Rückruf: Aldi Nord ruft Pampers Windeln wegen Verätzungsgefahr zurück › Sparbaby.de - Schnäppchen und Gutscheine rund ums Baby

Rückruf: Aldi Nord ruft Pampers Windeln wegen Verätzungsgefahr zurück

Wichtiger Rückruf: ALDI Nord ruft Pampers Windeln der Größen 4 und 5 zurück. Einzelne Packungen der Windeln sind bei ALDI aufgrund eines Fehlers in der Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Es besteht in diesem Fall die Gefahr von Hautreizungen und Verätzungen – diese Windeln bitte nicht mehr verwenden.

Rückruf: Aldi ruft Pampers Windeln wegen Verätzungsgefahr zurück

Rückruf: Aldi ruft Pampers Windeln wegen Verätzungsgefahr zurück (© Sparbaby / Pampers)

Die betroffenen Pampers Packungen wurden seit dem 2. Februar 2018 in ALDI Nord Filialen als Jumbo Packs in den Größen 4 und 5 verkauft. Die Windel wurden bereits aus dem Verkauf genommen. ALDI bedauert die Unannehmlichkeiten und nimmt die betroffenen Packungen in allen Filialen zurück. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Hersteller Pampers informiert auf seiner Facebookseite ebenfalls über den Pampers Rückruf und auch die Verbraucherportale Mimikama.at und Cleankids bestätigen, dass es sich nicht um einen „Fake“ handelt.

Quelle: Produkt Rückruf ALDI Nord: Pampers Windeln Jumbo Pack, GR. 4 / 5

Antworten auf

  1. Mary Bruce 17. Februar 2018 an 12:38 #

    Das ist alarmierend. Ich meine, es ist sehr gefährlich für unsere Babys. Eine Mama will sich nie wieder verwöhnen lassen

  2. Roht Heidelinde 14. Februar 2018 an 10:54 #

    Ich kann die Packung einfach in die Filiale abgeben auch ohne Kassenbon

  3. Ada 13. Februar 2018 an 11:26 #

    Das wäre perfekt, denn das ist genau die Größe meines Babys, ich würde es sehr schätzen, denn ich würde diesen Geldsparer für das nächste Baby sparen

Schreibe einen Kommentar