Die besten Planschbecken für Babys und Kleinkinder – Test und Empfehlungen

Der Sommer hat begonnen und die Temperaturen klettern immer weiter nach oben. Ihr könnt den Allerkleinsten eine große Freude machen, wenn ihr ihnen ein Planschbecken aufstellt. Einfach nur darin sitzen und sich Abkühlen oder mit dem Wasserspielzeug spielen – Planschbecken sind das ultimative Sommervergnügen!

planschbecken-baby-test-empfehlungen

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Kinderplanschbecken – angefangen bei kleinen Modellen, die auf den Balkon passen, bis hin zu großen Varianten, die mit Metallstäben gesichert werden und sich für den Garten eignen. Aber auch Wasserbecken aus Plastik sind auf dem Vormarsch und haben Vorteile. In unserem Ratgeber lest ihr, worauf man beim Kauf eines Planschbecken achten sollte und welche Modelle zu empfehlen sind:

Problem: Schadstoffe in Planschbecken

Beim Kauf kommt es nicht nur auf die Größe oder die Farbe an. Ökotest hat im Jahr 2010 Planschbecken getestet und festgestellt, dass die meisten mit einer Vielzahl von Schadstoffen belastet sind. Lediglich Hartschalenprodukte schnitten gut ab.

Laut Testbericht fanden sich vor allem Phthalatweichmacher in den Planschbecken für Kleinkinder und Babys. Die Stoffe machen die Produkte weich und biegsam. Die Weichmacher, die in den Becken gefunden wurden, unter anderem DEHP und DBP, wurden vom EU-Parlament bereits 2005 für Spielzeug und Babyprodukte verboten. Auch alternative Weichmacher, wie DEHT und DINCH, die einige Hersteller mittlerweile einsetzen, können durch das Material abgegeben und auf die Person im Planschbecken übertragen werden.

Wenn ihr euch beim Kauf nicht sicher seid, könnt ihr darauf achten, das sich auf der Verpackung das TÜV-Prüfzeichen befindet. Das Zeichen garantiert, dass das Produkt den geltenden EU-Normen zu Schadstoffgehalt und Sicherheit entspricht.

Planschbecken ohne Phthalate-Weichmacher

Kinderplanschbecken aus phthalatfreiem Material gibt es zum Beispiel als klassische runde Beckenform für Babys und Kleinkinder. Ein praktischer Vorteil der klassischen Ringe-Konstruktion sind die drei verschiedenen Luftkammern, aus denen das Bassin besteht. Bei einem Loch im Material ist so nicht das ganze Becken kaputt, sondern man kann es mit dem beigefügten Flicken reparieren.

Der Baby Pool Fliegenpilz hat  eine Überdachung, die vor zu starker Sonneneinwirkung schützt.  Auch das Dschungel-Planschbecken hat ein kleines Sonnendach zum Schutz vor der UV-Strahlung, das Design ist witzig und die Maße von 102 bis 69 cm eignen sich für Kinder bis drei Jahre. Auch hier ist das Material phtalatfrei.

Planschbecken mit Dach

In ähnlicher Form spendet das Planschbecken „Regenbogenschirm“  kleinen Wasserratten Schutz vor der Sonne. Mit einer Wasserkapazität von 121 Litern und Maßen von 155 x 135x 104 cm  können sich auch mehrere Kinder darin vergnügen (ohne Angaben zu Phtalatfreiheit).

Planschbecken mit Sonnendach Regenbogen von Intext

planschbecken-friedola

Das rote Babyplanschbecken mit gepolstertem Boden von Friedola ist mit ca. 10€ ist es eines der günstigsten Planschbecken, die Produktbeschreibung enthält jedoch keine Aussagen zur Phtalatfreiheit.

Planschbecken für Baby und Kleinkinder (© Thinkstock)
Planschbecken für Baby und Kleinkinder (© Thinkstock)
Zuletzt aktualisiert am 12. November 2018 um 01:13 . Die angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Planschbecken mit Rutsche

Für großen Badespaß sorgen auch größere Plantschbecken mit Rutsche. Der Bestseller bei Amazon ist das Dinosaurier Planschbecken von Intex. Durch seine Größe ist es auch für mehrere Kinder geeignet – perfekt also für Familien mit mehreren Kindern. In der Produktbeschreibung wird auch auf das Phtalate-Free-Gütesiegel hingewiesen.

Dinosaurier Planschbecken

Beliebt und gute Bewertungen hat auch dieses tolle Planschbecken. Der Dino-Bogen ist beweglich und wenn man einen Gartenschlauch daran anschließt, wird die integrierte Sprühfunktion aktiviert.

Dino-Becken

Auch dieses vielseitige Planschbecken ist sehr beliebt und hat bei Amazon schon 40 sehr gute Bewertungen. Es ist frei von Phtalaten und man bekommt tolles Zubehör mitgeliefert, wie z.B. einen Fisch, eine Kröte, einen Ringbaum und die passenden Ringe dazu. Wenn man einen Wasserschlauch ansteckt, werden Wasserfontänen nach oben gespritzt.

Playcenter

Harte Schale – BIG Sand- und Wassermuschel

Viele Familien bevorzugen die klassischen Plastik-Planschbecken vor allem aus einem praktischen Grund: Ist der Sommer vorbei, lässt man die Luft raus und kann das Plantschbecken auf kleine Größe zusammenfalten und gut im Regal verstauen. Das Testergebnis „Sehr gut“ hat die Ökotest in seinem Test von 2010 allerdings an die Wasser- und Sandmuschel von BIG vergeben. Solche Wassermuscheln aus stabilem Kunststoff haben gegenüber aufblasbaren Planschbecken einige Vorteile: sie sind vielseitiger einsetzbar, langlebig und seltener mit Schadstoffen belastet. Ein Nachteil ist hingegen der größere Platzbedarf.

Sandmuschel von BIG

Die zweiteilige Muschel des Herstellers BIG kann zur einen Hälfte mit Wasser befüllt werden und in der anderen Hälfte ist genug Platz für einen kleinen Sandkasten. Für die Sandmuschel benötigt ihr übrigens etwa 2 Säcke Spielsand a 20-25kg. Die BIG Muschel bietet nach unserer Erfahrung genug Platz für 1-2 Kinder bis etwa 3 Jahre.

Falls es regnet, könnt ihr die Muschel einfach aufeinander klappen. Auch nachts ist der mit Sand befüllte Teil gut geschützt durch die zweite Hälfte und kann nicht als Katzentoilette benutzt werden. So geschlossen kann die Muschel übrigens auch gut im Garten überwintern.

Die BIG Sandmuschel gibt es zum Sommeranfang häufig in Supermärkten und Baumärkten oder in Online-Shops (z.B. bei myToys).

Sandplanschbecken für den Strand

Der Sommerurlaub ist oft die schönste Zeit des Jahres: Sonne, Strand und Meer. Mit einem Baby wird das Abkühlen am Strand allerdings etwas schwierig, denn das Meer ist viel zu unsicher. Damit die Kleinsten auch schon etwas planschen können, gibt es hier tolle Varianten für den Strand. Die praktische 2-in-1 Strandpool-Decke ist ein echtes Allroundtalent: auf der einen Seite ist sie wasserfest beschichtet, sodass man nur eine kleine Mulde graben muss, um ein eigenes Planschbecken zu bauen. Ohne Wasser und umgedreht kann sie als einfache Decke genutzt werden.

Ein weiteres Sandplanschbecken gibt es auch bei Jako-o. Es ist etwas kleiner, kommt aber im Set mit 13 tollen Spielzeugen für Sand und Wasser.

Sonnenschutz und Planschbecken in einem! Die praktische Pop-up-Muschel ist super geeignet für den Strand oder auch als einfacher Sonnenschutz im Garten oder im Park.

Alternativen zum Planschbecken

Für alle, die keinen eigenen Garten oder Balkon besitzen und auch im Hinterhof keine Möglichkeit haben, ein Planschbecken aufzustellen, haben wir ein paar tolle Bade-Ideen gefunden. Ein echter Hingucker ist die aufblasbare Enten-Badewanne. Sie passt in fast jede Wanne und eignet sich auch, um sie mit den den Urlaub zu nehmen.

entenplanschbecken

Wer zuhause nur eine Duschkabine hat, muss aber auch nicht auf Abkühlung fürs Baby verzichten. Der Baby Watch Baby-Pool ist quadratisch und passt so in nahezu jede Dusche. Besonders für Babys ist diese Variante ideal, da sie in Ruhe planschen können, ohne sich an der Dusche zu stoßen oder auszurutschen. Der kleine Babypool kann zum Planschen oder Baden aber auch außerhalb der Dusche genutzt werden.

baby-wasserspass

Unser letzter Tipp ist das niedliche Fisch-Planschbecken von Bestway.  Auch erhältlich als Elefant.

baby-planschtiere

Planschbecken: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ab welchem Alter darf mein Kind ins Planschbecken?

Eine direkte Alterempfehlung für Babypools und Planschbecken gibt es nicht. Sobald das Kind selbstständig und sicher sitzen kann, kann es auch eine Runde im Planschbecken baden. Natürlich sollte aber immer eine Aufsichtsperson dabei sein, falls das Kind nach hinten umkippt oder doch mal etwas passiert.

Wie oft sollte ich das Wasser im Planschbecken wechseln?

In einem Planschbecken für Babys und Kleinkinder sollte das Wasser täglich gewechselt werden. Besonders im Sommer haben Keime im Wasser leichtes Spiel und könnten zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Stand das Planschbecken oder der Pool längere Zeit mit Wasser draußen, sollte er gereinigt werden. Sind keine groben Verschmutzungen oder Algen zu sehen, reicht schon das ordentliche Abspritzen mit dem Gartenschlauch.

Wie kann ich das Planschbecken sauber halten?

Mit täglichen Wasserwechseln ist der Schmutzbildung schon gut vorgebeugt. Das Reinigen geht am besten mit dem Gartenschlauch oder einem weichen Lappen. Bürsten oder aggressive Reiniger könnten das Planschbecken beschädigen.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Phthalatweichmacher, die die Produkte weich und biegsam machen, sollten möglichst vermieden werden. Auch andere Weichmacher, wie DEHP, und DBP haben in Kinderplanschbecken nichts zu suchen. Sie wurden vom EU-Parlament bereits 2005 für Spielzeug und Babyprodukte verboten. Alternative Weichmacher, wie DEHT und DINCH, können ebenfalls durch das Material abgegeben und auf die Person im Planschbecken übertragen werden.

Kann man ein Planschbecken flicken?

In der Regel kann man Planschbecken mit normalem Fahrrad-Flickzeug wieder reparieren. Manchen Becken liegen sogar Flicken bei, falls doch mal ein Loch im Material sein sollte. Tipp: das Becken mit Luft gefüllt unter Wasser halten – so sieht man schnell, wo Luft austritt und kann den Flicken anbringen.

Gibt es Planschbecken für die Wohnung?

Für alle die kein Platz für ein Planschbecken haben, gibt es auch kleine Planschbecken für Wanne oder Dusche. Hier haben wir für euch die beliebtesten rausgesucht.

Muss ich die ganze Zeit dabei sein, wenn mein Kind planscht?

Während das Kind im Planschbecken sitzt, wollt ihr nur mal eben rein gehen und das Telefon holen? Nehmt euer Kind am besten mit und lasst es nicht unbeaufsichtigt im Wasser spielen. Auch wenn das Wasser nur ein paar Zentimeter hoch ist, könnte euer Kind unglücklich ausrutschen und es besteht das Risiko des Ertrinkens. Auch ältere Kinder solltet ihr beim Baden im Auge behalten. Achtet auch darauf, das unter dem Planschbecken keine Steine oder Stöcke herumliegen. Euer Kind könnte sich daran verletzen, außerdem geht das Material des Beckens dadurch kaputt.

Muss ich mein Kind im Wasser auch eincremen?

Ausreichender und vor allem wasserfester Sonnenschutz ist sehr wichtig. Auch wenn das Planschbecken ein kleines Dach hat, ist es sinnvoll, das Planschbecken in den Schatten zu stellen. Oder ihr positioniert einen großen Sonnenschirm neben das Becken. Hier lest ihr mehr über Sonnencremes für Kinder und Babys im Test.

Wie warm sollte das Wasser im Planschbecken sein?

Wenn euer Kind noch sehr klein ist, füllt auch immer etwas warmes Wasser mit in das Becken. Das Wasser sollte nach dem Befüllen etwa handwarm sein, damit dein Kind nicht friert. Die Sonne erwärmt das Wasser meistens noch zusätzlich. Spätestens bei blauen Lippen und zitterndem Körper heißt es schnell raus aus dem kühlen Nass.

Diese beiden Wasserfrösche haben Spaß beim Planschen 🙂

Wie sorgt ihr im Sommer für Abkühlung? Wasserschlauch, Planschbecken, Babybadewanne? Habt ihr mit einem Planschbecken besonders gute oder besondere negative Erfahrungen gemacht? Teilt eure Tipps und Erfahrungen in den Kommentaren!

6 Gedanken zu “Die besten Planschbecken für Babys und Kleinkinder – Test und Empfehlungen

  1. Toll geschrieben! Wir haben nur ein Balkon und haben im Frühling bereits mit den Gedanken gespielt, eine Big Muschel zukaufen. Toll finde ich, dass man sowohl Sand als auch Wasser einfüllen kann. Letztes Endes haben wir es sein lassen und benutzen die „alte“ Babybadewanne von I*ea. Unser Kind ist erst 1 und kann noch gut drin planschen.

  2. Wir haben kein klassisches Planschbecken, sondern einen Pop-up-Pool. Dieser bietet einige Vorteile: kein Aufpumpen, schnell verstaut und Katzensicher 😉 (hatten zuvor 2 Planschbecken die leider unserem Kater zum Opfer gefallen sind).

  3. Kleiner Tipp am Rande: Bei Toys’r’us gibt es die blauen Strandmuscheln für nur 10 €. Also zwei Hälften für zusammen nur 10 €. Finde ein echtes Schnäppchen 🙂

    • Danke für den guten Tipp Markus, 10 Euro sind ein super Preis und die Strandmuschel ist wirklich empfehlenswert, haben wir selbst auch schon seit 3 Jahren in Verwendung 🙂

Kommentare sind geschlossen.