Softshelljacken für Kinder

Softshell kommt als Material in moderner Sport- und Freizeitbekleidung vor. Dort wird es vor allem für Jacken und Oberbekleidung verwendet. Da sich das Material aufgrund seiner Eigenschaften großer Beliebtheit bei Erwachsenen erfreut, gibt es natürlich auch Softshell-Jacken für Kinder. Funktionskleidung für Kinder hat viele Vorteile und ist inzwischen auch preislich erschwinglich. Kein Wunder, dass Softshell-Jacken sehr angesagt sind. Hier lest ihr, welche Vorteile oder Nachteile Softshell-Jacken haben und wo es sie günstig und in schönen Designs gibt.

Softshell-Jacken für Kinder

Softshell-Jacken für Kinder (Foto: Jako-o)

Vor- und Nachteile von Softshelljacken für Kinder

Vorteile Nachteile
  • warm aber atmungsaktiv
  • nicht wasserdicht
  • winddicht (je nach Qualität)
  • selten kindliches Design, oft eher sportlich
  • wasserabweisend (je nach Qualität mehr oder weniger)
  • leicht

Material und Beschaffenheit

Im Gegensatz zu Hardshell (weniger atmungsaktives, festes und wasserdichtes Material) ist Softshell ein weicher und leichter Stoff. Er kombiniert die äußere und mittlere Bekleidungsschicht, da er aus zwei oder auch drei laminierten Membranen besteht. Ähnlich wie eine Regenjacke über einer Fleecejacke, ist die Außenschicht mechanisch widerstands- und strapazierfähig, während die innere, isolierte Schicht wie ein wärmendes Futter wirkt. Zwischen den Membranen kann Feuchtigkeit transportiert werden. Zudem nimmt die äußere Schicht nur wenig Feuchtigkeit auf.

An Stellen, an denen Rucksackgurte scheuern könnten, sind manche Softshell-Jacken besonders robust. Dort, wo viel Bewegungsfreiheit gefragt ist, sind sie besonders weich und in Bereichen vermehrter Schweißaussonderung sollten Softshell-Jacken besonders wasserdampfdurchlässig sein.

Aufgrund der Materialbeschaffenheit, sollten Softshell-Jacken nicht mit Weichspüler gewaschen werden, da sie dann ihre Atmungsaktivität verlieren, ähnlich wie die meisten höherwertigen Sport- und Funktionssachen. Trotzdem sind sie waschmaschinengeeignet.

Einsatzzwecke

Softshellbekleidung wurde ursprünglich eher von Outdoorsportlern getragen, da sie sehr leicht ist und Feuchtigkeit gut transportieren kann. Bei Dauerregen bieten die Jacken keinen ausreichenden Regenschutz. Hier sollte dann besser auf entsprechende Regenbekleidung zurückgegriffen werden. Ähnlich wie Fleece kann Softshell jedoch luftdurchlässig und gleichzeitig wärmend sein. Für Kinder eignen sich Softshell-Jacken somit vor allem für etwas kühlere Herbst- oder auch Frühlingstage, an denen es nicht oder nur wenig regnet. Für den Winter sind allerdings dickere Winterjacken besser, da sie wärmer sind. Im Sommer hingegen kann Softshell auf der Haut auch schnell zu warm werden, ähnlich wie Fleecejacken oder -pullover. Wer einen kleinen Forscher und Entdecker zu Hause hat, der gern im Matsch buddelt und auf der Erde kriecht, der sollte sich genau überlegen, ob für diese Zwecke die Softshell-Jacke die richtige ist.

Wo gibt es sie zu kaufen – günstig bis teuer

Softshell-Jacken für Kinder gibt es mittlerweile in fast allen Shops, die Kinderkleidung verkaufen. Sehr beliebt sind die Softshell-Jacken von Ernsting’s family, da sie preislich sehr günstig sind. Es gibt sie ab Größe 74 und sie kosten rund 20 Euro.

Softshell-Jacken von Ernsting's

Softshell-Jacken von Ernsting’s

Hier findet ihr noch mehr Regenkleidung von Ernsting’s.

Auch bei C&A gibt es die beliebten Softshell-Jacken nicht nur für Erwachsene. Sie sind ähnlich günstig wie die bei Ernsting’s family und bereits ab Größe 68 erhältlich.

Softshell-jacken bei C&A

Softshell-Jacken von C&A

Viele Eltern mögen auch die Softshell-Jacken von Tchibo. Hier gibt es sie ab Größe 98. Sie unterscheiden sich preislich nicht so sehr von den Jacken bei Ernsting’s oder C&A.

Softshell-Tchibo

Softshell-Jacken von Tchibo

Hier könnt ihr noch mehr der beliebten Tchibo-Regenkleidung anschauen.

Auch Otto hat Softshell-Jacken für Kinder im Sortiment. Hier geht es allerdings erst ab Größe 104 los. Sie sind zudem etwas teurer. Der Preis für eine Softshell-Jacke liegt aktuell bei rund 50-80 Euro, teilweise auch darüber. Mit einem Otto Gutschein gibt es die Jacke fast immer etwas günstiger.

Softshell-Otto

Softshell-Jacken von Otto

Macht der Preis einen Unterschied?

Da es bei Softshell-Jacken vor allem auf deren Atmungsaktivität ankommt, ist es sinnvoll, diese vor dem Kauf kurz zu überprüfen. Je nach verwendeter Membran, gibt es dabei Unterschiede. Meist bestehen gerade teurere Jacken aus besseren Membranen, die winddichter bzw. atmungsaktiver sind, auch wenn man sicherlich auch die Marke mitbezahlt. Laut des Testberichts des „Outdoortests 2013„, bei dem 18 Softshell-Jacken auf Wettertauglichkeit und Verarbeitung getestet wurden, besitzen günstige Varianten sogar häufig gar keine winddichte Membran. Dies wiederum kann, je nach Einsatzzweck, natürlich auch vorteilhaft für die Atmungsaktivität des Stoffes sein. Außerdem bieten solche „membranlosen“ Softshell-Jacken mehr Bewegungsfreiheit.

Um als Laie sicherzugehen, wie sich die Wunschjacke im Ernstfall verhält, kann man sie vor dem Kauf für ein paar Minuten anziehen. Bei Kinderjacken kann es reichen, wenn man sie dem Kind anzieht und schaut, ob es nach kurzer Zeit anfängt zu schwitzen, oder wenn man selbst einmal den nackten Arm in den Ärmel schiebt, um zu schauen wie sich das Material auf der Haut anfühlt. Pauschal schlechter sind günstigere Modelle sicherlich nicht.

Alternativen zu Softshell?

Softshell-Jacken sind modisch und praktisch zugleich. Welche andere Jacke kann da heutzutage mithalten? Wer es lieber flexibel mag, kann seinem Kind eine Fleecejacke und eine Regenjacke kaufen. Als Kombination erfüllen sie ungefähr den gleichen Zweck, nur dass sie weniger atmungsaktiv, dafür aber wasserdichter sind. Sollte das Kind mit Regenjacke über der Fleecejacke ins Schwitzen kommen, hat man mit dieser Variante zumindest noch die Möglichkeit, die obere Schicht auszuziehen. Auch 2- oder 3-in-1 Jacken sind eine ähnlich flexible Alternative zu Softshell-Jacken wie die Fleece-Regenjacken-Kombination. Nichtsdestotrotz sind solche mehrschichtigen Jacken natürlich nicht so leicht, wie das beliebte Softshell-Material.

Wem das Gewicht und die Atmungsaktivität nicht so wichtig sind und wer lieber ein paar Euro spart, der findet sicher auch andere, ausreichend praktische Jacken für sein Kind. Oft bieten diese insgesamt eine größere Vielfalt an Designs.  Dennoch sind Softshell-Jacken aufgrund ihrer vielen positiven Eigenschaften sehr beliebt, die eine einzelne Jacke ohne Softshellausstattung nicht so leicht vorweisen kann.

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar