Tchibo Rückruf: Minion enthält giftige Schadstoffe

Tchibo ruft den aufblasbaren Minion „Kevin“ zurück. Im Material wurden Schadstoffe gefunden. Laut einer Recherche des ARD-Magazins Markencheck wurden hohe Menge des Stoffs Naphthalin gefunden. Naphthalin steht im Verdacht, zu starken Hautreizungen und Atemwegsreizungen zu führen und krebserregend zu sein.

Tchibo Rückruf: Tchibo ruft Minion aufgrund von Schadstoffen zurück (Foto: Tchibo)

Tchibo Rückruf: Tchibo ruft Minion aufgrund von Schadstoffen zurück (Foto: Tchibo)

Hier erfahrt ihr mehr zum Rückruf:

Der ferngesteuerte Spielzeug-Minion wurde vor Weihnachten und bis April 2016 verkauft. Kunden werden gebeten, das komplette Set an Tchibo zurückzugeben. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Der Minion hat die Artikelnummer: 323769 bzw. die Bestellnummer: 66049. Wer keinen Retoureschein hat, kann den Minion mit Angabe von Adresse und Kundennummer unfrei an folgende Adresse zurückschicken:

Retoure
Tchibo Kundenserivce
28179 Bremen

Fragen beantwortet der Tchibo Kundenservice täglich von 08:00-20:00 Uhr unter der kostenlosen Servicenummer 00800 433 266 88.

Quelle: Tchibo, Spiegel

Antworten auf

  1. Manuela Rimboeck 7. Mai 2016 an 22:44 #

    Hallo, habe für meine Tochter auch so einen Minion gekauft , schicke ihn nächste Woche an euch zurück. Wie funktioniert es eigentlich mit der Geldrückgabe ? Lg Manuela Rimböck

    • Chris 8. Mai 2016 an 09:38 #

      Hallo Manuela, bitte den Minion nicht an uns, sondern an Tchibo zurückschicken ;-) Die Adresse steht oben im Artikel – ich nehme an, dass es einen Verrechnungscheck geben wird – deshalb würde ich sicherheitshalber die Adresse auch nochmal in das Anschreiben schreiben. Der telefonische Kundendienst von Tchibo kann es Dir auch genau sagen. Viele Grüße und ich hoffe die Rückabwicklung klappt ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar