommentar