Warmes Wasser: Die besten Isolierflaschen für Fläschchen und Babynahrung unterwegs

Meine Shopping-Mission heute war die Anschaffung einer Isolierflasche. Einzige Vorgaben von Julia: spülmaschinentauglich, unzerbrechlich, unter 20 Euro.

Ich hab mich bisher noch nie mit Thermosflaschen beschäftigt, also einfach mal die Suchmaschinen angeworfen – mit wenig Erfolg, meist lande ich beim Expeditionsbedarf. Wir planen aber keine Weltumrundung mit dem Fahrrad oder eine Polarexpedition bei –40 Grad, sondern eigentlich suche ich nach einer einfachen Isolierflasche zum Warmhalten von abgekochtem Wasser für die Zubereitung von Babybrei oder Fläschchen für unterwegs.

Alfi-flowers-41NmiF35QPL._SL160_ alfi-green-karo21TU-zqzoxL._SL160_ alfi-stripes-241ASGD1wIML._SL160_ Alfi-flowers-241NmiF35QPL._SL160_ alfi-pirate-41dDuqdJE9L._SL160_ alfi-stripes-41ASGD1wIML._SL160_ alfi-lillebi-319YdN-EshL._SL160_

Als erste Anlaufstelle bei meiner Recherche erwies sich dann wieder einmal die Stiftung Warentest als nützlich, die hat nämlich gerade in 8/2008 Isolierflaschen aus Edelstahl getestet. Das Ergebnis: viele sind mangelhaft, jede dritte enthielt krebserregende Schadstoffe – also nicht nur für Babys und Kinder völlig ungeeignet. Den Testbericht kann man bei Stiftung Warentest gegen Gebühr herunterladen, kostenlos hat die Ergebnisse aber netterweise der ORF in seinem Artikel zusammengefasst.

Der ORF liefert auch gleich noch ein paar gute Tipps mit. Milch und Babynahrung gehören nicht in die Thermosflasche, weil sie schnell verkeimen, auch kohlensäurehaltige Getränke sollten nicht in die Isolierflasche. Den Trick mit den Gebissreinigungstabletten statt teuren Spezialreinigungstabletten kannte ich schon von Fahrradtrinkflaschen. Bei Edelstahlflaschen bleibt der Inhalt länger heiß, wenn die Flasche mit kochendem Wasser vorgewärmt wird.

Für uns interessant: nur zwei der getesteten Isolierflaschen sind überhaupt spülmaschinentauglich: die Modelle von Alfi und Woolworth.

Das schränkt die Auswahl natürlich ein, tatsächlich konnte ich bei kaum einem Hersteller Angaben über die Geschirrspülertauglichkeit finden. Die Alfi-Isoflasche schneidet im Test auch noch als zweitbeste Flasche (mit 2,2) gut ab, also schaue ich mir die mal genauer an (Alfi Webseite). Die Produktbeschreibung ist so richtig was für Männer: unzerbrechlich, Edelstahl, Automatikverschluss, schlag- und stossfest, 5 Jahre Garantie – also ideal für den harten Outdoor-Einsatz in der Wickeltasche 😉

Der Preis liegt mit 24,90 UVP leider 25% über meinem Budget, also heißt es Schnäppchen jagen. Bei Amazon gibt es ein paar sehr schöne Isolierflaschen von Alfi und Emsa, die alfi Isolierflasche isoTherm Perfect Edelstahl, Automatikverschluss 1,0 l soll 19,95 € kosten, das hört sich schon besser an. Das ist zwar die Variante mit 1 Liter Volumen und ich dachte eigentlich an die 0,7 Liter, aber in der Flaschenhöhe macht das kaum einen Unterschied (4cm in der Höhe).

Da nicht jeder so großen Wert auf die Spülmaschinentauglichkeit legt (den Geschirrspüler hat man ja auf Expeditionen sowieso selten dabei), hier noch eine Auswahl von besonders schönen und/oder preiswerten Thermosflaschen, die ich bei meiner Recherche in die engere Wahl gezogen habe.

Übersicht Isolierflaschen

Die Glanzstücke

alfi-top-therm-21VPQ 2D4VL._SL160_ emsa-admiral3151556mvpl._sl160_

Die schadstoffreie Alfi Isolierflasche Top Therm aus dem Test gibt es bei Amazon auch in der Variante mit 0,35 Litern für 16,98 Euro. Das reicht für warmes Wasser für 2 normale Babyfläschen und ist für viele sicherlich eine gute Größe für die Wickeltasche. Das Thermosflasche Emsa Admiral wird ebenfalls nur positiv bewertet, sieht mit der gewellten Oberfläche sehr schön aus und kostet in der 0,7 Ausführung 17,98 Euro statt 24,99 Euro.

Die Schönsten:

Alfi Thermosflaschen isoBottle für Kinder

Besonders gut haben mir diese bunten Alfi Isoflaschen aus der isoBottle Serie gefallen. Zumindest der Kopf und die Kappe sind hier spülmaschinenfest, die Designs sind sehr hübsch und eine schöne Alternative zum normalen Edelstahl-Look. Laut Hersteller sind diese Flaschen auch gut für Kinder geeignet, unzerbrechlich und es gibt 5 Jahre Garantie. Die Flaschen sind in verschiedenen Größen ab 0,35 l erhältlich und kosten fast alle unter 20 Euro. Wir hätten fast schon die blaue Flower-Power Flasche gekauft, aber es wurde dann doch die Edelstahl-Version weil diese komplett in den Geschirrspüler kann.

Die Günstigen:

Bei Amazon gibt es gerade Isolierflaschen von Reer bis zu 36% reduziert, die Flaschen bekommen überwiegend gute und sehr gute Kundenrezensionen bei Amazon, die Reer Thermosflaschen wurden leider nicht von der Stiftung Warentest geprüft. Immerhin tragen die Reer Flaschen ein Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz (LMBG) – Prüfsiegel, zu dem ich allerdings nichts weiter finden konnte.

reer-isolierflaschereer-warmhalter

Die reer Edelstahl Warmhaltebox 350 ml für 350ml Babynahrung ist eine weitere Alternative, wenn vor allem Babynahrung warm gehalten werden soll.

(Ohne Foto) Günstig und ebenfalls von der Stiftung Warentest 8/2008 mit gut (2,5) bewertet ist die 1 Liter Isolierflasche Volym von IKEA für 7,99 Euro. Auch diese Isoflasche wird in der Produktbeschreibung jetzt als spülmaschinenfest beschrieben.

Fazit: Isolierflaschen sind eine praktische Sache für die Zubereitung von Fläschen oder Babynahrung für unterwegs und müssen nicht viel Geld kosten. Zwischen 8,- und 19,- Euro bekommt man schon sehr gute Marken-Qualität auch ohne PAK-Schadstoffe, z.b. die Alfi Isotherm oder die günstige Volym von IKEA für 7,99 Euro. Besonders schön und kindertauglich sind die Alfi isoBottle-Flaschen.

Empfehlung: kostenlose Elternratgeber Kindersicherheit

In der nächsten Zeit wird es bei uns im Sparbaby-Blog öfter mal um das Thema Kindersicherheit gehen. Unser Sohn entwickelt jetzt mit fast 6 Monaten einen unglaublichen Entdeckungsdrang und wird von Tag zu Tag abenteuerlustiger. Es dauert jetzt wahrscheinlich nicht mehr lange, bis er durch die Gegend krabbelt. Es wird also höchste Zeit, unsere Wohnung auf mögliche Gefahrenquellen zu überprüfen und einige Umbaumaßnahmen vorzunehmen. Beim Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle habe ich ein treffendes Zitat gehört:

”Die beste Möglichkeit, eine Wohnung kindersicher zu machen, ist es, keine Kinder hineinzulassen.”

Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass man nicht jedes Risiko des Lebens ausschließen kann, und man sollte sich auch nicht permanent Sorgen um sein Kind machen oder es in Watte packen – es ist aber auf jeden Fall sinnvoll und meist ohne großen Aufwand möglich, die häufigsten Gefahrenquellen in Haus und Wohnung zu vermeiden.

Wir werden unser Projekt “kindersichere Wohnung” natürlich hier im Blog dokumentieren und nützliche Checklisten, Empfehlungen für sinnvolle Sicherheitsprodukte und eigene Erfahrungen zusammentragen.

Im ersten Schritt haben wir uns ersteinmal schlau gemacht und wir haben ein paar wirklich nützliche und dazu noch kostenlose Elternratgeber zum bestellen oder herunterladen gefunden, die wir Euch hier gerne weiterempfehlen wollen:

[caption id="" align="alignleft" width="154" caption="Quelle: BzGA"]bzga-kindersicherheit[/caption]

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt es eine tolle 137-seitige Broschüre, eigentlich schon ein richtiges Buch zum Thema Unfallverhütung für Kinder. Den Elternratgeber “Kinder schützen – Unfälle verhüten” könnt ihr auf der Website der BzGA kostenlos bestellen oder gleich als PDF herunterladen. Auf der dazugehörigen Website www.kindergesundheit-info.de sind die Informationen aus dem Ratgeber auch nochmal aufbereitet, in der Broschüre liest es sich meiner Meinung nach aber deutlich besser als am Bildschirm. Der Ratgeber ist vollgepackt mit nützlichen Informationen, die sinnvoll nach Altersgruppen und typischen Unfallgefahren unterteilt sind, in einem Serviceteil gibt es ausserdem Sicherheits-Checklisten, Adressen, Notfallnummern und vieles mehr.

unfaellevermeiden

Ebenfalls sehr nützlich und gelungen sind die Broschüren, die die Bundesarbeitsgemeinschaft “Mehr Sicherheit für Kinder e.V.” kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung stellt. Ganz aktuell ist der im Juni 2009 neu aufgelegte und überarbeitete Ratgeber “Unfälle vermeiden – mehr Sicherheit für Kinder (PDF)”. Es gibt außerdem zahlreiche weitere Info-Broschüren zum herunterladen als PDF oder für 0,70 Euro auch zu bestellen, u.a. zum Beispiel “Einkaufen für die Kleinsten: Kinderprodukte unter der Lupe” und “Pass auf Lisa!” – ein kindgerechtes Bilderbuch zum Haus der Gefahren, dass man mit seinen Kindern zusammen anschauen kann.

Die dazugehörige Website www.kindersicherheit.de bietet eine Fülle von Informationen zum Thema. Es gibt ein Wissenslexikon, ein Elternforum, eine Kinderecke, einen Newsletter, Fachinformationen – alles was es zu diesem Thema überhaupt gibt, wird hier übersichtlich zusammengetragen.

Im nächsten Artikel zum Thema Kindersicherheit schauen wir mal, was Ikea hier so an praktischen Helfern zu bieten hat. Über eure Tipps und Hinweise in den Kommentaren würden wir uns freuen.

Geburtskarten: 20% sparen bei Baby-Cards.de

[caption id="attachment_710" align="alignleft" width="216" caption="Baby-cards.de: originelle Babykarten"]originelle Babykarten und Geburtskarten und Dankeskarten
[/caption]

Geburtskarten und Dankeskarten bereitet man am besten schon vor der Geburt vor, hinterher wird es meistens hektisch und man hat tausend andere Dinge zu tun. Zwar kein Schnäppchen, dafür aber originell und im Vierfarbendruck auf hochwertigem Mattseidenkarton (250/300g) sind die Karten bei baby-cards.de. Das Unternehmen wurde 2004 in Frankreich gegründet, dort inzwischen Marktführer für Geburtskarten und seit 2008 auch in Deutschland und Österreich vertreten.

Besonders originell finde ich die Karten im Titelblatt-Look, man kann auch seiner Kreativität freien Lauf lassen und die Karten mit eigenen Fotos selbst gestalten oder aber vorhandene Vorlagen nutzen. Auch originell: der „Führerschein zum Glücklichsein“ oder die Ausweis-Karten.

Wir haben uns mal eine Musterkarte schicken lassen, das klappte problemlos. Wir hatten eine Klappkarte mit Photo angefordert, die auch nach 2 Tagen ankam. Die Qualität war gut, man darf allerdings keine Kunstdruck-Qualität erwarten – es kommt bei den Photo-Karten natürlich auch auf die Qualität der Vorlage an.

[caption id="attachment_751" align="alignleft" width="150" caption="baby-cards.de Musterkarte "]baby-cards.de Geburtskarten Dankeskarten Babykarten[/caption] [caption id="attachment_752" align="alignleft" width="150" caption="Innenansicht der Klappkarte"]baby-cards.de Geburtskarten Dankeskarten Babykarten[/caption]

Gedruckt wird auf Mattseidenkarton, die Musterkarte hatte 250g – nach meinem Geschmack könnte es auch etwas festerer Karton sein, so dass ich vermutlich ein Kartenformat mit 300g wählen würde, die 250g sind aber wohl der übliche Standard. Babykarten und Dankeskarten sind eine wichtige Sache. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, sich eine Probekarte schicken zu lassen, einfach um zu sehen ob Ihr mit dem Material und dem Druck zufrieden sein.

Zum Preis: bei größeren Mengen ab 50 Stück wird das ganze verhältnismässig preiswert, z.B. Klappkarten quer 52 Stück für 74 € inkl. Umschlägen – das bekommt man auch mit dem eigenen Drucker kaum günstiger hin.

Interessant ist auch das Spezialangebot für werdende Mütter – für 4,- Euro Aufpreis kann man alles vorab gestalten, nur die Geburtsdaten lässt man erstmal frei, dann bekommt man die Umschläge schonmal zugeschickt und kann sich schon um das adressieren kümmern. Wenn es soweit ist, liefert man die fehlenden Daten wie Gewicht, Größe, Geburtsdatum nach und die Bestellung wird dann bevorzugt behandelt und noch am selben Tag verschickt – keine schlechte Idee und sicher für den einen oder anderen interessant.

Man kann ausserdem auch Hochzeitskarten, Taufkarten, Einladungen, Baby-Poster, Baby-Kalender und vieles mehr drucken lassen. Der Versand im Standardversand kostet bei baby-cards.de 6,00 Euro als Paket.

Fazit: mehr Gestaltungsmöglichkeiten und Vorlagen für Babykarten und Dankeskarten haben wir noch bei keinem Anbieter gefunden, hier ist für jeden Geschmack was dabei. Das spezielle Angebot für werdene Mütter spart viel Stress. Die Preise sind auf den ersten Blick nicht billig, gehen aber im Vergleich zum Selberdrucken oder anderen Fotodiensten in Ordnung. Mit Gutschein lassen sich oft noch ein paar Euro sparen.

Alternativen:

  • in der örtlichen Druckerei Kostenvoranschlag machen lassen, meist erst ab 100 Karten sinnvoll
  • auf der Webseite Geburtskarten.net gibt es eine Übersicht von verschiedenen weiteren Anbietern, bei denem man Geburtskarten online erstellen lassen kann
  • Internet-Druckereien: ich habe mit der Druckerei Laser-Line bisher immer gute Erfahrungen gemacht, man muss sich allerdings um die Gestaltung der Karten selbst kümmern und die Erstellung der Druckvorlage kann ziemlich kompliziert sein – man muss sich schon gut mit Grafikprogrammen auskennen

Mit dem 10 Euro Gutschein könnt Ihr den Preis nochmal ordentlich drücken.

Wir werden in Zukunft sicher noch weitere Online-Druckereien und Kartendienste testen und euch vorstellen. Falls Ihr gute Tipps habt, freuen wir uns auf eure Kommentare. Habt ihr eure Geburtskarten selbst gemacht, gekauft oder drucken lassen?

Babykarten Geburtskarten DankeskartenRabatt: 20 % Rabatt
Gutschein-Code: [coupon code=“baby-cards“ /]
(klicken zum kopieren & zum Angebot)
gültig bis: 30.09.2011

Hipp: Mein Baby Club mit Gratisproben und Ravensburger Mini Spielzeug

Update: da der ursprüngliche Artikel schon etwas älter war und sich der Inhalt komplett geändert hat, gibt es heute mal ein Update mit dem aktuellen Inhalt des Hipp Päckchens  (Stand 1/2011). Die Anmeldung beim Hipp Babyclub ist über die Hipp Webseite möglich.

Das Päckchen vom Hipp Babyclub enthält:

  • 1 Elmex Lernzahnbürste 0-3 Jahre
  • 20 Euro Startguthaben Commerzbank Baby Sparbuch
  • Clubkarte für freien Eintritt ins Legoland Günzburg für Kind in Verbindung mit voll zahlendem Erwachsenen
  • Produktinformationen
  • Gutscheinheft, hauptsächlich für Kataloge
  • 1x Hipp Kartoffe-Gemüse-Bio Rind
  • 1x Hipp Folgemilch Gute-Nacht-Fläschchen
  • 1x Elmex Kinderzahnpasta
  • 1x Fuss-Mess-Schablone von Elefanten

Hipp Babyclub 2011 Päckchen

(Inhalt Hipp Baby Club Paket 1/2011)

Autokindersitze: neue Testberichte von ADAC und Stiftung Warentest für 2009

Gerade haben ADAC und Stiftung Warentest die Ergebnisse ihres jüngsten gemeinsamen Test von Autokindersitzen und Babyschalen für 2009 veröffentlicht.

[caption id="" align="alignnone" width="552"]ADAC und Stiftung Warentest Kindersitze und Babyschalen 2009 im Test Screenshot: ADAC Kindersitze im Test 2009[/caption]

Getestet wurden 22 aktuelle Autokindersitze. Die schlechten Nachrichten zuerst: mangelhaft waren hier 3 Produkte, unter anderem der Emmaljunga First Class 0+ mit Base und das Modell IHW Babymax Isofix + Basis sowie der Aplin Daisy, die auch im österreichischen Autokindersitze-Test 2009 des ÖAMTC nur unbefriedigend abschnitten. Insgesamt 10 Autokindersitze wurden jedoch “gut” getestet.

[caption id="" align="alignleft" width="124"]ADAC2009 Quelle: ADAC[/caption]

Nach dem jüngsten Testbericht der Stiftung Warentest muss es nicht immer ISO-Fix sein, nicht die Art der Befestigung ist entscheidend, sondern die Gesamtkonstruktion. In den vergangenen Jahren schnitten noch die Babyschalen mit fester ISO-Fix Halterung oft besonders gut ab.

Inzwischen ist ISO-Fix nicht mehr gleichbedeutend mit besonders sicher, gleich 2 ISO-Fix Modelle waren mangelhaft. Dafür bewertete die Stiftung Warentest in Sachen Unfallsicherheit den Römer Babysafe mit gegurteter Basis (im Handel oft als “belted Base”) als “gut” und rundum überzeugend.

Ebenfalls “gut” und mit Gurt zu befestigen ist laut Warentest der Cybex Aton, der mit 129,00 Euro UVP auch eines der günstigsten Modelle des aktuellen Tests ist. Gute Nachrichten also für Eltern mit älteren Autos ohne ISO-Fix-Ausstattung. Bei Kindersitzen der Gruppe 15 bis 36 kg bietet der Cybex Solution X-Fix die beste Sicherheit.

Verweise:
Stiftung Warentest: Autokindersitze 5/2009 – Nicht jeder ist sicher
(der Download des Volltext ist hier leider nur kostenpflichtig für 2, Euro möglich). Gratis gibt es bei der Stiftung Warentest hilfreiche Sicherheitstipps und Kaufberatung für den passenden Autokindersitz.

Beim ADAC könnt ihr die Testergebnisse zu allen getesten Autokindersitzen völlig kostenlos nachlesen. Es gibt eine schöne Übersicht aller getesteten Modelle, den ADAC Kindersitz-Berater, die gesammelten Testergebnisse der Vorjahre (wichtig zum Nachschlagen von älteren Modellen und Discounter-Angeboten) und ein super Video zum aktuellen Test. Sehr zu empfehlen, für alle, die den Kauf eines Autokindersitz planen.

Alle getesteten Autokindersitze mit Bildern und Testurteil findet ihr auch bei der AutoBILD.

Im Meinungsportal Yopi.de könnt ihr Bewertungen und Erfahrungsberichte von Eltern zu den getesteten Kindersitzen nachlesen.

Spar-Tipp:Oft werden die Testsieger ja erstmal teurer. Klar, die Nachfrage erhöht den Preis. Wer nicht so viel Geld für eine Babyschale oder einen Kindersitz ausgeben will, braucht sich aber deswegen keine Gedanken um die Sicherheit seiner Liebsten zu machen. Getestet werden meist nur die neueren Modelle, daher sind die Preise meist noch sehr hoch. Dafür bekommt man gut und sehr gut getestete Modelle der Vorjahre jetzt oft sehr günstig bei Sonderaktionen der Supermärkte und Discounter. Und was vor einem Jahr von ADAC, ÖAMTC und Warentest für gut befunden wurde, ist ja heute nicht automatisch schlechter.

Besonders günstig, versandkostenfrei und mit Tiefpreisgarantie kauft man Autokindersitze nach unserer Erfahrung bei Amazon.de oder Baby-Markt.de.

Wir halten euch auf dem Laufenden und stellen euch hier im Blog regelmäßig gut getestete Autokindersitze und Babyschalen und günstige Aktions-Angebote in den Supermärkten und Internet-Shops vor.

Wer informiert bleiben möchte, kann auch unser Blog als RSS-Feed lesen, den E-Mail-Newsletter abonnieren, uns auf Twitter folgen oder einfach immer mal wieder bei uns reinschauen!

mytoys.de: neuer 10 Euro Gutschein und 60% Sommer-Sale

[caption id="" align="alignleft" width="180" caption=" "]myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind[/caption]

Gerade ist der Sommerschnäppchen-Sale bei mytoys.de gestartet. Bis zu 60% Rabatt auf Spielzeuge für drinnen und draußen, Bettwäsche, Babyartikel und Kinderbekleidung, Fahrradsitze, Buggys, Sonnenschutz. Man kann den aktuelle Prospekt online durchblättern oder einfach so bei mytoys.de auf Schnäppchenjagd gehen. Es sind jede Menge sehr günstige Angebote dabei, zu viele um alle aufzulisten. Hier nur ein paar besonders interessante Artikel, die uns gleich aufgefallen sind:

76% reduziert: Bettwäsche Cretonne Kleiner Pirat, 5,99 Euro statt 24,99 Euro
50% reduziert: Bettwäsche Lillifee, 19,99 Euro statt 39,99 Euro
38% reduziert: Liegebuggy Pliko P3, 149,99 statt 239,99 Euro
40% reduziert: Quinny Zapp in navy oder sand, 119,99 statt 199,90 Euro
40% reduziert: Baby Born Puppenkleidung 11,99 statt 19,99 Euro
13% reduziert: Barbie Taucherin mit Farbwechseleffekt und Delphinen 12,99 Euro
63% reduziert: Hauck Reisebett Dream n Play, 29,99 Euro statt 79,99 Euro

Wer also gerade eine Anschaffung plant, sollte bei mytoys.de auf jeden Fall mal vorbeischauen und die Preise vergleichen, vielleicht könnt ihr ja ein Schnäppchen machen. Erstbesteller können nochmal 10 Euro sparen, wir haben so vor einigen Wochen das Hauck Reisebett für nur 19,99 Euro bekommen und es hat alles super geklappt.

Hier die aktuellsten Gutscheine für mytoys, einfach den Gutschein-Code während des Bestellvorgangs eingeben und die 10 Euro werden euch sofort abgezogen:

mytoys-logo_120x60Rabatt: 10,00 Euro
Gutschein-Code: 7AALRKLHKPDD
gültig bis: 31.05.2009
Mindestbestellwert: 30,00 Euro
Einschränkung: Nur Neukunden
hier einlösen..
mytoys-logo_120x60Rabatt: 10,00 Euro
Gutschein-Code: PTTAXRX4CF44
gültig bis: 31.05.2009
Mindestbestellwert: 30,00 Euro
Einschränkung: Nur Neukunden
hier einlösen..
mytoys-logo_120x60Rabatt: 10,00 Euro
Gutschein-Code: FFYDAMT9MTFN
gültig bis: 31.05.2009
Mindestbestellwert: 30,00 Euro
Einschränkung: Nur Neukunden
hier einlösen..

Für Bestandskunden gibt es immerhin noch Gratisartikel, solange der Vorrat reicht. Wer noch einen Bestandskunden-Gutschein von mytoys hat, und ihn gerade nicht braucht, kann ihn gerne hier in den Kommentaren anderen Lesern zur Verfügung stellen.

mytoys-logo_120x60Rabatt: Gratis Winnie Pooh Nachtlicht
Gutschein-Code: WINNIE5S2NL8
gültig bis: 31.05.2009
Mindestbestellwert: 25,00 Euro
Einschränkung: Nur Neukunden
hier einlösen..

Kostenlose Geburtsmützchen für Babies

[caption id="" align="alignnone" width="244" caption="Babymützchen gratis bei Rainbowbabies"]SparBaby_090514_0001[/caption]

Bei Rainbowbabies.de gibt es recht günstige Kindersachen in allen Regenbogenfarben. Außerdem könnt Ihr euch dort ein kostenloses Babymützchen bestellen, und das sogar versandkostenfrei. Man kann aus mehreren Farben auswählen und es gibt 4 verschiedene Größen, sogar an eine extra kleine Größe für Frühgeborene ist gedacht. Um ein Babymützchen kostenlos zu bekommen, soll man lediglich ein Babyfoto an Rainbowbabies per Post oder per E-mail schicken. Im Baby-Forum haben das schon viele ausprobiert, und auch die vielen Einträge im Gästebuch lassen darauf schliessen, dass das auch gut funktioniert. Die Werbe-Aktion gibt es schon länger und wenn man kein Problem damit hat, dass die Babyfotos auf der Website von Rainbowbabies gezeigt werden, ist das eine schöne Sache.

Die Baby- und Kinderbekleidung im Online-Shop von Rainbowbabies ist auf jeden Fall schön bunt und auch nicht sehr teuer, man kann auch fast alles (gegen Aufpreis) mit eigenen Aufdrucken oder Namen personalisieren lassen. Wir haben allerdings selbst noch nichts dort bestellt, können also zur Qualität nichts sagen, aber bestimmt probieren wir das irgendwann mal aus.

Expertenfragestunde: Impfungen bei Kindern

[caption id="" align="alignleft" width="244" caption=" kindergesundheit-info.de"]SparBaby_090426_0002[/caption]

Das Thema Impfungen für Babys ist für Eltern oft sehr schwer zu überblicken, kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert und man muss schon bald nach der Geburt als medizinischer Laie eine verantwortungsvolle Entscheidung für sein Baby treffen.

Leider nur noch heute, am Sonntag dem 26. April 2009 habt ihr die Gelegenheit Experten vom Robert-Koch-Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf der Website kindergesundheit-info.de per E-mail zu befragen. Nach den bisherigen Antworten zu urteilen, sollte man von den unabhängigen Experten allerdings keine von den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission) abweichenden Meinungen erwarten. Trotzdem kann man hier sicherlich ein paar nützliche Informationen bekommen.

Wer seine Frage nicht mehr losgeworden ist, kann ab dem 28. April alle Fragen und Antworten dort nachlesen, vielleicht hatte ja jemand dieselbe Frage.

Spartipp: Babywaage ausleihen statt kaufen

[caption id="attachment_1423" align="alignleft" width="150" caption="5310 Gramm! "]Babywaage ausliehen und Baby wiegen [/caption]

Gerade in der ersten Wochen nach der Geburt ist es wichtig, auf die Gewichtszunahme eines Babys zu achten. Dabei sollte man sich nicht auf sein Gefühl verlassen, sondern alle paar Tage das Kind wiegen. Mit Babywaagen kann man nicht nur überprüfen, wie sich das Kleine entwickelt, sondern auch, wie viel Muttermilch es beim Stillen zu sich genommen hat. In den ersten 2-3 Wochen nach der Geburt kommt ja meist noch die Hebamme, wiegt das Baby und notiert das Gewicht mit einem Vermerk (satt oder mit leerem Magen), um so Auffälligkeiten schnell festzustellen. Unsere Hebamme hatte eine spezielle Hängewaage mit Babytuch, ab 5kg war allerdings Schluss.

Wir haben dann überlegt, eine Babywaage anzuschaffen.  Eine antike mechanische Babywaage von ebay stellte sich als unbrauchbar heraus, neue elektronische Babywaagen gibt es im Handel ab ca. 50 Euro – viel Geld für etwas, dass man nur kurze Zeit braucht und später steht die teure Waage dann rum.

Wir haben uns deshalb entschieden, eine Babywaage in der Apotheke auszuleihen. Viele Apotheken bieten diesen Service an, wir bezahlen eine Leihgebühr von 6,- Euro im Monat für eine Soehnle Babywaage Multina Plus Digital. Der Kaufpreis für diesen Mercedes unter den Babywaagen läge bei 150,- bis 200,- Euro…

Je nach Apotheke kann die Mietgebühr natürlich variieren und in der Regel muss man außerdem noch einen Betrag als Pfand hinterlegen. Einige Apotheken verlangen 1 Euro am Tag, das ist natürlich Wucher, bei mehr als 6 Euro im Monat würde ich mich nochmal bei anderen Apotheken in der Nähe umhören, auch hier lohnt es zu vergleichen.

Tipp: Für ein paar Tage, zum Beispiel bei Durchfall oder Krankheit, kann auch der Kinderarzt ein Rezept ausstellen und ihr bekommt die Waage damit kostenlos ausgeliehen.

Oster-Blogparade „Geschenke und Geschenkideen zu Ostern?“

Nils vom “Spielwaren mit Spassgarantie”-Blog fragt in seiner Blogparade in die Runde:

Schreib mir doch einfach Deine Oster-Geschenk-Idee oder was Deine Kinder zu Ostern bekommen. Und natürlich interessiert mich auch, was Du dir kleines gönnst!

[caption id="" align="alignleft" width="240" caption="Photo: Flickr/Asti21 (cc)"]choc bunny[/caption]

Da machen wir natürlich gerne mit, die Frage nach den Ostern-Geschenken haben wir uns nämlich auch schon gestellt. Ich kenne Ostern aus meiner Kindheit ja nicht unbedingt als Fest des Schenkens, früher gab es eigentlich für uns Kinder nur Ostereier und Süßigkeiten. Es gab da den schönen Brauch des “Oster-Stiepens”, man holte ein-zwei Tage  vor Ostern Birkenzweige, die man im Haus treiben ließ. Mit der Birkenrute gingen wir Kinder am Sonntagmorgen gleich nach dem Aufwachen, also möglichst früh am Morgen zu den Eltern und Großeltern ans Bett um dann mit dem Reim:

“Stiep, stiep Osterei, gibst du mir kein Osterei, stiep’ ich Dir das Hemd entzwei.” ein Osterei einzufordern. Großer Spass.

Leider wird Ostern genau wie Weihnachten und der Valentinstag immer kommerzieller und man soll sich und seinen Kindern jetzt zu Ostern alles mögliche an Spielzeug, Unterhaltungselektronik, Parfüm, DVD’s und sonstigen Sachen schenken. Schön finden wir das nicht, deshalb gibt es bei uns auch nur traditionell Ostereier und Süßigkeiten für die Eltern und unser Kind bekam in diesem Jahr gar nichts. Da unser Kleiner erst 3 Monate alt ist, hat ihn das aber nicht sehr gestört.

Wenn die Kinder größer sind und sich im Kindergarten später austauschen, was sie denn bekommen haben, ist das natürlich schon ein gewisser Zwang. Ich könnte mir vorstellen, dann später vielleicht nicht unbedingt was speziell zu Ostern, aber was passendes zum Frühlingsanfang zu schenken. Ein Bobby Car, Fußball, Sandkasten-Spielzeug – etwas, das man dann an den ersten warmen Tagen des Jahres gleich ausprobieren kann.

Oft ist es sogar sinnvoll, bestimmte Saison-Artikel, Bekleidung oder  Spielzeuge im Sale zu kaufen und günstige Aktionsangebote im Frühjahr und zu Ostern zu nutzen. Gerade bei Spielzeugen, Frühjahrs- oder Sommerkleidung und Sportgeräten für draußen, die man eigentlich erst später im Jahr braucht (Geburtstagsgeschenke), kann man so einiges sparen. In diesem Jahr konnte man bei Oster-Sales günstig Kinderbekleidung, Roller, Sandkästen, Kinderfahrräder, Sandmuscheln und ähnliches billiger bekommen. Entweder man kauft sowas am Anfang im Aktionsangebot oder dann wieder am Ende der Saison im Ausverkauf. Viele Händler bieten um Ostern auch spezielle Rabatte und Gutscheine – auch die kann man mitnehmen, wenn man sowieso einen Kauf geplant hat.

Und nicht zu vergessen: die besten Schnäppchen macht man bekanntlich, wenn man die Ostereier und Schokohasen nach Ostern kauft. Ok, den Kindern kann natürlich nicht erzählen, dass der Osterhase Verspätung hatte – aber Mama und Papa schmeckt der Lindt-Osterhase am „Osterdienstag“ für den halben Preis gleich doppelt so gut.

Übrigens, wer sich für Spielzeug interessiert ist beim Blog „Spielwaren mit Spassgarantie“ an der richtigen Adresse, Nils ist sozusagen der Trendscout unter den Kindergarten-Zivis!

Diaper Champ Test – der Windeleimer ohne Nachfüllkassetten

Es heißt ja gelegentlich in Baby-Zeitschriften und der einschlägigen Ratgeber-Literatur, dass Baby-Kacka „nach nichts“, „gut“ oder sogar „nach frischen Brötchen“ duftet – nun ja, das mag ja bei dem einen oder anderen Baby anfangs vielleicht so sein,  spätestens nach ein paar Wochen stellt sich eine normale Verdauung ein und damit die Frage, wohin mit den Stinkbomben?

Hier gibt es verschieden Ansätze, das Thema Windeleimer polarisiert, soviel steht fest. Vor allem an die Geruchsdichte werden ganz unterschiedliche Anforderungen gestellt und es gibt einige ganz unterschiedliche Systeme, die alle mehr oder weniger Windelduft in der Wohnung vermeiden wollen.

Wir haben den Windeleimer Diaper Champ getestet. Die Kurzversion: wir sind sehr zufrieden und können den Windel-Champion weiterempfehlen. Es kommt allerdings darauf an, was man erwartet und es gibt günstigere Alternativen, der Windeleimer bietet Komfort, ist aber kein Muß. Auf jeden Fall spart man im Vergleich zu Eimern mit Nachfüllkassetten viel Geld. Das sind die Vor- und Nachteile:

[caption id="attachment_38800" align="alignnone" width="500"]Windeleimer Diaper Champ im Test Windeleimer Diaper Champ im Test[/caption]

Die Details:

  • für bis zu 30 Windeln
  • geruchsdicht
  • Ein-Hand-Bedienung
  • Kindersicherung
  • für normale Müllbeutel (keine teuren Kassetten)
  • für Einmal- und Mullwindeln geeignet

Wir haben die Größe “regular” mit einer Höhe von 56cm seit gut 10 Wochen im Dauertest. Laut Hersteller-Angaben reicht dieses Modell für bis zu 30 Windeln, die man mehrere Tage geruchsdicht aufbewahren könne soll. Die spannende Frage lautet “und? hält er dicht?” – unter normalen Umständen ja. Wenn er zu ist, richt er gar nicht. Beim Beutelwechsel schon kurz, aber das ist ja auch normal und umfallen tut man davon auch nicht. Windeln stinken nun mal.

Wir leeren den Eimer allerdings alle 1-2 Tage, man wartet ja mit seinem Hausmüll auch nicht eine Woche bis er stinkt. Wenn man im Sommer seine Windeln gerne 5-6 Tage archiviert, dann nützt sicherlich auch der Diaper Champ nichts mehr. Die angegebene Kapazität kommt hin, mit 30 Windeln ist der Eimer dann aber wirklich vollgestopft. Bei zwei Kindern im Windelalter wäre das größere Modell sinnvoller.

Die Bedienung ist so einfach wie man es von einem Windeleimer erwartet. Windel rein, Deckel umklappen, gut ist. Das klappt auch einhändig oder falls keine Hand frei, mit dem Fuß oder anderen Körperteilen. Das ist etwas worauf man beim Kauf achten sollte, da man mit einem zappelnden Kind im Arm oder auf dem Wickeltisch nicht erst mit einer Hand den Deckel hochnehmen kann. Sowas habe ich auch gesehen, halte ich aber für untauglich. Das gleiche gilt für billige Plastik-Treteimer, die oft so klemmen, dass man dann doch 2 Hände braucht.

[caption id="attachment_38801" align="alignnone" width="500"]Diaper Champ  Bedienung Diaper Champ Bedienung[/caption]

Nachteilig ist uns in der Bedienung aufgefallen, dass der Diaper Champ nicht für Pflegetücher, Q-Tips und anderen Kleinmüll geeignet ist. Im Deckel befindet sich ein kugelförmiger Verschluss, der hin- und her rutscht und so für Geruchsdichte sorgt. Leider verklemmt sich darin aber auch alles was kleiner als eine Windel ist. Wir haben für sowas deshalb einen kleinen extra Hängebehälter von Ikea am Wickeltisch.

Der Wechsel des Beutels geht schnell und unkompliziert. Hier kommen wir zum größten Vorteil des Diaper Champ gegenüber anderen Systemen wie Sangenic Tommee Tippee oder  Angelcare Captiva: man kann ganz normale Müllbeutel verwenden und braucht keine speziellen Nachfüllkassetten. Die laufenden Kosten im Vergleich zu diesen Kassetten-Systemen sind dadurch minimal.

[caption id="" align="alignnone" width="554"]SparBaby_090327_0001 Amazon Bestseller: Nachfüllkassetten[/caption]

Ratet mal was bei Amazon in der Kategorie Baby seit langem der Bestseller Nr. 1 ist? Genau, Nachfüllkassetten. Das Prinzip kennt man von Druckerpatronen. Der eigentliche Windeleimer ist relativ günstig. Aber an den nötigen Nachfüllkassetten zahlt man sich dumm und dämlich.

Beim Diaper Champ gehen normale 20 Liter Beutel, wir nehmen die mit Zugband für etwa 1,50 in jeder Drogerie oder Supermarkt erhältlich. Laut Hersteller lassen sich so im Vergleich zu Systemen mit Nachfüllkassetten über eine Laufzeit von ca. 3 Jahren bis zu 250,- Euro sparen, ich finde das angesichts der Preise für die Nachfüllkassetten sehr plausibel.

[caption id="attachment_38802" align="alignnone" width="500"]Normale Mülltüten sparen Geld Normale Mülltüten sparen Geld[/caption]

Fazit: Wir sind mit dem Diaper Champ sehr zufrieden, und können den Windeleimer weiterempfehlen. Wir haben unseren bei Amazon gekauft, dort gibt es ihn je nach Größe günstig für etwa 55 Euro (für Größe regular=normal), der Preis ist seit 2009 relativ stabil:

[asa]B004ME5O6K[/asa]

Alternativen: Ein Windeleimer ist sicherlich kein Muß für die Erstausstattung, es geht auch ein normaler Behälter, praktisch sind Kosmetikeimer oder Treteimer mit gut schließenden Deckeln. Noch billiger ist sicher ein normaler Plastik-Deckeleimer (schlecht einhändig zu öffnen) oder die ganz sparsame Alternative: Müllbeutel mit Klemme (selten geruchsdicht, hängt rum und passt vielleicht nicht in das Design-Konzept jeder Wohnung). Viele Eltern werfen die Windeln auch einfach in den ganz normalen Hausmüll und verwenden kleine Mülltüten. Mehr Tipps und Erfahrungen lest ihr in den Kommentaren – wir freuen uns über eure Ergänzungen!