Wasserperlen – fünf tolle Spielideen für Kinder

Wasserperlen (auch Water Beads genannt) sind gerade der absolute Trend unter den Beschäftigungsideen für Kinder. Und das völlig zu Recht, wie wir finden. Warum diese Perlen so faszinierend sind, was man damit spielen kann und wo ihr sie kaufen könnt, erfahrt ihr hier:


[atkp_product id='113255' template='106330'][/atkp_product]

Was sind Wasserperlen und wie funktionieren sie?

Wasserperlen sind kleine, feste Kügelchen, die sich mit Wasser vollsaugen können und dadurch auf das Vielfache ihrer ursprünglichen Größe heranwachsen. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, sollte man sie (je nach Hersteller) zwischen 4 und 8 Stunden ins Wasser legen und darin aufquellen lassen.

Ursprünglich waren sie für eine alternative Pflanzenbewässerung gedacht, denn die Kügelchen können das Wasser auch wieder abgeben. Heißt, die Kugeln trocknen aus und schrumpfen wieder – so kann man sie auch beim Spielen mehrfach verwenden.


[atkp_product id='113255' template='106330'][/atkp_product]

Spielerische Förderung mit Aquaperlen

Inzwischen werden die Perlen längst nicht mehr nur bei Pflanzen eingesetzt, sondern auch gern im Bereich der Ergotherapie. Denn die „glitschigen Kugeln“ wirken gleichermaßen faszinierend auf Erwachsene und Kinder – wodurch sich sowohl die Feinmotorik als auch die taktile Wahrnehmung spielerisch fördern lässt.


[atkp_product id='113255' template='106330'][/atkp_product]

Fünf Spielideen für zuhause

Dank Facebook, Instagram und Co haben sich die Perlen als beliebte Beschäftigungsidee für Kinder längst herumgesprochen. Aber was kann man mit den Wasserperlen eigentlich alles anstellen? Wir haben ein paar Ideen für euch gesammelt:

1. Schatzsuche

Unter den Wasserperlen lassen sich prima kleine „Schätze“ verstecken, die die Kinder finden und herausfischen müssen. Dafür eigenen sich zum Beispiel Duplo-Steine oder auch Playmobilfiguren. Aber auch Schleichtiere lassen sich prima verstecken und anschließend aus dem glibbrigen Nass retten.

2. Schüttübungen

Simpel, aber gut. Was ihr dafür braucht, ist eine große Schale (gefüllt mit den Perlen) und allerlei kleine Gefäße, Kellen, Löffeln oder Siebe. In der (Kinder-)Küche wird man dafür meist prima fündig. Vor allem kleine Kinder können sich mit dieser „Ausstattung“ oft stundenlang beschäftigen, indem sie die Perlen von einem Gefäß ins andere schütten oder herauslöffen. Ganz nebenbei ist das eine wunderbare Übung für die Schulung der Feinmotorik.

3. Sortieren

Sachen zu sortieren macht den meisten Kindern großen Spaß. Auch die Wasserperlen lassen sich prima sortieren – nämlich nach Farben. Vielleicht habt ihr kleine, bunte Schälchen in verschiedenen Farben oder ein Muffinblech? Darin kann man die Perlen ganz prima nach ihren einzelnen Farben sortieren. Ein prima Konzentrationstraining übrigens!

4. Knautschball

Kennt ihr noch diese Stressbälle zum Kneten und Quetschen? Zusammen mit einem Luftballon und den Wasserperlen kann man die Bälle ganz einfach zuhause basteln. Dafür füllt ihr die Kugeln einfach in den Ballon und knotet ihn anschließend gut zu. Wer mag, kann anschließend noch ein Gesicht draufmalen. Das Tolle ist, dass man den Knautschball wirklich nach Herzenslust drücken und quetschen kann, ohne dass etwas ausläuft oder die Perlen zermatschen.

5. Sensory Bottle

Unter einer Sensory Bottle versteht man eine durchsichtige Plastikflasche, die mit verschiedenen Materialien gefüllt sind. Oft werden hierfür Reis oder Linsen benutzt, da diese in den Flaschen herrlich rasseln. Aber auch Wasserperlen machen sich prima in den sogenannten Sensory Bottles. Am besten gebt ihr die noch festen Perlen zusammen mit etwas Wasser in die Flasche und schaut ihnen dann gemeinsam beim Wachsen zu. Umso größer die Perlen werden, umso toller ist die Wirkung: die Perlen verschwimmen dann regelrecht miteinander, was eine faszinierende Beobachtung ist. Übrigens kann man die Flaschen auch prima gegen das Licht halten und dadurch tolle, bunte Lichteffekte kreieren.


[atkp_product id='113255' template='106330'][/atkp_product]

Sind die Wasserperlen ungiftig?

Die Perlen sind nicht giftig – weder für die menschliche Haut, noch für Pflanzen. Allerdings sind sie nicht zum Verzehr geeignet. Besondere Vorsicht ist bei kleinen Kindern unter 3 Jahren geboten, da hier wie bei allen Kleinteilen die Gefahr besteht, sich daran zu verschlucken. Sie sollten deshalb nie unbeaufsichtigt spielen.

Ernsting’s family: neue Regensachen und Baumwollkleidung für Babys und Kinder + Verlosung!

Ab heute gibt es bei Ernsting’s family neue Regensachen für Jungs und Mädchen! Die Ernsting’s Regenjacken, Matschhosen, Gummistiefel und Overalls sind bei vielen Eltern beliebt, weil sie gute Qualität zum günstigen Preis bieten. Eins der neuen Regen-Outfits aus Jacke und Hose kannst du hier bei uns weiter unten auf der Seite gewinnen

Sparbaby-Tipp: Ab einem Bestellwert von 30€ könnt ihr euch euren Einkauf einfach versandkostenfrei nach Hause liefern lassen. Hier könnt ihr shoppen:

Weiterlesen …

Schönes für das Kinderzimmer und viele süße DISNEY-Sachen neu bei Ernsting’s family

Bei Ernsting’s gibt es in dieser Woche viele süße neue Disney-Sachen mit Mickey, Minnie und Paw Patrol und eine neue Kollektion für das Kinderzimmer mit vielen schönen Designs und mit niedlichen Pandas! Die süßesten Sachen sind immer schnell ausverkauft, deshalb schaut gleich rein. Ab 30 Euro Bestellwert ist die Lieferung nach Hause gerade versandkostenfrei.

Disney Neuheiten: Mickey und Minnie für kleine Mäuse

Lieblingsplatz Kinderzimmer

Der richtige Schneeanzug für Baby und Kleinkind

Die Auswahl an Baby- und Kinderschneeanzügen ist auch in diesem Jahr wieder groß. Wir haben uns für euch einmal umgeschaut: Worauf sollte man beim Kauf achten, ab welcher Temperatur zieht man die Overalls an? Geht auch günstig oder muss es der teure Schneeanzug sein? Wo gibt es schöne Schneeanzüge? Hier in unserem Sparbaby-Ratgeber findet ihr alle Antworten:

Worauf sollte man beim Kauf eines Schneeanzug achten?

Jede Mutter stellt sich wohl diese Frage. Was genau sollte der Schneeanzug gerade für`s Baby haben? Natürlich schadet es nicht, wenn er wasserfest ist, aber gerade bei Neugeborenen kann man gut darauf verzichten. Warm sollte er sein, das ist klar. Wir haben Euch die wichtigsten Tipps für Neugeborene und Babys hier zusammengefasst:

Weiterlesen …

Homeschooling: 10 hilfreiche, kostenlose Links zur Beschäftigung und zum Lernen für Kinder

Aufgrund der aktuellen Situation, haben wir euch 10 nützliche Links herausgesucht, die euch den Alltag zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und Haushalt ein wenig erleichtern sollen. Von kostenlosen Lernplattformen, über Mediatheken mit tollen Lernvideos, Online-Sportstunden für Kinder, Malvorlagen bis hin zu kindgerechten Erklärvideos rund um Corona ist alles dabei. Wir hoffen, euch mit der Übersicht ein wenig helfen zu können. Alle Links findet ihr hier:

©stock.adobe.com | SolisImages


[toc]

Sofatutor

Sofatutor ist eine Lernplattform, welche sich sowohl Grundschüler als auch Schüler der Oberstufe richtet. Für sämtliche Fächer von Deutsch und Mathe über Geschichte und Physik bis hin zu verschiedenen Sprachen und Musik ist alles vertreten. Man findet bei Sofatutor neben Lernvideos jede Menge interaktive Aufgaben und Übungen sowie Arbeitsblätter. Auch eine dazugehörige App gibt es. Aktuell könnt ihr die Plattform 30 Tage kostenlos testen. Wichtig: Denkt aber bitte daran, sie vor Ablauf der Testphase wieder zu kündigen – dies ist jederzeit online möglich.

Duden Lernattack

Bis zum 31.3.2020 habt ihr die Möglichkeit, euch bei „Duden Lernattack“ anzumelden und die Lernplattform 2 Monate lang kostenlos zu nutzen. Nach Ablauf der 2 Monate endet die Mitgliedschaft automatisch – es entstehen euch keine weiteren Kosten. Die Lernplattform mit über 40.000 Erklärvideos, Übungen und Klassenarbeiten richtet sich allerdings nur an Schüler ab der 5. Klasse – für Grundschüler gibt es leider keine Inhalte.

Scoyo

Auch die lehrplanorientierte Online-Lernplattform Scoyo gibt es aktuell für zwei Wochen kostenlos. Neben vielen Online-Übungen und Videos findet ihr hier auch jede Menge Arbeitsblätter zum Ausdrucken. Spezialisiert sind die Inhalte für Schüler von Klasse 1 – 7. Die Anmeldung ist unverbindlich und endet automatisch.

Anton.App

Anton ist eine Lernapp für das Smartphone, das Tablet oder den Computer mit über 100.000 Aufgaben, mehr als 200 verschiedenen Übungstypen, Lernspielen und interaktiven Erklärungen. Alle Schulfächer der Klassen 1 – 10 werden hier anhand des Lehrplans behandelt, so zum Beispiel auch DaZ (Deutsch als Zweitsprache), was bei anderen Lernplattformen oft fehlt. Anton wird unterstützt von der EU, sodass alle Lerninhalte komplett kostenlos und ohne Werbung verfügbar sind.

BR Mediathek

BR Mediathek für Oberschüler

Auch über Mediatheken lässt sich lernen und Wissen anschaulich vermitteln. So kann man zum Beispiel über die Mediathek des Bayrischen Rundfunks allerlei Lernvideos für die Fächer Deutsch, Mathematik Englisch, Biologie oder Chemie abrufen. Die Videos gibt sowohl für Oberschüler als auch Grundschulkinder.

BR Mediathek für Grundschüler

Checker Tobi

Ebenso vermittel die „Checker-Videos“ von Checker Tobi auf unterhaltsame Art und Weise Wissen. In jeder Folge stellt Tobi spannende Checkerfragen, wie zum Beispiel: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie fühlt sich Schwerelosigkeit im Weltraum an? Die Videos könnt ihr euch in der Mediathek des Kinderkanals kostenlos anschauen.

Löwenzahn

Auch Löwenzahn darf in der Reihe der Lernvideos natürlich nicht fehlen. Viele von uns kennen und lieben Löwenzahn sicher noch aus der eigenen Kindheit. Jede Folge handelt ein bestimmtes Thema ab – viele sind auch lehrplanrelevant, zumindest für Grundschüler. Aber auch Kindergartenkinder haben schon Spaß an den Sendungen und saugen das Wissen nur so auf. Alle Folgen sind kostenlos in der Mediathek des ZDF verfügbar.

Sendung mit der Maus

Nicht nur, dass die „Sendung mit der Maus“ nun täglich (statt einmal wöchentlich) ausgestrahlt wird – online findet ihr auf der Homepage der beliebten Maus auch richtig tolle, kindgerechte Erklärvideos rund um Corona. Zum Beispiel, warum man jetzt keinen Kindergeburtstag feiern darf, was so ein Virus eigentlich ist und wie und warum man sich jetzt so oft die Hände waschen sollte.

Albas tägliche Sportstunde

Richtig toll sind auch die Sportvideos, die aktuell täglich auf dem YouTube-Kanal von ALBA Berlin zu sehen sind. Der Berliner Basketballclub stellt seit letzter Woche täglich ein Video ins Netz und ruft damit alle Kinder zu einer gemeinsamen Sportstunde auf. Die Videos gibt es in drei verschiedenen „Schwierigkeitsgraden“ – einmal für Kindergartenkinder, einmal für Grundschüler und auch für Kinder der Oberstufe.

Malvorlagen

© Julia Depis | www.newniq.com

Auch die Berliner Illustratorin Julia Depis hat sich etwas Tolles überlegt und veröffentlicht während der „Corona-Quarantäne“ täglich eine neue Malvorlage für Kinder zum Ausdrucken und Ausmalen. Und ich übertreibe nicht, wenn ich sage: das sind wohl die schönsten Ausmalbilder, die ihr je gesehen habt.

Ihr habt noch mehr tolle Tipps? Dann immer her damit! Schickt uns gern eine Mail oder schreibt einen Kommentar, wir freuen uns!

Frist für Baukindergeld verlängert: 12.000 Euro pro Kind

Bisher galt für die Förderung mit Bau­kinder­geld: die Bau­genehmigung, der frühest­mögliche Bau­beginn oder der Kaufv­ertrag musste spätestens am 31.12.2020 datiert sein – diese wichtige Frist wurde nun bis zum 31. März 2021 verlängert. Familien können noch bis Ende März pro Jahr 1200 Euro pro Kind – auch rückwirkend beantragen – unter diesen Voraussetzungen:

Das Baukindergeld richtet sich an Familien mit mittlerem Einkommen, die nicht über genügend Eigenkapital für ein eigenes Haus verfügen und ist Teil eines Vier-Punkte-Plans der Regierung zur Stärkung von Familien. „Ein eigenes Heim gibt Familien das Gefühl von Sicherheit und Schutz, und es ist auch eine gute Möglichkeit, Vermögen aufzubauen“, sagte die Kanzlerin dazu bereits in der Regierungserklärung im März. Bis 12.000 Euro pro Kind gibt es in zehn Jahren an staatlicher Förderung für den Neubau oder Kauf von Wohnung oder Eigenheim. Die Förderung soll sogar rückwirkend ab 1.1.2018 gezahlt werden.

[caption id="attachment_6128" align="alignnone" width="802"] Das Baukindergeld soll Familien mit mittlerem Einkommen den Traum vom Eigenheim ermöglichen (© Thinkstock)[/caption]

Ab heute können Familien das Baukindergeld bei der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) online beantragen, wenn die Kauf- oder Bauunterlagen bereits vorliegen. Bei einem Kauf sollte der Antrag am besten erst nach Einzug gestellt werden, so die Empfehlung der KfW. Gefördert werden können der erstmalige Neubau oder Erwerb von Wohneigentum für Familien und Alleinerziehende. Den Zuschuss gibt es für Verträge oder Baugenehmigungen mit einem Datum ab frühestens 1.1.2018 und für solche, die bis 31.3.2021 abgeschlossen werden.

Die Voraussetzungen für die Förderung:

  • im Haushalt leben Kinder unter 18 Jahren für die Sie oder Ihr Partner Kindergeld erhalten.
  • das Haushaltseinkommen beträgt maximal 90.000 Euro pro Jahr bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind.
  • der Kaufvertrag wurde frühestens am 01.01.2018 unter­zeichnet oder die Baugenehmigung wurde frühestens am 01.01.2018 erhalten.
  • das neues Zuhause ist derzeit die einzige Wohn­immobilie der Familie.

Und so funktioniert es: Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen Familien 1200 Euro pro Kind und pro Jahr erhalten (12.000 Euro bei einem Kind; 24.000 Euro bei zwei und 36.000 Euro bei drei Kindern). Zu versteuernde Haushaltseinkommen dürfen dafür 75.000 Euro plus 15.000 Euro Freibetrag pro Kind nicht überschreiten. Um die Förderung für das Eigenheim zu erhalten, dürfen Eltern mit einem Kind also maximal 90.000 Euro im Jahr verdienen, bei zwei Kindern sind es maximal 105.000 Euro und bei drei Kindern 120.000 Euro.

Baukinder­geld Maximalbeträge

Zwischenzeitlich diskutierte Begrenzungen der Wohnfläche gibt es nicht mehr, die Größe der Wohnung oder des Hauses sind für das Baukindergeld nicht mehr relevant.

[table id=153 /] [table id=154 /] [caption id="attachment_113025" align="aligncenter" width="700"] Baukindergeld: „Ein eigenes Heim gibt Familien das Gefühl von Sicherheit und Schutz, und es ist auch eine gute Möglichkeit, Vermögen aufzubauen“  (© Thinkstock)[/caption]

Die Regierung plant für das neue Baukindergeld im ersten Jahr 440 Millionen Euro ein. Es werden allerdings auch kritische Stimmen laut. Der Chef des Bunds für Steuerzahler, Reiner Holznagel, sagte dem Tagesspiegel: “(…) Das Baukindergeld wird die Immobilienpreise stark in die Höhe treiben, die Prämie wird verpuffen”. Außerdem profitieren lediglich Familien, die sich den Bau oder den Kauf einer Immobilie leisten können oder wollen, vom Baukindergeld. Es wird jedoch von allen Steuerzahlern finanziert. Holznagel rechnet damit, dass bis 2021 eine Fördersumme von 3,6 Milliarden Euro auflaufen wird. Nach Berechnungen des Verbands bekommen auch Gutverdiener die Förderung (gemeinsames Jahreseinkommen bei zwei Kindern 105.000 Euro). Damit hätten 90 Prozent aller Familien Anspruch auf Baukindergeld.

Die 11 schönsten Teppiche fürs Kinderzimmer

Kinderteppiche gibt es wie Sand am Meer. Wirklich schöne zu finden, ist allerdings gar nicht so leicht. Welche, die nicht nur den Sprösslingen, sondern auch den Eltern gefallen. Und zwar am besten ohne das Budget zu sprengen. Wir haben uns deshalb für euch auf die Suche gemacht und die schönsten Teppiche für Kinder hier zusammengestellt:

1 | Spielteppich von Verbaudet

Bei diesem Teppich werden Erinnerungen wach. Denn als ich selbst noch ein Kind war, habe ich meinen Spielteppich mit Straßen, Häusern (und natürlich dem obligatorischen Kreisverkehr) geliebt. Dieser hier ist herrlich kindgerecht bunt und dennoch hübsch anzusehen – findet ihr auch?

Er ist 100 x 133 cm groß und aus reiner Baumwolle handgewebt, die Motive sind aufgedruckt bedruckt. Besonders toll finden wir außerdem, dass die Unterseite des Teppichs rutschhemmend beschichtet ist. Preis: 69,99 €.


[atkp_product id='109175' template='106330'][/atkp_product]

2 | Monstera-Teppich von Lorena Canals

Zimmerpflanzen liegen gerade voll im Trend. Besonders hübsch anzuschauen ist die Monstera. Im Kinderzimmer macht sie sich jedoch für gewöhnlich eher schlecht, da die Blätter der Pflanze giftig sind. Verzichten muss man trotzdem nicht auf sie: Dank des hübschen Teppichs in Blattform. Der Teppich ist von der Marke Lorena Canals, aus 100% Baumwolle und natürlichen Farbstoffen hergestellt. Und das Beste: er ist bei 30°C in der Waschmaschine waschbar. Perfekt also fürs Kinderzimmer.


[atkp_product id='100704' template='106330'][/atkp_product]

3 | Autoteppich von OYOY

Darauf hat die Welt haben wir Eltern gewartet: ein Autoteppich, auf dem unsere Kinder nach Herzenslust mit ihren 72 Matchboxautos spielen können und der sich zudem noch äußerst dekorativ im Kinderzimmer macht. Oder vielleicht sogar im Flur? Oder im Wohnzimmer? Wir finden ihn so schön, dass wir ihn sogar dort platzieren würden. Er ist 180 x 70 cm groß und besteht aus 100% Baumwolle, die Farbe ist aufgedruckt.


[atkp_product id='100726' template='106330'][/atkp_product]

4 | Wal-Teppich von Sass &Belle

Niedliche Tiere fürs Kinderzimmer gehen immer, oder? In diesen Teppich in Form eines Wals haben wir uns ganz besonders verliebt. Er misst ca. 47 x 65 cm, ist aus 100% Baumwolle und ist ein wahres Schnäppchen: ihr bekommt ihn nämlich schon für unter 15 €. (Wie für Amazon typisch, variiert der Preis ab und an. Aktuell bekommt ihr ihn für 12,95 €. Stand: 28.8.2018)


[atkp_product id='100707' template='106330'][/atkp_product]

5 | Eis-Teppich von Sass & Belle

Ein riesengroßes Eis fürs Kinderzimmer? Klingt verlockend – und ist mit diesem Teppich kein Problem. Sieht zuckersüß aus und schmilzt garantiert nicht. Die Maße des Teppichs betragen ca. 49 x 79 cm, auch er ist aus 100% Baumwolle. Preis: ebenfalls keine 15 €. (Wie für Amazon typisch, variiert der Preis ab und an. Aktuell bekommt ihr ihn für 11,95 €. Stand: 28.8.2018)


[atkp_product id='100706' template='106330'][/atkp_product]

6| Löwen-Teppich von Zala Living

Kindgerecht soll er sein, der Traumteppich fürs Kinderzimmer. Aber bitte nicht zu bunt. Am besten mit einem niedlichen Tiermotiv und wenn’s geht auch noch strapazierfähig und pflegeleicht. Et voilà, hier ist er – der Teppich, der all diese Wünsche erfüllt. Hergestellt aus der Kunstfaser Polypropylen (welche zum Beispiel für Hausstaubmilben-Allergiker geeignet ist) und ca. 120 x 170 cm groß.


[atkp_product id='101015' template='106330'][/atkp_product]

7 | Bären-Teppich von Käthe Kruse

Mehr als nur ein Teppich: das „Bärenfell“ von Käthe Kruse ist nicht nur wahnsinnig kuschelig, sondern lädt auch zum aktiven Spielen ein. Einfach über den Rücken geworfen und schon ist man ein wilder Bär. Grrr! Besonders toll finden wir auch den Gumminoppen-Stoff an der Unterseite – so besteht garantiert keine Rutschgefahr. Maße: ca. 120 x 85 cm.


[atkp_product id='101010' template='106330'][/atkp_product]

8 | Spielteppich von Vertbaudet

Na, wer kennt sie noch? Die Hüpfkästchen, die es früher auf dem Schulhof gab oder man mit Straßenmalkreide in den Hinterhof malte, um dann „Himmel und Hölle“ zu spielen. Das Hüpfspiel gibt es jetzt genialerweise auch als Kinderzimmerteppich zu kaufen. 150 x 100 cm ist der Teppich groß und besteht aus reiner, getufteter Baumwolle. Kaufen könnt ihr ihn bei Vertbaudet für 69,99 €.


[atkp_product id='100821' template='106330'][/atkp_product]

Vertbaudet

9| Ananas-Teppich von Sass & Belle

Kinder, esst mehr Obst! Oder legt es euch doch zumindest ins Kinderzimmer. Sieht nämlich echt hübsch aus, finden wir. Der Ananas-Teppich ist aus 100% Baumwolle und ca. 49 x 83 cm groß. Wie die anderen Teppiche von Sass & Belle ist auch dieser ein wahres Schnäppchen und kostet keine 15 €.


[atkp_product id='100705' template='106330'][/atkp_product]

10 | Teppich mit Waldtieren von Sigikid

Wir können uns gar nicht satt sehen an diesem Teppich: Füchse, Schnecken, Käfer, Vögel, Eichhörnchen… hier gibt es jede Menge zu entdecken! Kuschelig weich ist er noch dazu und das Beste ist – wie wir finden – dass es diesen Teppich in zwei verschiedenen Farbvarianten und fünf (ja, 5!) Größen gibt. So findet er garantiert in jedem Kinderzimmer Platz. Super, oder?


[atkp_product id='100727' template='106330'][/atkp_product]

11 | ABC-Teppich von Lorena Canals

Nicht nur für Schulanfänger: Der große, runde (Durchmesser ca. 150 cm) und kuschelig weiche Teppich aus 100% Baumwolle von Lorena Canals. Er sieht nicht nur hübsch aus und passt durch seine neutralen Farben in jedes (bunte) Kinderzimmer, sondern ist auch noch ohne Probleme bei 30°C in der Waschmaschine waschbar. Finden wir prima!


[atkp_product id='100708' template='106330'][/atkp_product]

Update: Entschädigungen für Eltern bei Verdienstausfall durch Kinderbetreuung und Quarantäne

Die Bundesregierung hat im Dritten Bevölkerungsschutzgesetz zahlreiche rechtliche Grundlagen für Maßnahmen zur Pandemiebewältigung geschaffen. Im Hinblick auf die nötige Kinderbetreuung durch geschlossene Schulen, Kitas und Tagesmütter während des Lockdowns ab dem 16. Dezember hat die Bundesregierung nun angekündigt, wie der Corona-Sonderurlaub für Eltern umgesetzt werden soll. Die bestehenden Regelungen zur Entschädigungsansprüchen bleiben generell bestehen.

Ergänzt wird ein Anspruch nun auch bei Verdienstausfällen durch Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen. Bisher gab es Entschädigungen nur bei Schließung der Schule durch das Gesundheitsamt, nicht jedoch bei Homeschooling. Das Gesetz enthält unter anderem folgende Regelungen:

Mehr Entschädigungen für Eltern bei Verdienstausfällen durch Kinderbetreuung und Quarantäne (© Adobe Stock)

Erwerbstätige Eltern, die aufgrund Corona-bedingter Kita-, Tagesmütter-, Schulschließungen oder aufgrund Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen ihr Kind zu Hause betreuen müssen und dadurch einen Verdienstausfall erleiden, haben Anspruch auf eine Entschädigung. Der Anspruch soll zunächst bis zum 31. März 2021 verlängert werden. Ein Entschädigungsanspruch soll auch für Eltern bestehen, die ein unter Quarantäne stehendes Kind zu Hause betreuten.

Wie hoch ist der Erstattungsanspruch?

Der Entschädigungsanspruch ist auf 67% des Netto-Verdienstes und höchstens 2016 Euro im Monat begrenzt. Die Auszahlung erfolgt durch den Arbeitgeber.

Anspruchsberechtigt sind Arbeitnehmer und Selbständige, die ihr Kind bis 12 Jahre mangels anderweitiger zumutbarer Betreuungsmöglichkeiten selbst betreut haben und hierdurch einen Verdienstausfall erlitten haben. Der Anspruch besteht auch bei Teilzeitbeschäftigung.

Wer hat einen Anspruch und wie lange?

Jedem erwerbstätigen Elternteil stehen 10 Wochen;  Alleinerziehenden 20 Wochen zu. Der Maximalzeitraum muss nicht an einem Stück ausgeschöpft worden sein. Die Betreuung kann auch nur tageweise erfolgt sein. In diesem Fall ist der Zeitraum in Arbeitstage umzurechnen. Bei einer 5-Tage-Arbeitswoche kann für insgesamt 50 Arbeitstage bzw. 100 Arbeitstage bei Alleinerziehenden eine Entschädigung gewährt werden. Eine Verteilung auf einzelne Stunden ist nicht vorgesehen. Erfolgte an einem Tag nur eine stundenweise Betreuung, zählt dies dennoch als voller Tag. Haben sich zwei Sorgeberechtigte innerhalb eines Tages bei der Kinderbetreuung abgewechselt, zählt dies für beide als ein Tag.

Was gilt als zumutbare Kinderbetreuung? Muss ich vorher Urlaub nehmen?

Ob und in welchem Umfang Arbeitnehmer während der Kita- oder Schulschließung zunächst Urlaubstage nutzen müssen, ist eine Frage der Zumutbarkeit. So soll es in der Regel zumutbar sein, den Urlaub aus dem Vorjahr zur Sicherstellung der Kinderbetreuung während der Kita- oder Schulschließung einzusetzen.

Arbeitnehmer können jedoch nach § 56 IfSG durch den Arbeitgeber oder die Behörde nicht verpflichtet werden, ihren gesamten Jahresurlaub für das laufende Kalenderjahr in Anspruch zu nehmen, bevor sie den Entschädigungsanspruch geltend machen können.

Eine Entschädigung kann nur gewährt werden, wenn eine andere zumutbare Betreuungsmöglichkeit nicht in Anspruch genommen werden konnte. Hierzu zählt insbesondere die bei einer Tätigkeit in Sektoren der Kritischen Infrastruktur zur Verfügung gestellte Notbetreuung.

Sollte einem Elternteil, die Betreuung ohne Verdienstausfall möglich sein (z.B. bei Kurzarbeit, Elternzeit, Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit etc.), liegt eine andere zumutbare Betreuungsmöglichkeit vor. Dies gilt auch bei getrenntlebenden Eltern unabhängig von bestehenden Umgangsvereinbarungen, sofern das Kindeswohl dem nicht entgegensteht.

Die Möglichkeit von zu Hause zu arbeiten (Home-Office), stellt ebenfalls eine andere zumutbare Betreuungsmöglichkeit dar. Der individuelle Betreuungsbedarf des Kindes (z.B. aufgrund von Lebensalter oder Behinderung) kann dem jedoch entgegenstehen. Tritt trotz der Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten ein Verdienstausfall ein, kann dies entschädigt werden.

Unzumutbar ist die Betreuung durch Personen, für die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Infektionsverlauf besteht, z.B. aufgrund des Lebensalters oder durch Vorerkrankungen, und durch Personen die nicht in der Lage oder ungeeignet sind, ein Kind im entsprechenden Alter zu betreuen.

Bisher waren Entschädigungen nur dann möglich, wenn Schulen oder Kitas ganz schließen und sonst keine Betreuung möglich ist.

Hier liest du, wie du Lohnfortzahlung und Entschädigungen bei Kinderbetreuung beantragen kannst und was es dabei zu beachten.

Schutzimpfungen und Testungen werden künftig nicht nur Versicherten, sondern auch Nichtversicherten offenstehen. 

Geplant ist, sogenannte FFP-2 Masken an vulnerable Gruppen kostenlos oder gegen eine geringe Kostenbeteiligung zu verteilen.

Wer eine vermeidbare Reise in ein 48 Stunden vor Reiseantritt ausgewiesenes Risikogebiet unternommen hat und anschließend in Quarantäne muss, wird keine Entschädigung mehr für den durch die Quarantäne verursachten Verdienstausfall erhalten.

Außerdem wird bei Einreise die digitale Einreiseanmeldung umgesetzt. Sie kann den zuständigen Behörden die Überprüfung von Quarantäneanordnungen nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet erleichtern.

Quellen: Bundesregierung: Kriterien für Pandemiebekämpfung präzisiert

Weitere Informationen: Sozialämter der Länder, hier zum Beispiel Antworten auf häufige Fragen des LDS Sachsen

Erstausstattung: Was braucht ein Baby wirklich? + Gewinnspiel

Sicher könnt ihr euch die Antwort auf die Frage schon denken: Es ist gar nicht so viel, was ein Baby benötigt. Ein paar wenige, gut ausgewählte Teile reichen für den Anfang völlig aus. Welche das sind, könnt ihr in diesem Artikel lesen. Dafür haben wir uns im Onlineshop von baby-walz durch viele, viele Artikel geklickt – und euch unsere Lieblinge für die Erstausstattung herausgesucht. Und das Beste: Unsere Auswahl könnt ihr sogar gewinnen! Das Gewinnspiel findet ihr etwas weiter unten.

Baby-Erstausstattung bei baby-walz

Kleidung

Natürlich braucht ein Neugeborenes erstmal etwas zum Anziehen. Die „erste Schicht“ bilden in der Regel Bodys. Hier kann ich euch nur empfehlen, Wickelbodys zu kaufen. Gerade in der Anfangszeit sind Bodys zum Wickeln einfach angenehmer, da so nichts über den Kopf gezogen werden muss. Auch die Arme lassen sich – ähnlich wie bei einer Jacke – viel einfacher „einfädeln“. Da man am Anfang oft noch unsicher ist, ist das tatsächlich eine große Erleichterung beim täglichen Anziehen.

Mir persönlich ist es außerdem wichtig, dass die Kleidung aus Naturmaterialien besteht. Heißt: ich kaufe für meine Kinder nur Kleidung, die aus (Schur-)Wolle, Seide oder Baumwolle bestehen. Der Wickelbody von joha beispielsweise ist aus einer Wolle-Seide-Mischung, die im Winter wärmt und im Sommer angenehm kühlt. Meiner Erfahrung nach könnt ihr am Anfang ruhig zu Größe 50 greifen, zumindest war bei uns die 56 immer noch ziemlich weit – selbst bei meinem 55 cm großen Baby.

Ebenfalls wichtig für Neugeborene ist ein dünnes Mützchen, welches vor dem Auskühlen schützt. Auch hier bin ich der Ansicht, dass vor allem Babys nur mit Naturmaterialien in Berührung kommen sollten. Perfekt finde ich zum Beispiel das dünne Mützchen von hessnatur – gefertigt aus 100% Biobaumwolle.

Neben Bodys und Mützchen finde ich außerdem Strumpfhosen und Overalls/Latzhosen (ohne Fuß) am Anfang besonders praktisch. Eine genaue Anzahl zu nennen, ist schwierig. Aber in der Regel brauchen Babys viel weniger Kleidung als man denkt. Ein paar wenige, aber dafür hochwertige Kleidungsstücke reichen meist völlig aus.

Tipp: hier haben wir immer den aktuellen Babywalz Gutschein für euch, damit spart ihr bei eurer nächsten Bestellung 10 Euro.

Sicherer Schlaf

Was man sich auch unbedingt anschaffen sollte, wenn man ein Baby erwartet, ist ein Schlafsack. Kinderärzte raten dazu, da sie vor dem plötzlichen Kindstod schützen können. Decken hingegen bringen die Gefahr mit sich, dass sie über das Gesicht rutschen können. Da Neugeborene noch nicht in der Lage sind, diese wegzustrampeln, kann das gefährlich werden. Aus diesem Grund sollten Babys immer in einem – gut passenden – Schlafsack schlafen. Auch hier bevorzuge ich Naturmaterialien. Besonders toll finde ich den Ganzjahresschlafsack von Julius Zöllner aus 100% Baumwoll-Musselin. Je nachdem, was das Kind drunter trägt, ist er für jede Jahreszeit geeignet. Und es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben.

Hygieneprodukte

Ebenfalls nützlich sind ein paar Hygieneprodukte. Klar, in erster Linie braucht man natürlich ein paar Windeln in Neugeborenengröße. Ebenso wichtig finde ich aber auch eine Handvoll Waschlappen. Die benötigt man zum Einen natürlich fürs Waschen des Babys, aber sie sind gleichzeitig auch eine tolle Alternative zu Feuchttüchern.

Praktisch und niedlich zugleich sind auch Kapuzenhandtücher, in die man die Babys nach der warmen Badewanne herrlich einkuscheln kann. Auch hier achte ich darauf, dass sowohl Handtücher als auch Waschlappen aus 100% Baumwolle bestehen – das ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Babys Haut am besten. Außerdem kann man die Sachen so auch getrost in die Kochwäsche geben.

Für Mama

Nicht nur das Baby, sondern auch frisch gebackene Mamas brauchen natürlich eine gewisse Erstausstattung. Neben bequemer Kleidung fürs Wochenbett und großen Einlagen für den Wochenfluss, waren bei mir auch Stilleinlagen unheimlich wichtig. Die Einlagen von Elanee sind aus Wolle-Seide und lassen sich in der Waschmaschine im Wollprogramm waschen, sodass man sie immer wiederverwenden kann.

Nicht wegzudenken war für mich auch die Brustwarzensalbe von medela aus 100% Lanolin. Stillen kann gerade am Anfang ziemlich schmerzen – wunde Brustwarzen sind keine Seltenheit. Die Lanolinsalbe hat nicht nur die Schmerzen erträglicher gemacht, sondern auch die Heilung begünstigt. Deshalb für mich ein absolutes Must-Have – am besten direkt in die Kliniktasche einpacken.

Das für mich eigentlich wichtigste Teil der Erstausstattung ist jedoch das elastische Tragetuch. Ohne das hätte ich das Leben mit Baby (vor allem die ersten Monate) vermutlich nicht halb so gut meistern können. Viele Babys lassen sich kaum ablegen. Da ist es Gold wert, wenn man dank des Tragetuchs die Hände frei hat, während das Baby zufrieden an der Brust schlummert und dem beruhigenden Herzschlag von Mama oder Papa lauschen kann. Ich habe mich hier für das elastische Tragetuch von manduca entschieden, da es GOTS-zertifiziert ist und es den Test der Stiftung Warentest mit 1,9 bestanden hat.

Und sonst noch so?

Natürlich gibt es noch ein paar mehr Dinge, die zu einer Erstausstattung gehören können. Wie bei allem ist das aber selbstverständlich bei jeder Familie ganz individuell. So gibt es Familien, die auf einen Wickeltisch inkl. Heizstrahler oder einen Kinderwagen schwören, während andere (ich zum Beispiel) ihr Baby überall gewickelt haben, nur nicht auf dem Wickeltisch und einen Kinderwagen aufgrund des Tragetuchs völlig unnötig fanden. Das muss aber natürlich – wie alles andere auch – jeder für sich selbst herausfinden und entscheiden.

Was ich aber auf jeden Fall noch empfehlen kann, sind Mulltücher. Ich fand sie für alles mögliche unheimlich praktisch. Im Sommer habe ich sie als leichte Decke oder als Lätzchen, Halstuch oder Kopfbedeckung verwendet. Oder als kleine Krabbeldecke auf der Wiese ausgebreitet. Und natürlich waren sie als Spucktuch quasi im Dauereinsatz.

Falls ihr eurem Baby einen Schnuller anbieten möchtet, kann ich euch außerdem die Schnuller von goldi aus 100% Naturkautschuk ans Herz legen.

Und auch, wenn das ein Neugeborenes natürlich keineswegs braucht, fehlen darf es in einer Erstausstattung irgendwie doch nicht: das erste Spielzeug bzw. Kuscheltier. Ich habe mich hier für die Libelle von Lässig entschieden. Sie ist aus 100% Biobaumwolle und ist sowohl mit einer Rassel als auch Knisterpapier gefüllt. Außerdem ist sie schön schmal, sodass sie auch Babys im Alter von wenigen Monaten wirklich schon greifen können.

Gewinnspiel

Gefällt euch unsere Auswahl? Dann habt ihr hier die Möglichkeit, eine tolle Erstausstattung von baby-walz im Wert von ca. 200 € zu gewinnen!

Folgende Sachen sind im Gewinn enthalten:


[gravityform id="232" title="true" description="true" ajax="true"]

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnort in Deutschland. Die/Der Gewinner/in werden per Mail benachrichtigt und auch hier auf der Webseite bekanntgegeben. Die eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung dieses Gewinnspiels und dem Versand der Gewinne gespeichert. Eine darüber hinausgehende Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt oder übertragen werden. Sollte auf die Gewinnbenachrichtigung keine Rückmeldung des Gewinners/der Gewinnerin innerhalb von 2 Wochen nach Benachrichtigung erfolgen, verfällt der Gewinn und wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 6.12.2020..

Mehr Kindergeld und mehr Hartz IV für Kinder und Jugendliche ab Januar 2021

Am 27. November 2020 hat der Bundesrat dem Zweiten Familienentlastungsgesetz zugestimmt. Das Gesetz erhöht das Kindergeld pro Kind ab 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Monat – beträgt damit für das erste und zweite Kind jeweils 219 Euro, für das dritte Kind 225 Euro, für das vierte und jedes weitere Kind jeweils 250 Euro pro Monat.

Mehr Kindergeld und mehr Hartz IV für Kinder und Jugendliche ab Januar 2021 (©Adobe Stock)

Der steuerliche Kinderfreibetrag steigt entsprechend von 5.172 Euro um 288 Euro auf 5.460 Euro. Auch der Freibetrag für den Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf eines Kindes wird um 288 Euro auf 2.928 Euro erhöht.

Zum Ausgleich der so genannten kalten Progression passt der Bundestag zudem die Eckwerte des Einkommensteuertarifs an. Der Höchstbetrag für den Abzug von Unterhaltsleistungen nach dem Einkommenssteuergesetz wird ab 2021 ebenfalls angehoben.

Erhöhung von Hartz IV

Ab dem kommenden Jahr können Hartz-IV Empfänger mit etwas mehr Geld rechnen. In seiner letzten Sitzung am Freitag machte der Bundesrat den Weg frei für insgesamt 24 Beschlüsse und stimmt einer Erhöhung der Hartz IV Regelsätze ab Januar 2021 zu. Außerdem soll es steuerliche Entlastungen für Familien und Vereinfachungen bei Anträgen auf Kinder- und Elterngeld geben.

Hartz-IV-Empfänger erhalten ab Januar 2021 höhere Regelsätze: Der Regelsatz für alleinstehende Personen steigt von 432 auf 446 Euro pro Monat. Wer mit einer anderen Person in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, erhält künftig 401 statt bisher 389 Euro.

Kinder bis fünf Jahre haben ab Januar Anspruch auf 283 statt bisher 250 Euro, Kinder von sechs bis 13 Jahren auf 309 statt bisher 308 Euro. Für Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre steigt der Regelsatz von 328 auf 373 Euro.

Hintergrund für die Änderung ist das Vorliegen einer aktuellen Einkommens- und Verbraucherstichprobe. Anhand der neuen Informationen hat die Bundesregierung die Regelsätze angepasst, um die Bedarfe verfassungskonform auszugestalten. Dabei wurden unter anderem die Kommunikationsausgaben ergänzt, um die Kosten für Handynutzung zu berücksichtigen. Neu ist auch der Härtefall-Mehrbedarf für den Kauf von Schulbüchern, sofern diese nicht kostenlos ausleihbar sind.

Vereinfachungen bei Anträgen auf Elterngeld und Kindergeld

Außerdem hat der Bundesrat den Weg für Verbesserungen bei Anträgen auf Familienleistungen freigemacht. Dabei geht es zunächst vor allem um das Elterngeld, das Kindergeld und die Namensbestimmung. Ziel ist es, Eltern in der Phase rund um die Geburt eines Kindes von Bürokratie zu entlasten.

Das Gesetz ermöglicht es, die wichtigsten Leistungen bei der Geburt eines Kindes zu bündeln, so dass die Daten nicht mehrfach eingegeben werden müssen und Behördengänge wegfallen. Auf Wunsch der Eltern können erforderliche Daten zwischen den Behörden übermittelt werden – zum Beispiel Einkommensnachweise für den Elterngeldantrag. So soll die Rentenversicherung im Auftrag der Elterngeldstellen die Entgeltdaten bei den Arbeitgebern abfragen können. Die Bürger können dabei selbst entscheiden, ob sie solche Angebote nutzen wollen.

Quelle: Bundesrat billigt 24 Gesetze aus Bundestag vom 27.11.2020