Vegan, vegetarisch, zuckerfrei – 3 einfache Waffelrezepte für Babys und Kinder

Idee fürs Mittagessen gesucht? Wir haben für euch drei tolle Waffelrezepte ausprobiert, die sich perfekt als Hauptmahlzeit oder gesunder Snack zwischendurch eignen. Das Beste daran: alle drei Rezepte sind zuckerfrei und vegan. Wer mag, kann die Waffeln aber natürlich auch vegetarisch zubereiten. Super geeignet auch für unterwegs und für BLW-Babys.

Die Rezepte findet ihr sowohl im Video als auch noch einmal schriftlich hier im Artikel. Viel Spaß beim Ausprobieren und: guten Appetit!

Pizzawaffeln

Diese Waffeln sind unser absoluter Favorit. Sie schmecken toll herzhaft, haben Gemüse darin versteckt und sind superschnell gemacht. Am besten schmecken sie mit einem frischen Dipp. Wir haben einfach etwas Creme Vega, Hafermilch, Knoblauch und Kräuter miteinander verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wer es vegetarisch und/oder schneller mag, kann auch einfach Zaziki oder einen fertigen Kräuterquark als Dipp nehmen. Schmeckt köstlich!

Zutaten:

  • 200g Dinkelmehl
  • 1/2 Paprika
  • 2 Stangen Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz (könnt ihr für kleine Kinder natürlich auch weglassen)
  • 75 g Reibekäse (wir haben den veganen Reibekäse von Simply-V genommen)
  • 200 ml Mineralwasser

Zutaten abwiegen, Paprika, Lauchzwiebel und Knoblauch in kleine Stücke schneiden und alles gemeinsam mit den Gewürzen verrühren, bis ein cremiger Teig entsteht. Ab ins Waffeleisen, bis die Waffeln goldbraun sind. Fertig!

Bananenwaffeln

Favorit der Kinder, ganz klar, sind die Bananenwaffeln. Sie sind fluffig und süß – aber zuckerfrei. Die Süße kommt allein von den Bananen. Je reifer, desto besser. Da man für die Waffeln nichts schnippeln muss und nicht mal Eier aufschlagen braucht, sind sie wirklich im Nullkommanix fertig. Perfekt fürs Frühstück, als Nachmittagssnack oder wenn spontan Besuch in der Tür steht.

Zutaten:

  • eine zerdrückte Banane
  • 75 g Dinkelmehl
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL (Raps-)Öl

Zutaten abwiegen, Banane mit der Gabel zerdrücken und alles gemeinsam mit dem Backpulver, Zimt und Öl verrühren, bis ein cremiger Teig entsteht. Ab ins Waffeleisen, bis die Waffeln goldbraun sind. Fertig!

Kloßteigwaffeln

Die Waffeln aus fertigem Kloßteig sind mal etwas ganz anderes und geschmacklich wirklich top. Zum Mitnehmen eignen sie sich allerdings nicht ganz so gut, wie die beiden anderen, da sie um einiges weicher sind und man sie dadurch nicht so gut mit der Hand essen kann. Und auch beim Backen braucht man etwas mehr Geduld – vor allem aber muss man das Waffeleisen bei diesen Waffeln wirklich gut einfetten, sonst kleben sie fest. (Vertraut uns, wir haben den Fehler schon für euch gemacht.) Wer Klöße mag, wird die Waffeln lieben.

Zutaten:

  • 1/2 Packung Kloßteig
  • 1 Möhre
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • (Hafer-) Milch nach Bedarf

Zutaten abwiegen, Möhren und Zucchini raspeln, Lauchzwiebel klein schneiden. Mit der Gemüsebrühe verrühren und nach Bedarf Hafermilch dazugeben, bis ein cremiger Teig entsteht. Achtung: Lieber etwas zu wenig als zu viel. Der Teig darf gern etwas dicker/zäher sein als normalerweise üblich. Ab ins Waffeleisen, bis die Waffeln goldbraun sind. Fertig!