Gesundes Essen für Kinder: 6 Ideen für ein leckeres Frühstück

Gesundes Essen ist langweilig und schmeckt nicht? Stimmt ja gar nicht! Wir haben 6 Ideen für ein gesundes und leckeres Frühstück gesammelt – die nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge erfreuen. Eure Kinder werden es lieben, versprochen!

Porridge-Fuchs

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Haferflocken
  • Milch oder Wasser
  • verschiedenes Obst, z.B.: Mango, Banane, Blaubeeren und Apfel

Und so geht’s:

Einfach den Porridge ganz normal zubereiten: Wasser oder Milch (200 ml) in einem Topf zum Kochen bringen, Haferflocken (zarte, 5 gehäufte Esslöffel) hinzugeben und rühren. Mit einer kleinen Prise Salz abschmecken – fertig. Den Porridge füllst du (noch warm!) in eine Schüssel und garnierst die obere Hälfte (ein Dreieck, siehe Bild) mit kleinen Mangostückchen. Aus dem Apfel schnitz du zwei Dreiecke für die Ohren des Fuchses und schniedest schmale Schnitze für die Schnurhaare. Aus der Banane und den Blaubeeren werden zum Schluss noch Nase und Augen gelegt.

Osterhasen-Eierkuchen

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Zutaten für dein liebstes Eierkuchen-Rezept
  • verschiedenes Obst, z.B.: Banane, Blaubeeren, Erdbeeren, und Möhren
  • falls vorhanden: Mandeln

Und so geht’s:

Für den (Oster-)Hasen braucht ihr als erstes einen (kleinen) Eierkuchen, den ihr in der Pfanne ganz normal nach eurem liebsten Eierkuchenrezept macht. Ist der Eierkuchen fertig, kann er auf einem Teller zum Hasen dekoriert werden. Dafür braucht ihr zunächst eine Banane, die ihr einmal mittig und danach noch einmal der Länge nach halbiert und als Ohren verwendet. Aus der andere Hälfte schneidet ihr zwei Scheiben von der Banane ab, die zusammen mit einer Erdbeere und dünnen Möhrenstreifen als Nase und Schnurhaare dienen. Aus zwei Blaubeeren werden die Augen des Hasen gelegt und eine halbierte Mandel ergibt die Hasenzähne.

Eulen-Toast

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Toast oder Brot
  • Mandel-, Erdnussmus oder Honig
  • Banane, Blaubeeren
  • Mandeln

Und so geht’s:

Einfach das Toast bzw. eine eckige Scheibe Brot mit etwas Nussmus oder Honig bestreichen und aus vier Bananen-Scheibchen und zwei Blaubeeren die Augen und Ohren der Eule legen. Anschließend werden noch aus drei Mandeln die Füße und die Nase gelegt. Fertig ist das Eulengesicht!

Spiegelei-Küken

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Toast oder Brot
  • Ei
  • Möhre und Salat (nach Belieben)
  • Leinsamen (oder etwas anderes Ähnliches für die Augen)

Und so geht’s:

Für das Küken macht ihr in der Pfanne zunächst ein ganz normales Spiegelei, welches ihr anschließend auf eine Scheibe Toast oder Brot legt. Für den Schnabel und die Füße des Kükens braucht ihr eine Möhre, aus der ihr beides „schnitzt“. Für die Augen nehmt ihr zwei kleine Leinsamen oder etwas ähnliches. Zwei Chia-Samen oder ein halbierter Sonnenblumenkern tun es sicherlich auch. Wer mag, garniert den Teller nach Belieben noch mit etwas grünem „Gras“ (hier zum Beispiel Rucola-Salat).

Eierkuchen mit lustigen Gesichtern

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Zutaten für dein liebstes Eierkuchen-Rezept
  • Aufstriche nach Wahl (zum Beispiel Honig, Nussmus, Nuss-Nougat-Creme, Marmelade oder Frischkäse)
  • verschiedenes Obst nach Wahl, z.B.: Erdbeeren, Banane, Blaubeeren
  • falls vorhanden: Mandeln

Und so geht’s:

Bereitet als erstes ganz normale Eierkuchen nach eurem Lieblingsrezept zu. Diese sollten nicht allzu groß sein – ein Durchmesser von ca. 10-15 cm ist optimal. Beim Anrichten auf dem Teller könnt ihr eurer Kreativität dann freien Lauf lassen: bestreicht die kleinen Eierkuchen mit verschiedenen Aufstrichen (zum Beispiel Honig, Marmelade, Frischkäse, Nussmus oder auch Nuss-Nougat-Creme) und legt anschließend aus etwas klein geschnittenem Obst und/oder Nüssen lustige Gesichter. Für die Augen eignen sich Blaubeeren, halbierte Trauben oder Bananenscheiben besonders gut. Für die Nasen könnt ihr zum Beispiel Mandeln nehmen und ein roter Mund oder eine Zunge lässt sich prima aus einer Erdbeere legen. Natürlich könnt ihr auch anderes Obst nehmen – ganz wie ihr mögt.

Bärchen-Toast

©stock.adobe.com – Vladislav Nosik

Was du dafür brauchst:

  • Toast oder Brot
  • Aufstriche nach Wahl (zum Beispiel Nuss-Nougat-Creme, Honig, Erdnussmus oder Frischkäse)
  • verschiedenes Obst, z.B.: Erdbeeren, Banane, Blaubeeren

Und so geht’s:

Das Bärchen-Toast wird im Prinzip genau wie das Eulen-Toast zubereitet. Nehmt euch eine Scheibe Toast oder ein andere, bestenfalls eckige, Scheibe Brot und bestreicht diese kreisförmig mit dem Lieblingsaufstrich eures Kindes. Am besten eignen sich für die Bären Honig, Nussmus, Frischkäse oder auch Nuss-Nougatcreme. Pro Bärchen-Gesicht benötigt ihr dann 3 Scheiben Banane, von denen ihr eine mittig für die Nase und zwei weitere am oberen Rand des Toasts für die Ohren platziert. Anschließend legt ihr aus zwei Blaubeeren die Augen des Bären, eine weitere Blaubeere dient (zusammen mit der Bananenscheibe) als Nase. Fertig!