14 Must-Haves für dein Herbst-Baby

Wusstet ihr, dass im September die meisten Babys zur Welt kommen? Viele von euch bereiten sich auf den großen Tag der Geburt vor oder dürfen ihr Baby schon in den Armen halten. Viel braucht man gar nicht in den ersten Wochen, aber ein paar Dinge gibt es, die euch das Mama-Leben leichter machen. Wir haben für euch einige unser besten Eltern-Tipps und Empfehlungen für Herbst-Babys zusammengestellt – schaut mal rein!

must-haves-herbst-baby-2016


 

1. Die Einschlagdecke

Im nasskalten Herbst ist selbst der Weg vom warmen Auto in den Supermarkt schon eine Herausforderung für das Temperaturempfinden eures Babys. Damit die Kleinen es kuschelig haben, haben sich für spezielle Einschlagdecken bewährt, in die ihr euer Baby im Nu einwickeln könnt. Genauso schnell könnt ihr dann im Warmen die Decke wieder öffnen, und euer Baby ist rundherum warm, ohne zu schwitzen oder draußen zu frieren. Die Einschlagdecken gibt es auch für die Babyschale mit Gurtschlitzen zum Beispiel von Hoppediz, Hobea, Lodger oder BabyBym.

Hoppediz Einschlagdecke

Bild: Hoppediz Einschlagdecke

2. Das Tragecover

Ganz gleich, ob Babytrage oder Tragetuch– in einer Tragehilfe könnt ihr euren kleinen Liebling herumtragen, so dass er immer ganz nah bei euch ist und ihr habt gleichzeitig die Hände frei – sehr praktisch. Durch eure Körperwärme hat das Baby es warm und kuschelig, aber wenn es draußen kälter wird, regnet oder windig ist, braucht es noch einen Schutz mehr. Dafür eignen sich Tragecover hervorragend, da sie sich wie ein Schutzschild um das Baby legen. Die Marke sollte zur jeweiligen Trage passen, das Cover auf dem Bild ist von Manduca – es gibt aber auch universelle Tragecover, die zu verschiedenen Tragen passen. Eine Alternative sind richtige Tragejacken, die es inzwischen auch schon mit herausnehmbaren Einsätzen gibt, so dass man sie später als normalen Parka oder Jacke tragen kann.

Bild: Manduca

Bild: Manduca

 3. Der Kuschel-Schlafsack

Ein Schlafsack ist essentiell für dein Baby. Er hält warm in den kalten Herbstnächten, aber vermeidet auch Überhitzung. Babys fühlen sich im Schlafsack geborgen und er ist sicherer als Bettdecken – deshalb ist ein Schlafsack eine der wichtigsten Empfehlungen, um dem plötzlichen Kindstod (SIDS) vorzubeugen. Total angesagt und praktisch für etwas ältere Kinder sind die Schlafsäcke mit und ohne Füße von Schlummersack:

schlummersack

4. Der Fußsack

Der Wagen- oder Fußsack schützt dein Baby im Kinderwagen vor Kälte. Ähnlich wie ein Schlafsack umhüllt er deinen Liebling und hält ihn auch bei Wind und Wetter trocken und warm. Fußsäcke gibt es in vielen Längen für die Babyschale, den Kinderwagen oder später für den Buggy und aus verschiedenen Materialien für jedes Budget. Hier erfahrt ihr, worauf ihr beim Kauf des Fußsackes achten solltet.

fußsack babymarkt

 

5. Regencover für den Kinderwagen

Auch wenn es draußen stürmt und regnet – ein Spaziergang tut immer gut. Um dabei den Kinderwagen vor Nässe und das Baby vor Regen zu schützen, empfiehlt sich ein Kinderwagen-Regenschutz. Gute Kundenbewertungen bekommen auch die Regencover der Marke reer.

regenschutz reer

 

6. Leuchtsticker – Tuning für den Kinderwagen

Im dunklen Herbst empfiehlt sich besonders für den Straßenverkehr ein kleines „Tuning“ des Kinderwagens mit Leuchtstickern. Viele kennen jene Reflektorstreifen noch vom Schulranzen oder ähnlichem, aber auch am Kinderwagen haben sie sich bewährt.

leuchtsticker

© Wagalum

7. Für ältere Babys: Regensachen & Herbstoveralls

Während ein Neugeborenes noch friedlich im Wagen eingepackt schlummert und vom Regennass des Herbstes nicht viel bemerkt, sind ältere Babys schon mobiler. Dabei ist es kleinen Weltentdeckern meist ganz egal, ob es regnet oder schneit. Super praktisch sind dafür Softshellanzüge, die weder Wind noch Nässe durchlassen und die Kleinen gut schützen. Die Anzüge können etwas  kostenintensiver sein. Daher empfehlen wir euch, bei Tchibo oder Shoppingclubs nach Aktionsangeboten Ausschau zu halten. So kann man für 39,- Euro schon einen Softshellanzug ergattern. Alles wissenswerte über Softshell könnt ihr übrigens hier nachlesen.

jako-o

©Jako-O

8. Die Fleece-Jacke und der Fleece Overall

Super flauschig und super warm sind Fleece-Jacken, die sich gerade für den Übergang zwischen Sommer und Herbst gut eignen und auch als Unterzieh-Jacke sehr praktisch sind. Wunderbar warm sind auch Fleece-Overalls zum Beispiel von den bekannten Outdoor-Marken wie zum Beispiel Vaude oder Jack Wolfskin.  Bekommen könnt ihr sie aber auch günstig als Eigenmarken bei TchiboC&A, Jako-o oder Ernsting`s Family.

9. Das Strickjäckchen

Warm, kuschelig und praktisch, da leicht an- und auszuziehen (schließlich spart man sich das Über-den-Kopf-ziehen): Die Strickjacke ist ein klares Must-Have für dein Baby. Selbstverständlich sollte das Material weich sein und seine Form nach dem Waschen behalten – niedlich sollte das Prachtstück auch noch sein. Bildhübsche Strickjäckchen findet ihr zum Beispiel bei NEXT, Vertbaudet oder bei BODEN.

boden & next strickjacken

© BODEN / © next

10. Winterstrumpfhosen und Leggings

Dicke oder mit Sweat gefütterte Strumpfhosen und Leggings halten die Beinchen eurer Babys schön warm. Dabei gibt es einige zuckersüße Exemplare z.B. von Fizter oder Dimbo World. Auch bei Amazon oder C&A könnt ihr super Strumpfhosen und Leggings bekommen!

fizter-strumpfhosen

11. Mützchen

Die meiste Wärme geht über den Kopf verloren- predigten schon unsere Großeltern. Um dem vorzubeugen, muss also eine Babymütze her. Bei Babymarkt, NEXT, Ernsting’s oder C&A gibt es eine große Auswahl an süßen Kopfbedeckungen.

Mützen

©next / © C&A

12. Wind- und Wettercreme

Die zarte Haut an Gesicht und Händen muss natürlich auch geschützt werden, wenn es draußen ungemütlich wird. Auch hier gibt es unzählige Marken. Wir können die WELEDA Wind- und Wettercreme empfehlen. Mit Ringelblume ist sie wunderbar leicht und pflegend zu Babys Haut, ganz ohne Konservierungsstoffe oder Paraffine.  Erprobt und immer wieder verwendet an den Kindern der Sparbaby-Redaktion!

calendula_wind_und_wetterbalsam

© Weleda

13. Die 3-in-1 Schwangerschafts- und Tragejacke

Auch wenn ihr schon auf der Zielgeraden der Schwangerschaft seid, benötigt ihr vielleicht noch eine warme Umstands-Herbstjacke.  Eine super Sache sind die 3-in1-Jacken für Schwangerschaft , kurz nach der Geburt und durch die Stillzeit hindurch. Später könnt ihr den Einsatz rausnehmen und dann wie einen normalen Parka tragen. Bei manchen Modellen, ist der Babyeinsatz anzippbar sodass ihr euren Schützling immer nah bei euch tragen könnt.

vertbaudet 3 in 1 Umstandsjacke

© Vertbaudet

 

Was darf bei euch im Herbst nicht fehlen? Wir freuen uns auf eure Tipps und Ergänzungen in den Kommentaren!

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar