Die 10 schönsten Dreiräder für Babys und Kleinkinder

Wenn die Kleinen erst einmal sicher laufen können, möchten sie die Welt um sich herum entdecken. Mit dem ersten Fahrzeug macht das gleich noch einmal doppelt soviel Spaß. Beliebt ist neben Rutscheauto und Laufrad auch das Dreirad. Es gibt viele verschiedene Modelle und die Auswahl ist einfach riesig. Wir haben einmal gestöbert und für euch die schönsten Dreiräder heraus gesucht.

Die 10 schönsten Dreiräder für Babys und Kleinkinder (© thinkstock)

Die 10 schönsten Dreiräder für Babys und Kleinkinder (© thinkstock)

Ab wann ist ein Dreirad geeignet?

Um den ersten Geburtstag herum fahren die meisten Kleinkinder auf einem Rutscheauto. Die ersten Versuche auf dem Dreirad machen die meisten ab dem zweiten Lebensjahr. Immerhin erfordert das Treten der Pedalen einiges an motorischem Geschick und Kraft. Und auch das Lenken will erst einmal geübt werden. Wenn die Kinder aber einmal verstanden haben, wie Dreirad fahren funktioniert, haben sie jede Menge Spaß dabei.

Übrigens: Viele Hersteller bieten die Dreiräder auch mit einer Schiebestange an. So können Eltern ihren Nachwuchs bei den ersten Fahrversuchen anschieben oder auf längeren Strecken unterstützen. Auch für kleinere Kinder, die noch nicht selbst treten können, sind diese Varianten ideal.

Die schönsten Dreiräder

Smoby Disney Dreirad

Besonders niedlich für kleine Mädchen ist das Disney-Dreirad von smoby mit Prinzessinnen. Ein Vorteil ist, dass die Räder aus Plastik sind. Sie halten nämlich auch dann, wenn das Kind über kleine Steinchen fährt. Wie viele andere Dreiräder, hat auch dieses eine Schiebestange zum Anschieben und eine Wanne um das Spielzeug zu transportieren. Der Sitz ist 2-fach höhenverstellbar und das Dreirad ab ca. 15 Monaten empfohlen.

dreirad winnie puuh

Mit Winnie Puuh als Begleiter machen Ausflüge richtig Spaß. Das Modell von Smoby hat eine abnehmbare Lenkstange und einen Sicherheitsgurt. Der Sitz ist dreifach verstellbar.

dreirad smoby

Das grüne Dreirad von smoby ist in seinen Farben eher klassisch gehalten. Der Gurt verhindert, dass das Kind vom Sitz rutscht. Auch bei diesem Dreirad ist eine Lenkstange enthalten. Der bequeme Sitz ist dank der verlängerten Rückenpartie besonders komfortabel und stützt den Rücken. Auch dieses hübsche Dreirad ist ab 15 Monaten geeignet.

dreirad kettler

Das Dreirad von Kettler hat unter dem Sitz eine kippbare Schale, in der die Kinder allerhand Platz für Eimer und Schaufel oder andere Spielsachen haben. Auch hier ist die Schubstange höhenverstellbar. Das Dreirad hat bei Amazon überwiegend positive Bewertungen. Der stabile Rahmen garantiert Kippsicherheit und durch den hohen Sitz, sitzen die Kleinen bequem. Geeignet ist das Dreirad von Kettler ab 24 Monaten.

PUKY Dreirad CAT 1L rot

Auch das Puky Dreirad hat eine kippbare Mulde zum Transportieren von Spielsachen und eine abnehmbare Lenkstange. Das Dreirad hat außerdem Luftreifen. Die haben den Vorteil, dass sie beim Fahren auf hartem Untergrund deutlich leiser sind als die Plastikvariante. Außerdem kann man damit auch durch unwegsames Gelände und nicht asphaltieren Parkwegen gemütlich fahren.

 

Das schicke mitwachsende Dreirad von Smoby ist super für Ausflüge mit eurem Schatz. Durch die Schiebestange haben die Eltern die volle Lenkkontrolle und können die Pedale feststellen. Durch seine umfangreiche Sicherheitsausstattung ist das Dreirad bereits ab 10 Monaten geeignet. Den Sicherheitsbügel kann man bei größeren Kindern abnehmen und die Pedale zum selbst treten freischalten. Das Sonnendach spendet Schatten und in der Wanne kann findet das Sandspielzeug Platz.

 

Das Dreirad von smarTrike ist vierfach umbaubar und wächst mit dem Kind mit. Mit Sicherheitsgurt und Bügel ist es bereits für Babys ab 10 Monaten geeignet. Es weist außerdem viele Besonderheiten auf. Zum Einen hat es eine praktische Tasche an der Lenkstange mit Platz für Feuchttücher, Schnuller oder Telefon. Der Sitzbezug ist waschbar und das Dach, welches Schatten spendet, lässt sich ebenfalls abnehmen.

 

Little Tike

Das 4-in-1 Dreirad von Little Tike gibt es in vielen verschiedenen Designs. Es lässt sich in vier Stufen verstellen und ist von 9-36 Monate geeignet. Das Dach lässt sich verstellen und spendet so immer den passenden Schatten. Die Fußsstützen sind anklappbar und auch dieses Dreirad kommt mit viel Stauraum für Spielzeug und Zubehör.

 

Puky Ceety Dreirad

Die Pro-Version eines Dreirads bekommt ihr mit dem Puky Ceety. Anfangs können die Füße noch auf einer praktischen Abstellfläche liegen, bevor es dann später mit eigener Beinkraft richtig voran geht. Laut Hersteller ist das Dreirad ab 18 Monate bis ca. 4 Jahren geeignet. Die große komfortable Rückenfläche ist super für kleinere Kinder, die noch nicht selbst treten können. Diese lässt sich später abbauen, damit das Kind dann in voller Bewegungsfreiheit selbst losradeln kann.

Richtig cool für Zwillinge und ein echter Hingucker ist das Doppeldreirad von Fascol für Kinder ab 1 bis 6 Jahren. Man kann es dem Alter entsprechend umbauen und hat so ein 4-in-1-Dreirad. Durch die Bügel sitzen die kleinen Mäuse sicher und durch die Schiebestange hat man als Elternteil die volle Richtungskontrolle, was sich mit zwei kleinen Kindern als sehr praktisch erweist. So hat man beide Mäuse immer zusammen.

 

Wie immer ihr euch entscheidet, euer Kind hat sicher jede Menge Spaß beim Dreirad fahren.

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar