Warum man mit dem Kauf eines Fußsack besser noch wartet

Ich habe gerade mal die Preise für Winterfußsäcke, also Fußsäcke für Babyschalen und Buggys bzw. Kinderwagen verglichen und die Ergebnisse haben mich doch etwas überrascht. Die Preise für Fußsäcke befinden sich derzeit auf einem absoluten Hoch. Selbst auf eBay werden Fußsäcke von Kaiser oder Odenwälder gebraucht für Höchstpreise gehandelt.

CHS-20090912-1419

Eigentlich ist es schon absurd, ich müsste jetzt für einen gebrauchten Odenwälder Mucki L mehr ausgeben, als wir im Januar neu dafür gezahlt haben  – wer den Kauf eines Fußsack plant und es nicht eilig hat, wartet am besten noch ein paar Wochen und kauft dann deutlich günstiger.

Ich bleibe mal beim beliebten Odenwälder Mucki, weil hier die Preisunterschiede besonders deutlich werden. Dieser Fußsack wird in der größeren Variante L im Moment fast überall zum vollen UVP von 129 Euro angeboten. Nur wenige Internet-Händler sind etwas günstiger, Baby-Walz hat z.B. gerade noch einen Mucki L im Sale für 89,- Euro.

Zum Vergleich: wir haben den Mucki L im vergangenen Jahr für ca. 50 Euro bei mytoys gekauft, bei Baby-Markt kostete der Mucki L im vergangenen Jahr meist 59 Euro – also weniger als die Hälfte. (Wer es nicht glaubt, blättert mal hier im Blog durch die vergangenen Fußsack-Angebote aus dem letzten Jahr). Den kleineren Mucki P5 gab es mehrfach im Tagesangebot für knapp 33 Euro, ebenfalls etwa die Hälfte des UVP.

Was aber, wenn man nun jetzt im Herbst schon einen Fußsack für den Buggy braucht?
Hier muß man dann abwägen. Nach unserer Erfahrung ist erst gegen Ende des Jahres mit reduzierten Angeboten zu rechnen. Bei sehr warmen und teuren Fußsäcken wie den Odenwälder Muckis oder Fußsäcken aus Lammfell lohnt sich meist das abwarten. Der Mucki ist ausgesprochen dick und in unseren Breitengraden braucht man so einen warmen Fußsack sehr wahrscheinlich nicht vor Dezember. Als Zwischenlösung oder Alternative für den Herbst bieten sich günstigere aber dennoch sehr gute Fleece-Fußsäcke wie der Kaiser Thermo an, die schon zwischen 20-30 Euro (Amazon) zu bekommen sind.

In unserem Fußsack-Guide erfahrt ihr, worauf man beim Kaufen achten sollte und es gibt noch ein paar weitere Tipps zu den Unterschieden und Größen bei Fußsäcken.

9 Gedanken zu “Warum man mit dem Kauf eines Fußsack besser noch wartet

  1. Für die Zwischenzeit bis die Muckis wieder ein bisschen billiger sind gibt es ab 07.09. bei ernstlings-family im onlineshop einen Fußsack für 18,-Euro. Denke nicht das er an den Mucki ran kommt, aber für den Übergang und später dann für den Kindersitz oder den 2.Buggy bei den Großeltern bestimmt perfekt. Und für 18Euro kann man meiner Meinung nicht viel falsch machen.
    Hier der Link dazu: http://www.ernstings-family.de/mode/Topolino-Kinderwagen-Fusssack,,,,197915,471958,,4.html
    Habe das Glück einen Shop in der Nähe zu haben. Lieferung dorthin ist nämlich kostenlos und wenn er mir doch nicht gefällt lass ich ihn gerade dort 😉

  2. Den Kaiser Thermo Fußsack gibts z.Zt. bei Neckermann.de für 19,95, in schwarz und Marine. Habe gerade einen bestellt.

  3. Danke für die Tipps. Ist der Fußsack Bei Ernstings der gleiche wie der im letzten Jahr für 16 Euro? Der hatte nämlich nur 3 Gurtschlitze, mit 5-Punkt Gurten musste man sich die zusätzlichen Löcher selbst ergänzen 😉

    19,99 Für den Kaiser Thermo sind günstig, gab es letzte Woche mal kurz auch bei Baby-Walz, real und andere Supermarktketten haben die auch manchmal für 20 Euro.

    • Ja, der bei ernstlings-family hat ld. nur 3 Gurtlöcher 🙁 Muß meinen aber so oder so abändern lassen da ich ihn für den Römer-Kindersitz nehmen will (5-Punkt-Gurt und die Schultergurte nicht lösbar) aber auch dafür keinen teuren Odenwälder kaufen will… Na ja, die Baby-Basar-Saison hat begonnen. Vielleich kann ich irgendwo einen gebrauchten billig bekommen 😉

  4. Ich kann den mytoys Schlafsack empfehlen.
    Der ist kuschelig warm und mit momentan reduzierten 19,90 Euro preislich gut. Den gibts allerdings nur in blau und schwarz.

Kommentare sind geschlossen.