Rückruf: Herlag Hochstuhl Tipp-Topp und Tipp-Topp Comfort

Der Hersteller Herlag ruft mehrere Seriennummern der Kinderhochstühle Tipp-Topp und Tipp-Topp Comfort zurück. Unter sehr ungünstigen Umständen oder Belastung könne die Fußstütze des Hochstuhls brechen, so der Hersteller. Auf einer eigens für den Rückruf eingerichteten Webseite können Kunden prüfen, ob ihr Hochstuhl vom Rückruf betroffen ist. Dafür wird die Serien- und Artikelnummer des Kinderhochstuhls benötigt. Diese findet ihr auf dem Typenschild.

Wenn euer Modell betroffen ist, bietet Herlag eine Ersatz-Fußstütze an. Sollte der Hochstuhl schon älter sein, ist der Ersatz aufgrund der veränderten Bauweise nicht mehr möglich. Herlag bietet euch dann einen Ersatz-Hochstuhl zum Vorzugspreis an. Bei den aktuellsten im Handel erhältlichen Modellen wurde das technische Design des Kinderhochstuhls bereits so verändert, dass die mechanische Festigkeit der Fußstütze erhöht wurde.

 

rueckruf-hochstuhl-herlag-tipp-topp

Herlag ruft Hochstuhl Tipp Topp & Tipp Topp Comfort zurück

Hier könnt ihr prüfen, ob euer Hochstuhl vom Rückruf betroffen ist.

herlag-tipp-topp-typen

Typenschilder auf dem Herlag Tipp Topp (Quelle: Herlag)

Nicht betroffen sind aktuelle Tipp-Topp und Tipp-Topp Comfort Modelle mit folgenden Kennungen in der Seriennummer: Z200 bis Z999 sowie A000 bis A999.

Fragen zu den Hochstühlen und zum Rückruf beantwortet Herlag ausführlich hier auf seiner Webseite.

Bei weiteren Fragen zum Rückruf erreicht Ihr den Kundenservice telefonisch unter +49 (29 38) 81 1188 (Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 17 Uhr und Freitag von 8.00 bis 16 Uhr) oder über die E-Mail tipptopp.service@kettler.de

Erst vor kurzem waren Hochstühle für Babys und Kinder im Test 2016. Hier schnitt der Herlag Tipp-Topp IV mit „befriedigend“ ab.

Antworten auf

  1. Thomas 13. Mai 2017 an 19:51 #

    Ich bin zurzeit auf der Suche nach einem gebrauchten Hochstuhl, der Tipp Topp war der Favorit. Nun möchte ich meine Erfahrungen teilen:
    Bislang habe ich noch keinen einzigen Stuhl gefunden, der nicht betroffen ist, bei ca. 20 Rückmeldungen!!!
    Man kann wohl eher davon ausgegen dass ALLE Tipp Topp Modelle bis zu einem gewissen Sicktag betroffen sind. Nur beim aktuellen Modell „4“ erhält man gratis ein Ersatz-Fußstütze, wenn man die alte Fußstütze auf eigene Kosten zurückschickt. ALLE mit älteren Modellen haben wohl Pech. Wie häufig wurde der Stuhl wohl verkauft?
    Wenn man sich die Kosten für Herlag vor Augen hält, wenn alle Stühle ersetzt oder wenn für alle Stühle die Ersatzteile neu angefertigt werden müssten, weiß man auch warum.
    Jetzt ist der Stuhl nicht mehr mein Favorit!!

  2. Olaf Kaspriki 29. Juni 2016 an 08:12 #

    Liebes Sparbaby Team,

    wir sind mit drei Stühlen für unsere drei Kinder auch betroffen.

    Die Firma HERLAG spricht von einem Rückruf, welcher aber keiner ist. Ein Tausch gegen sichere Stühle würde uns 177€ plus Versand kosten. In meinen Augen ist das ein Skandal. Warum reagiert ihr hier nicht darauf und nennt das Ganze in eurem Artikel oben ebenfalls „Rückruf“?

    Mit freundlichen Grüßen
    Olaf Kaspriki

    • Chris 30. Juni 2016 an 12:05 #

      Hallo Olaf,
      deinen Ärger kann ich gut verstehen und das „Umtauschangebot“ gegen etwas Rabatt finde ich nicht in Ordnung. Wenn etwas defekt oder so konstruiert ist, das eine Unfallgefahr besteht, dann sollte der Hersteller ohne Einschränkungen umtauschen. Das es auch besser geht, zeigt IKEA. Leider hat Herlag sich entschieden, die (gar nicht so viel älteren) Modelle nicht kostenlos zu ersetzen. Du könntest es noch über die Haftung für Mängel beim Händler oder bei Herlag versuchen. Und wenn das nichts bringt, dich beim Verbraucherschutz beraten lassen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt.
      Wir möchten über solche möglichen Gefahren bei Babyartikeln natürlich informieren und „Rückruf“ ist dazu der gängige Begriff, auch wenn er hier leider nur teilweise zutrifft.
      Alles Gute,
      Chris

  3. Mag 19. Mai 2016 an 15:02 #

    Wir wurden von Baby-Walz informiert. Unser Tipp Topp Komfort ist auch betroffen. Habe Kettler angeschrieben und die gleiche Antwort bekommen, 59 € für den neuen Tipp Topp Comfort PLUS Versandkosten für die alte Fußstütze, die sie zusätzlich haben wollen.
    Dabei habe ich extra einen (wie ich dachte) hochwertigen Stuhl gekauft, damit er lange hält.. lieber kaufe ich jetzt einen günstigen Stuhl von einem anderen Hersteller als nochmal einen Stuhl zu kaufen, den ich sowieso schon bezahlt habe (wenn auch etwas günstiger)! Bin echt enttäuscht von Herlag.

  4. Rüdiger 18. Mai 2016 an 21:10 #

    …leider keine positive Antwort von dem Hersteller, offensichtlich finden diese, dass die 59€ (die vermutlich in etwa ihrem eigenen Herstellungpreis entsprechen) ein sehr gutes Angebot darstellen. Ist für mich unverständlich! Habe nochmal zurückgeschrieben, vielleicht tut sich ja doch noch etwas.

    • Marie 19. Mai 2016 an 10:49 #

      Hallo Rüdiger,
      danke, dass du uns hier auf dem Laufenden hälst :-)
      LG Marie von Sparbaby

  5. Rüdiger 16. Mai 2016 an 18:32 #

    Leider sind wir von dem Rückruf betroffen, wir wollten in den nächsten Monaten den Stuhl für unser zweites Kind nutzen. Der Stuhl ist 3 oder 4 Jahre alt und noch wie neu, aber lt. Herlag Webseite nicht „reparabel“ und wir sollen nun 59 Euro für einen Austausch bezahlen!!! Ist doch nicht unser Fehler und bei anderen Rückrufen kenne ich es nicht, daß die betroffenen Kunden den Fehler „mitfinanzieren“ müssen. Haben Herlag dies auch geschrieben und mal sehen wie die Antwort ausfällt…

Schreibe einen Kommentar