Erstausstattung: Was braucht ein Baby wirklich? + Gewinnspiel

[Anzeige]

Sicher könnt ihr euch die Antwort auf die Frage schon denken: Es ist gar nicht so viel, was ein Baby benötigt. Ein paar wenige, gut ausgewählte Teile reichen für den Anfang völlig aus. Welche das sind, könnt ihr in diesem Artikel lesen. Dafür haben wir uns im Onlineshop von baby-walz durch viele, viele Artikel geklickt – und euch unsere Lieblinge für die Erstausstattung herausgesucht. Und das Beste: Unsere Auswahl könnt ihr sogar gewinnen! Das Gewinnspiel findet ihr etwas weiter unten.

Baby-Erstausstattung bei baby-walz

Kleidung

Natürlich braucht ein Neugeborenes erstmal etwas zum Anziehen. Die „erste Schicht“ bilden in der Regel Bodys. Hier kann ich euch nur empfehlen, Wickelbodys zu kaufen. Gerade in der Anfangszeit sind Bodys zum Wickeln einfach angenehmer, da so nichts über den Kopf gezogen werden muss. Auch die Arme lassen sich – ähnlich wie bei einer Jacke – viel einfacher „einfädeln“. Da man am Anfang oft noch unsicher ist, ist das tatsächlich eine große Erleichterung beim täglichen Anziehen.

Mir persönlich ist es außerdem wichtig, dass die Kleidung aus Naturmaterialien besteht. Heißt: ich kaufe für meine Kinder nur Kleidung, die aus (Schur-)Wolle, Seide oder Baumwolle bestehen. Der Wickelbody von joha beispielsweise ist aus einer Wolle-Seide-Mischung, die im Winter wärmt und im Sommer angenehm kühlt. Meiner Erfahrung nach könnt ihr am Anfang ruhig zu Größe 50 greifen, zumindest war bei uns die 56 immer noch ziemlich weit – selbst bei meinem 55 cm großen Baby.

Ebenfalls wichtig für Neugeborene ist ein dünnes Mützchen, welches vor dem Auskühlen schützt. Auch hier bin ich der Ansicht, dass vor allem Babys nur mit Naturmaterialien in Berührung kommen sollten. Perfekt finde ich zum Beispiel das dünne Mützchen von hessnatur – gefertigt aus 100% Biobaumwolle.

Neben Bodys und Mützchen finde ich außerdem Strumpfhosen und Overalls/Latzhosen (ohne Fuß) am Anfang besonders praktisch. Eine genaue Anzahl zu nennen, ist schwierig. Aber in der Regel brauchen Babys viel weniger Kleidung als man denkt. Ein paar wenige, aber dafür hochwertige Kleidungsstücke reichen meist völlig aus.

Sicherer Schlaf

Was man sich auch unbedingt anschaffen sollte, wenn man ein Baby erwartet, ist ein Schlafsack. Kinderärzte raten dazu, da sie vor dem plötzlichen Kindstod schützen können. Decken hingegen bringen die Gefahr mit sich, dass sie über das Gesicht rutschen können. Da Neugeborene noch nicht in der Lage sind, diese wegzustrampeln, kann das gefährlich werden. Aus diesem Grund sollten Babys immer in einem – gut passenden – Schlafsack schlafen. Auch hier bevorzuge ich Naturmaterialien. Besonders toll finde ich den Ganzjahresschlafsack von Julius Zöllner aus 100% Baumwoll-Musselin. Je nachdem, was das Kind drunter trägt, ist er für jede Jahreszeit geeignet. Und es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben.

Hygieneprodukte

Ebenfalls nützlich sind ein paar Hygieneprodukte. Klar, in erster Linie braucht man natürlich ein paar Windeln in Neugeborenengröße. Ebenso wichtig finde ich aber auch eine Handvoll Waschlappen. Die benötigt man zum Einen natürlich fürs Waschen des Babys, aber sie sind gleichzeitig auch eine tolle Alternative zu Feuchttüchern.

Praktisch und niedlich zugleich sind auch Kapuzenhandtücher, in die man die Babys nach der warmen Badewanne herrlich einkuscheln kann. Auch hier achte ich darauf, dass sowohl Handtücher als auch Waschlappen aus 100% Baumwolle bestehen – das ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Babys Haut am besten. Außerdem kann man die Sachen so auch getrost in die Kochwäsche geben.

Für Mama

Nicht nur das Baby, sondern auch frisch gebackene Mamas brauchen natürlich eine gewisse Erstausstattung. Neben bequemer Kleidung fürs Wochenbett und großen Einlagen für den Wochenfluss, waren bei mir auch Stilleinlagen unheimlich wichtig. Die Einlagen von Elanee sind aus Wolle-Seide und lassen sich in der Waschmaschine im Wollprogramm waschen, sodass man sie immer wiederverwenden kann.

Nicht wegzudenken war für mich auch die Brustwarzensalbe von medela aus 100% Lanolin. Stillen kann gerade am Anfang ziemlich schmerzen – wunde Brustwarzen sind keine Seltenheit. Die Lanolinsalbe hat nicht nur die Schmerzen erträglicher gemacht, sondern auch die Heilung begünstigt. Deshalb für mich ein absolutes Must-Have – am besten direkt in die Kliniktasche einpacken.

Das für mich eigentlich wichtigste Teil der Erstausstattung ist jedoch das elastische Tragetuch. Ohne das hätte ich das Leben mit Baby (vor allem die ersten Monate) vermutlich nicht halb so gut meistern können. Viele Babys lassen sich kaum ablegen. Da ist es Gold wert, wenn man dank des Tragetuchs die Hände frei hat, während das Baby zufrieden an der Brust schlummert und dem beruhigenden Herzschlag von Mama oder Papa lauschen kann. Ich habe mich hier für das elastische Tragetuch von manduca entschieden, da es GOTS-zertifiziert ist und es den Test der Stiftung Warentest mit 1,9 bestanden hat.

Und sonst noch so?

Natürlich gibt es noch ein paar mehr Dinge, die zu einer Erstausstattung gehören können. Wie bei allem ist das aber selbstverständlich bei jeder Familie ganz individuell. So gibt es Familien, die auf einen Wickeltisch inkl. Heizstrahler oder einen Kinderwagen schwören, während andere (ich zum Beispiel) ihr Baby überall gewickelt haben, nur nicht auf dem Wickeltisch und einen Kinderwagen aufgrund des Tragetuchs völlig unnötig fanden. Das muss aber natürlich – wie alles andere auch – jeder für sich selbst herausfinden und entscheiden.

Was ich aber auf jeden Fall noch empfehlen kann, sind Mulltücher. Ich fand sie für alles mögliche unheimlich praktisch. Im Sommer habe ich sie als leichte Decke oder als Lätzchen, Halstuch oder Kopfbedeckung verwendet. Oder als kleine Krabbeldecke auf der Wiese ausgebreitet. Und natürlich waren sie als Spucktuch quasi im Dauereinsatz.

Falls ihr eurem Baby einen Schnuller anbieten möchtet, kann ich euch außerdem die Schnuller von goldi aus 100% Naturkautschuk ans Herz legen.

Und auch, wenn das ein Neugeborenes natürlich keineswegs braucht, fehlen darf es in einer Erstausstattung irgendwie doch nicht: das erste Spielzeug bzw. Kuscheltier. Ich habe mich hier für die Libelle von Lässig entschieden. Sie ist aus 100% Biobaumwolle und ist sowohl mit einer Rassel als auch Knisterpapier gefüllt. Außerdem ist sie schön schmal, sodass sie auch Babys im Alter von wenigen Monaten wirklich schon greifen können.

Gewinnspiel

Gefällt euch unsere Auswahl? Dann habt ihr hier die Möglichkeit, eine tolle Erstausstattung von baby-walz im Wert von ca. 200 € zu gewinnen!

Folgende Sachen sind im Gewinn enthalten:

Gewinne ein Baby-Erstausstattungspaket von baby-walz im Wert von 200 Euro!

  • Straße + Hausnummer, Ort und Postleitzahl (Feld ZIP)
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnort in Deutschland. Die/Der Gewinner/in werden per Mail benachrichtigt und auch hier auf der Webseite bekanntgegeben. Die eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung dieses Gewinnspiels und dem Versand der Gewinne gespeichert. Eine darüber hinausgehende Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt oder übertragen werden. Sollte auf die Gewinnbenachrichtigung keine Rückmeldung des Gewinners/der Gewinnerin innerhalb von 2 Wochen nach Benachrichtigung erfolgen, verfällt der Gewinn und wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 6.12.2020..