Wickeltisch oder Wickelkommode – Größe, Preise und Alternativen

Ist ein Baby unterwegs, steht automatisch das Thema Wickeltisch auf dem Plan. Welche Lösung ist für uns die beste? Wollen wir einen Wickeltisch, eine Wickelkommode oder eine ganz andere Lösung? Wieviel Platz ist dafür notwendig und wie lange wird das Möbelstück gebraucht? Viele Fragen, auf die wir hier Antworten geben wollen.

Wickelkommode und Wandwickelregal  mit Baby

Wandwickelregal oder Wickelkommode – auch eine Platzfrage

Wickeltisch oder Wickelkommode?

Eine Wickelkommode ist meist größer und massiver als ein Wickeltisch und hat Schubfächer und/oder Schranktüren. Das hat den Vorteil, dass man mehr Stauraum für Babysachen und Wickelutensilien hat. Sie ist jedoch preislich intensiver als ein Wickeltisch. Viele Wickelkommoden sind heutzutage so konzipiert, dass sie im Anschluss an die Windelzeit als einzelne Kommode weiter genutzt werden können. Die separate Wickelauflage lässt sich bei solchen Modellen abmontieren. Somit ist der höhere Preis mit der längeren Nutzbarkeit gut vertretbar.

Wickelkommoden haben außerdem oftmals eine größere Wickelfläche, Wickeltische sind häufig etwas schmaler und eventuell auch kürzer. Dafür sind letztere besser für Familien geeignet, deren Wohnung nicht so viel Platz hergibt. Unterbringungsmöglichkeiten für Wickelutensilien gibt es meist trotzdem an einem Wickeltisch. Alternativ baut man sich bei Bedarf beispielsweise ein zusätzliches Wandregal.

Nutzungsdauer von Wickeltischen

Wie lange man einen Platz zum Wickeln für sein Kind braucht, hängt stark vom Kind ab. Manche gehen bereits mit 2 Jahren aufs Töpfchen oder die Toilette, andere tragen noch mit 5 Jahren gelegentlich eine Windel. Bis zum Alter von 2 bis 3 Jahren kann man Kinder auch vom Gewicht her noch gut auf einen Wickeltisch legen. Viele Eltern sind dann aber auch schon so routiniert, dass das Sofa oder ein anderer Untergrund zum Wickeln ausreicht. Wer ein Geschwisterkind plant, braucht den Wickeltisch oder die Kommode länger, was im Gegenzug auch den hohen Preis für ein schönes Möbelstück entschuldigen kann.

Größe, Gewicht und Belastbarkeit des Wickeltisches

Was gibt es zu beachten?

  • vorhandener Platz in der Wohnung
  • benötigter Stauraum am Wickelplatz
  • Größe der Wickelfläche
  • maximale Belastbarkeit
  • passende Wickelauflage
  • Höhe des Wickeltisches/der Wickelkommode
  • Ränder/Höhe der Kanten des Wickeltisches

Vor allem die Länge/Tiefe der Wickelfläche sowie die maximale Belastbarkeit des Wickeltisches bestimmen darüber, wie lange man sein Kind auf dem Wickeltisch wickeln kann. Will man sich über diesen Zeitraum hinweg nicht den Rücken kaputt machen, sollte auch die Wickelhöhe zur Körpergröße der Eltern passen.

Mit 6 Monaten sind Babys im Schnitt 67 cm groß, Abweichungen nach oben und unten sind natürlich möglich. Nach einem Jahr sind sie bereits rund 76 cm groß. Wenn der Wickeltisch unter 80 cm tief ist, wird ihr kleines, zappelndes Baby sehr schnell mit dem Köpfchen am oberen Rand anstoßen und mit den Beinen am unteren Rand überhängen. Schließlich wickeln wir keine ruhigen Puppen. Eine Wickelflächengröße von ca. 55 cm x 80 cm ist relativ angenehm und nicht zu platzintensiv. Wenn die Babys größer und kräftiger sind, stört es sie auch nicht mehr so sehr, wenn die Beine nicht komplett aufliegen, da sie diese hochhalten können.

Beim Gewicht ist es so, dass Babys mit einem Jahr durchschnittlich 10 kg wiegen. Manche Wonneproppen bringen gern mehr auf die Waage und dafür sollte der Wickeltisch dann noch geeignet sein. Eine Mindestbelastbarkeit von 15 kg ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Die durchschnittliche Wickelhöhe handelsüblicher Wickeltische und -kommoden beträgt 90 cm. Das ist für viele Eltern ausreichend, aber nicht immer angenehm. Wer normal groß oder auch etwas größer ist, für den kann es nicht schaden, eine Wickelhöhe von ca. 95 cm zu haben. Große Papas mit einer Körpergröße von etwa 1,85 würden ihrem Rücken bei einer Wickelhöhe von ca. 100 cm sicher einen Gefallen tun. Dieses Maß gibt es allerdings selten und bedarf Recherche. Eine andere Möglichkeit ist, einen handelsüblichen Wickeltisch „aufzustocken“ Sparbaby-Redaktuer Chris zeigt euch in diesem Artikel wie das geht.

Günstige Wickeltische und -kommoden

Wer einen preiswerten Wickeltisch sucht, kann bei etwas Recherche gute Angebote finden, die jedoch genau geprüft werden sollten: Sehr viele Wickelkommoden erscheinen überraschend günstig, dabei sind dann immer nur die Wickelauflagen gemeint, die als Ergänzung zur bereits vorhandenen Kommode gekauft werden können und nicht die komplette Kommode.

Günstige Wickeltische

Eine bei vielen Eltern beliebte und preisgünstige Variante für die Anfangszeit ist der Wickeltisch SNIGLAR von Ikea. Er ist platzsparend, hat eine Fläche von 72 cm x 53 cm und ist 87 cm hoch. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 11kg.

Wickeltisch Ikea Sniglar

Wickeltisch Ikea Sniglar

 

Wir selbst haben beim ersten Kind auf diesem Tisch gewickelt. Unser Fazit: Für ein schweres und großes Kind wie unseres, ist er nicht oder nur auf Krampf bis zum Ende der Wickelzeit nutzbar. Bei den 72 cm Länge des Wickeltisches hingen die Beine frühzeitig über der Tischkante. Durch unsere etwas zu große Wickelauflage waren die Kanten zum Glück noch gut gepolstert. Mit einer passenden Auflage könnten die höheren Ränder – vor allem an der vorderen Seite, wo die Beine liegen – schnell stören. Auch die Höhe des Tisches ist auf Dauer für normal groß gewachsene Menschen nicht sehr angenehm. Die Ablagefläche ist gut, jedoch geht nach oben hin viel Platz verloren, dort hätte der Hersteller noch eine zweite Ablagefläche einbauen können.

Nur wenig teurer aber von den Maßen her schon sichtlich besser ist der Wickeltisch bei Jago24. Er ist 75 cm x 56 cm x 90 cm (L/B/H) groß und sogar bis 20kg belastbar. Er steht auf Rädern, von denen 2 feststellbar sind. Außerdem ist an der Fußseite des Babys die Fläche offen, d.h. ohne eine Kante, und dieser Tisch bietet im Gegensatz zum SNIGLAR von Ikea zwei Ablageflächen unterhalb der Wickelauflage.

Wickeltisch von Jago24

Wickeltisch von Jago24

 

Von der beliebten Marke Geuther gibt es zum Beispiel bei Baby-Markt oder auch bei Amazon das praktisch baugleiche Modell „Wickelregal Clarissa“ etwas teurer, dafür auch in weiteren Farben. Mit ein wenig Glück ist es gerade reduziert. Mit einer Wickelfläche von ca. 71 cm x 82 cm insgesamt noch etwas größer, aber auch von Geuther, ist das „Wickelregal Clara“. Es ist in vielen Shops erhältlich. Recht günstig ist es meist bei Amazon, aber auch bei Baby-Walz bekommt man es gelegentlich zum reduzierten Preis.

Günstige Wickelkommoden

Das Internet bietet eine geradezu unendlich große Auswahl an Wickelkommoden – der Preis nach oben hat dabei keine Grenze. Eine preiswerte, schöne und zugleich praktische Wickelkommode zu finden, ist jedoch gar nicht so einfach. Unter 100€ gibt es nicht viel. Hier kommen 3 verschiedene Modelle, die vom Preis-/Leistungsverhältnis her gut sind und auch bereits positiv von Käufern bewertet wurden.

Die Wickelkommode Classic (Kiefer natur, teilmassiv) ist schlicht, aber bietet neben einer angenehm großen Wickelfläche genügend Stauraum. Der Wickelaufsatz lässt sich so umbauen, dass diese Kommode auch später ohne Wickelfläche genutzt werden kann. Wir haben uns dieses Modell im Geschäft selbst angeschaut. Fazit: Es sieht hübsch aus, steht stabil, die Wickelfläche jedoch besteht nur aus dünnem Sperrholz, welches wahrscheinlich keine 15-20 kg aushält.

Wickelkommode Classic Kiefer natur

Wickelkommode Classic Kiefer natur

 

Bei Amazon gibt es zwei hübsche Varianten einer Wickelkommode, Baby Wickelkommode Bär und Elefant. Sie haben gute Bewertungen, große Schübe für Windeln und Kleidung und sind nicht allzu teuer. Die Wickelauflage ist abnehmbar. Somit kann die Kommoder später für Kleidung oder Spielzeug weiter genutzt werden. Die Wickelfläche von ca. 70 cm x 53 cm ist relativ klein.

Wickelkommoden Bär und Elefant

Wickelkommoden Bär und Elefant

 

Von Amazon-Kunden sehr gut bewertet und für ihre Größe nicht zu teuer ist die Wickelkommode „Maximilian“. Sie besteht jedoch nicht aus massivem Holz. Die Wickelfläche ist sehr breit aber leider nicht besonders tief. Die Wickelhöhe ist mit ca. 90 cm durchschnittlich hoch, für normal gewachsene Eltern in Ordnung.

Wickelkommode

Wickeltische und -kommoden gebraucht kaufen

In Internetportalen wie eBay (Kleinanzeigen) ist die Auswahl an gebrauchten Wickelkommoden und -tischen meist ziemlich groß. Gegen den Kauf dieser Wickeltische ist nichts einzuwenden. Im Gegenteil: Diese Möbelstücke stehen in vielen Haushalten nur während der Wickelzeit in der Wohnung und bis auf eventuelle kleine Schönheitsmakel sind sie noch sehr gut nutzbar. Auch wenn man selbst einen neuen, teureren Wickeltisch oder eine Wickelkommode kauft, kann man diese später oft sehr gut wieder verkaufen.

Wickeln bei wenig Platz

Wer für einen Wickeltisch oder eine Wickelkommode wenig Platz übrig hat und sich fragt, wo das Baby denn nun gewickelt werden kann, für den gibt es noch einige andere Möglichkeiten:

Wandwickeltisch, Wandwickelregal

Eine ist der praktische Wandwickeltisch. Es gibt ihn – genau wie Wickeltische – in unterschiedlichen Größen und Belastbarkeiten. Er lässt sich platzsparend an die Wand klappen, nur bei Bedarf wird er ausgeklappt. Außerdem kann man diesen auf eine für sich persönlich angenehme Höhe an der Wand anbringen. Bei einigen ist ein kleines Wandregal für Windeln oder ähnliches mit integriert.

Günstig und beliebt ist das Roba Wandwickelregal. Es kann bis maximal 15 kg belastet werden und hat eine 75 cm x 60 cm große Wickelfläche. Die Variante in weiß ist noch etwas teurer als die naturbelassene.

 

Wandwickelregal Roba

Wandwickelregal von Roba

 

Ebenfalls von Roba, mit einer etwas kleineren Wickelfläche, etwas teurer, aber dafür teilmassiv ist dieses Wandwickelregal:

Wandwickelregal Roba

Wandwickelregal von Roba

 

Bei Amazon kann man noch viele weitere sehr schöne Wandwickelregale finden, diese haben jedoch auch ihren Preis. Schnell kommt man da auf 200 bis 300 Euro.

Wickelaufsatz für die Waschmaschine
Wer für einen Wandwickeltisch auch keinen Platz hat, der hat noch die Möglichkeit, sich eine Wickelauflage für die Waschmaschine zu kaufen. Es gibt sie ab ca. 50 Euro, dann sind sie allerdings meist bereits reduziert. Ansonsten kosten sie mindestens etwa 70 Euro.
Von der Marke Roba gibt es auch hierfür ein preiswertes Modell. Es hat eine Wickelfläche von rund 60 cm x 70 cm. Die Wickelplatte steht nach vorn mehrere Zentimeter über und kann bei einigen Waschmaschinen das Einfüllen des Pulvers behindern. Wenn möglich, sollte man das vorher testen.
Wickelplatte Waschmaschine Roba

Wickelplatte für die Waschmaschine von Roba

In Größe und Preis vergleichbar haben wir bei myToys und Amazon die folgenden zwei Wickelaufsätze aus Birkenholz gefunden:
Wickelauflage Birkenholz  Wickelauflage Waschmaschine Birkenholz
Bade-Wickel-Kombination
Manche Eltern bevorzugen eine Kombination aus Badewanne und Wickelplatz. Es ist platzsparend und man hat den Wickeltisch immer gleich bei der Badewanne, sodass das Baby nicht erst zum Wickelplatz getragen werden muss. Zudem ist nicht jede Waschmaschine zum Wickeln geeignet. Es gibt sie in vielen verschiedenen Designs, manche mit und manche ohne Babywanne. Einige Modelle sind nicht besonders rückenschonend. Sie werden auf der Badewanne montiert. Wenn sie nicht ewas erhöht sind oder in der Höhe verstellbar, kann es auf Dauer schmerzhaft werden.
Eine günstige Variante gibt es von Geuther. Es handelt sich dabei um die Bade- Wickelkombination „Varix“. Sie wird auf der Badewanne mittels Stahlrohrgestell befestigt und hat eine Wickelfläche von 55 cm x 75 cm. Die Halterung für die Babywanne kann bei Bedarf links oder rechts herausgezogen werden.
Bade-Wickel-Kombi Geuther

Bade-Wickel-Kombi von Geuther

Ebenfalls von Geuther und vielleicht etwas schicker ist die Wickelkombination „Aqualight“. Hier ist die Babywanne im Preis enthalten. Das Gestell ist bis zu 10 cm höhenverstellbar.
Geuther Wickelkombi

Geuther Bade-Wickelkombi

Eine noch platzsparendere Möglichkeit bietet die Bade- und Wickelstation Lindo von Brevi. Badewanne und Wickeltisch in einem kann bei Bedarf zusammengeklappt und in einer Ecke verstaut werden. Es ist 80 cm x 53 cm x 36 cm (H/B/T) groß und bis 11 kg belastbar. Man findet diese Wickelkombination auch noch in anderen Farben.
Wickelkombi Brevi

Wickelkombi von Brevi

Wickelplatte für das Babybett
Eine ebenfalls recht praktische Wickelmöglichkeit gibt es mithilfe einer Wickelplatte, die auf das Gitter des Babybetts gelegt wird. So wickelt man auf angenehmen ca. 90 cm Höhe und kann die Wickelplatte auch schnell wieder verstauen. Diesen Platz hat fast jeder zu Hause und diese Wickelplatten sind natürlich auch deutlich günstiger als ganze Wickeltische- oder Kommoden, es gibt sie zum Teil schon ab rund 20 Euro. Diese hier zum Beispiel bei myToys mit Zootiermotiv:
Wickelplatte für Kinderbett

Wickelplatte für das Kinderbett

Alternativen und Zubehör zum Wickeltisch

Wer keine Lust oder auch wenig Geld für eine komplette „Wickelstation“ hat, muss dies auch nicht. Schaut mal, ob ihr zufällig eine Kommode von Ikea herumstehen habt. Denn für Ikea Malm, Brusali, Mandal und Hemnes gibt es Wickelplatten bzw. Wickelaufsätze. Sie sind nicht so teuer und zudem platzsparend, wenn man sowieso schon solch eine Kommode besitzt.

Man kann auch einfach nur eine einzelne Wickelauflage  bzw. eine Wickelmulde kaufen. Diese lässt sich schnell und unkompliziert auf einen Platz eurer Wahl legen. Zum Beispiel auf den Küchentisch,  das Bett, das Sofa oder auch auf den Fußboden. Die Wickelmulde „Folie“ von Pinolino ist preiswert und 50 cm x 70 cm groß.

Pinolino Wickelmulde

 

Wer keinen festen Wickelplatz hat, sollte sich immer gut überlegen, welche Utensilien parat liegen müssen. Spontanes Wickeln ist dann nicht so einfach, wenn man Wechselsachen, Windeln und Feuchttücher oder Waschlappen an unterschiedlichen Orten aufbewahrt. Auch eine Wärmelampe oder ein Heizstrahler kann in kühleren Räumen für den Wickelplatz sinnvoll sein. Mehr dazu lest ihr in unserem Artikel „Heizstrahler für den Wickeltisch“.

Wickelauflagen

Die Größenunterschiede bei den verschiedenen Wickelmöglicheiten sind vor allem beim Kauf von Wickelunterlagen wichtig zu beachten. Diese gibt es je nach Wickellösung ebenfalls in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Der aktuelle Test von Ökotest zum Thema Wickelauflagen stammt noch aus dem Jahr 2013.

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar